Newsletter 10/11 vom 10.03.2011

Liebe Leserinnen und Leser,

iPad 1 & 2 im Vergleich und Infos zu iOS 4.3
iPad 1 & 2 im Vergleich und Infos zu iOS 4.3

die CeBIT in Hannover hat zwar ihre Pforten schon wieder geschlossen, trotzdem passiert nicht minder viel in der Welt der Telekommunikation. Callmobile lässt beispielsweise debitel light wieder neu aufleben und bringt einen 8-Cent-Einheitstarif im Netz von T-Mobile auf den Markt. Details dazu finden Sie im Mobilfunk-Bereich dieses Newsletters.
     Apple hat gestern die neue Firmware iOS4.3 zum Download freigegeben und wird morgen mit dem Verkauf des iPad 2 starten. Passend dazu finden Sie in diesem Newsletter einen Vergleich zwischen dem iPad und dem iPad 2 im mobicroco-Bereich. Und wer für sein Smartphone, Tablet oder Netbook einen Datentarif braucht, findet im Spezial-Teil einen Ratgeber mit Tipps zur Wahl des richtigen Mobilfunk-Datentarifes.
     Die zahlreichen Neuigkeiten und Highlights der CeBIT finden Sie natürlich auch noch bei uns. Einen Überblick über die komplette CeBIT-Berichterstattung von teltarif.de sowie zahlreiche Bilder haben wir unter www.teltarif.de/cebit/ für Sie zusammengestellt.
    Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre und viel Spaß beim Telefonieren und Surfen.

Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Festnetz Call by Call: Günstige Gespräche zum Handy
Internet Telekom plant Abschaltung ihres Newsgroup-Servers
Mobilfunk Das Comeback von debitel light: 8-Cent-Tarif
Handy & Co Erste Erfahrungen mit iOS 4.3
  Google Nexus S ab sofort in Deutschland erhältlich
Spezial Wahl eines Handy-Datentarifes: Das müssen Sie beachten
mobicroco iPad 1 versus iPad 2: Ein Vergleich der Apple-Tablets

Festnetz

Call by Call: Günstige Gespräche zum Handy

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-Fr 7-19
Nebenzeit
Mo-Fr 19-7
Wochenende
Sa+So 0-24
Ort 01028 01013 01070
Fern 01028 01013 01070
Mobil 01012 01012 01012
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 10.03.2011

So billig wie in dieser Woche waren Gespräche per Call by Call zum Handy noch nie. Zeitweise fielen die Minutenpreise auf unter 3 Cent pro Minute. Selbst langfristig günstige Anbieter machen inzwischen bei diesem Preiskampf mit. Die von uns aktuell empfohlene 01012 für Gespräche zum Handy wird bis Ende des Monats nicht mehr als 6,88 Cent pro Minute berechnen und verlangt aktuell knapp 3,3 Cent pro Minute.
     Bei Gesprächen ins deutsche Festnetz zwischen 7 und 19 Uhr zahlen Kunden, wählen sie die 01028 vor, maximal 1,53 Cent pro Minute. Nach 19 Uhr sind es bei Nutzung der 01013 nicht mehr als 0,95 Cent pro Minute. Am Wochenende empfiehlt sich die Nutzung der 01070 mit maximal 1,49 Cent pro Minute. Nach 19 Uhr kann alternativ ebenfalls die 01013 genutzt werden. Bei Gesprächen ins Ausland sollte vor dem Telefonat ein Blick in den Tarifrechner für Call by Call geworfen werden. Wir empfehlen, ausschließlich Anbieter mit einer Tarifansage zu nutzen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • 118000 verzichtet auf Weiterverbindungskosten
    Gespräch ist nach zwei Minuten zu je 1,59 Euro kostenlos  mehr..
  • Telekom stellt Tarif CallTime ein
    Kunden müssen Tarif aktiv wechseln  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Sparen bei einem alternativen Festnetz-Anschluss: Auch ohne Call by Call können Sie günstiger ins Ausland und zu Mobilfunkanschlüssen telefonieren. In unserem Ratgeber erfahren Sie, wie.

Internet

Telekom plant Abschaltung ihres Newsgroup-Servers

Telekom-Newsserver soll abgeschaltet werden.
Telekom-Newsserver soll abgeschaltet werden.

Die Deutsche Telekom plant, ihren Newsgroup-Server abzuschalten. Dabei handelt es sich um einen Server, der verschiedene Foren für die Nutzer bereithält, in denen Neuigkeiten ausgetauscht und Themen diskutiert werden. Im Unterschied zu Webforen verbrauchen Newsgroups deutlich weniger Bandbreite und lassen sich einfach über ein eigenes Programm abrufen. Genutzt werden kann dafür zum Beispiel das auf vielen Windows-Rechnern ohnehin vorinstallierte Outlook Express. Der Telekom-Newsserver hält aktuell knapp 20000 Gruppen zu unterschiedlichsten Themen bereit.
     Zum 31. März will die Telekom diesen Dienst, der vor allem von versierten Nutzern genutzt und geschätzt wird, ersatzlos einstellen. Doch es gibt Alternativen anderer Anbieter. Welche das sind, zeigen wir Ihnen in einem aktuellen Artikel.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • LTE von Vodafone bei mobilcom-debitel erhältlich
    Derzeit zwei Tarife für 4G-Mobilfunk-Internet zur Auswahl  mehr..
  • LTE: o2 plant offenbar eigene Komplettpakete für Voice & Internet
    Zudem möglicherweise früherer LTE-Start als bislang angekündigt   mehr..
  • Online-Banking per mTAN: BSI warnt vor neuer Schadsoftware
    Täter operieren mittels kombiniertem Angriff auf PC und Smartphone  mehr..
  • Unitymedia: 3play 128.00 kostet nur noch 60 Euro pro Monat
    Provider-Wechsler können weiterhin bis zu sechs Gratis-Monate erhalten  mehr..
  • Kabel Deutschland startet im März mit Video on Demand
    Kunden brauchen keinen Kabel-Deutschland-Internetanschluss  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Telefon und Internet zum Pauschalpreis: Die günstigsten Double-Play-Pakete finden Sie mit unserem Doppel-Flatrate-Rechner.

Mobilfunk

Das Comeback von debitel light: 8-Cent-Tarif

debitel-light
8-Cent-Tarif
Einrichtung 1,95
Startguthaben 5,00
Minutenpreis 0,08
Mailbox 0,00
SMS 0,08
SMS-Flat 9,95
Stand: 10.03.2011,
Preise in Euro

Als vor einigen Jahren im Mobilfunkmarkt die Discounter wie Pilze aus dem Boden sprießten, startete auch debitel seine Billigmarke debitel light. Kunden dieses Discounters wurden später von blau.de übernommen. Nun aber startet debitel light wieder neu durch. Callmobile bringt unter dieser Marke ab sofort einen 8-Cent-Einheitstarif im Netz von T-Mobile auf den Markt. Die SIM-Karten sind bereits bestellbar und kosten 1,95  Euro mit 5 Euro Startguthaben. Die genauen Konditionen und warum sich die SIM-Karte nur für jene Leute lohnt, die sie auch wirklich nutzen wollen, lesen Sie in einer ausführlichen Vorstellung des Tarifs.
     Interessant ist der neue debitel-light-Tarif beispielsweise für Viel-SMS-Schreiber. Zum Monatspreis von 9,95 Euro kann eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze gebucht werden. Diese Flatrate ist zwar auf 50 000 SMS pro Monat limitiert, wirklich verschicken kann diese SMS-Anzahl ein Privatkunde bei regulärer Nutzung jedoch nicht. Details dazu lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Ab 1. April: o2 streicht Inklusiv-Minuten bei den o2-Blue-Tarifen
    Betroffen sind die Tarife o2 Blue 100 und o2 Blue 100 Flex  mehr..
  • Telekom-Technik-Chef: "Kunden profitieren vom HSDPA-Ausbau"
    Bruno Jacobfeuerborn im Interview mit teltarif.de   mehr..
  • Smartmobil: Drillisch startet neue Discount-Marke am 1. April
    100 Minuten, 100 SMS & Handy-Internet-Flat für 9,95 Euro  mehr..
  • Phonex: All-Net-Sprach- plus Daten-Flat dauerhaft für 27,90 Euro
    Aktion gilt für Neukunden und über die gesamte Vertragslaufzeit  mehr..
  • o2 Prepaid Surfstick für 14,99 Euro erhältlich
    Preise der Prepaid-Surfsticks der Netzbetreiber in der Übersicht  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Prepaid-Discounter bieten preiswerte Alternativen zu den Angeboten der Netzbetreiber. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Discounter in den deutschen Mobilnetzen und vergleichen die Preise und Leistungen in unserem Ratgeber.

Handy & Co

Erste Erfahrungen mit iOS 4.3

iOS 4.3 kommt mit einem WLAN-Hotspot
iOS 4.3 kommt mit einem WLAN-Hotspot

Seit gestern Abend ist die neue Firmware iOS 4.3 verfügbar. Installieren lässt sich die neue Software auf dem iPhone 3G S und auf dem iPhone 4, auf dem iPad sowie auf dem iPod touch der dritten und vierten Generation. Entwickler konnten diese neue Firmware bereits seit Ende letzter Woche als so genannte Golden-Master-Version testen. Auch wir haben wir uns das iOS 4.3 bereits ausführlicher angesehen. Spannende Neuerung auf dem Apple iPhone 4 ist die Einführung des Personal Hotspots. Damit lässt sich das Apple-Handy - wie auch viele andere aktuelle Smartphones - jetzt auch als WLAN-Hotspot für bis zu fünf andere Smartphones, Tablets oder Laptops verwenden. Einen ersten Test der neuen Firmware lesen Sie in einem aktuellen Testbericht. Unter diesem Artikel finden Sie auch Links zu weiteren Artikeln zum Apple iOS 4.3.

Zum Inhaltsverzeichnis

Google Nexus S ab sofort in Deutschland erhältlich

Google Nexus S
Google Nexus S

Das zweite Google-Handy, das Google Nexus S, ist ab sofort auch in Deutschland erhältlich. Das erste Smartphone, das mit Android 2.3 (Gingerbread) ausgeliefert wird, kann bei Vodafone und Amazon in den Online-Shops bestellt werden. Bei o2 und The Phone House, die das Nexus S ebenfalls ihren Kunden verkaufen wollen, ist das Smartphone noch nicht erhältlich. Bei Vodafone kostet das Gerät ohne Vertrag 549,90 Euro, Amazon aktuell knapp unter 520 Euro.
     Auf der CeBIT in Hannover hatten wir Gelegenheit, das Nexus S in der in Deutschland verfügbaren Version mit Super-Clear-LCD-Display einem kurzen Test zu unterziehen. Dabei fiel auf den ersten Blick die gegenüber dem Vorgänger Nexus One etwas billig wirkende Verarbeitung mit Plastik-Gehäuse auf. Welchen Eindruck das Gerät sonst in unseren Händen machte, lesen Sie in einem entsprechenden kurzen Testbericht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co:

  • Google Nexus One mit Android 2.3.3 im ersten Test
    VoIP-Funktion im Betriebssystem und hoher Akku-Verbrauch  mehr..
  • Samsung, Smartphones und Seemannsgarn
    TV-App kommt für Smartphone Galaxy S II und Tablet Galaxy Tab  mehr..
  • Gerüchte um Apple iPhone mit 64 GB Speicherplatz
    Außerdem erneutes Update für iTunes veröffentlicht  mehr..
  • Vorgestellt: Die Symbiose von Symbian und Windows Phone 7
    So könnte das Ergebnis der Partnerschaft von Nokia und Microsoft aussehen  mehr..
  • Dell Venue Pro: Windows Phone mit Voll-Tastatur im Kurz-Test
    Hochwertige Verarbeitung und gute QWERTZ-Tastatur  mehr..
  • Neue Version Google Maps 5.2 für Android ist da
    Und weitere neue Apps für das Google-Betriebssystem  mehr..
  • Nokia veröffentlicht Update für Symbian^3
    Weitere Firmware-Updates für Symbian-Smartphones E52 und 5250  mehr..
  • Microsoft veröffentlicht Anleitung für Windows-Phone-7-Update
    Anwender sollen Medieninhalte und Apps auf dem Handy temporär löschen  mehr..
  • Samsung Galaxy Pro: Android-Smartphone mit QWERTY-Tastatur
    Smartphone läuft unter der Android-Version 2.2 (Froyo)  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Auf der Suche nach einem neuen Mobiltelefon hilft Ihnen unsere Handy-Datenbank mit mehr als 600 Modellen inklusive aller aktuellen Geräte, die Sie detailliert vergleichen können.

Spezial

Wahl eines Handy-Datentarifes: Das müssen Sie beachten

Der richtige Datentarif für Handy und Laptop
Der richtige Datentarif für Handy und Laptop

Über die Datennetze der Mobilfunkanbieter werden immer mehr Daten übertragen, was auch an der wachsenden Zahl Smartphones liegt. Doch nur wenige Nutzer machen sich Gedanken über den richtigen Datentarif. Dabei ist die Entscheidung für den richtigen Datentarif gar nicht so schwer, macht man sich im Vorfeld einige Gedanken über die eigenen Bedürfnisse. Entscheidend ist, welches Endgerät bzw. welche Endgeräte versorgt werden soll und wie intensiv diese genutzt werden. Dabei kann eine Kombination aus Smartphone-Tarifoption und einem Laptop-Surfstick genau so sinnvoll sein wie die Nutzung einer Multicard, also die Nutzung eines Datenpaketes auf mehreren SIM-Karten. In einem aktuellen Ratgeber geben wir Ihnen Tipps und helfen Ihnen bei der Wahl des richtigen Mobilfunk-Datentarifes .

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Alle wichtigen Daten am Handy verfügbar: So geht's
    E-Mails, Adressen, Termine und Notizen überall verfügbar machen  mehr..
  • Asus Eee Slate EP121: Windows-Tablet im kurzen Test
    Erfahrungen mit dem Eee Slate sind weitgehend positiv ausgefallen  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Mobile Computing - Alles rund um die mobile Kommunikation mit Netbook, Tablet &: Co. finden Sie auf unserer mobicroco-Themenseite.

mobicroco

iPad 1 versus iPad 2: Ein Vergleich der Apple-Tablets

Im Vergleich
  iPad 1 iPad 2
Display 9,7"-TFT-LCD mit LED-Backlight
Kamera keine vorne + hinten
Prozessor 1 GHz
Apple A4
1 GHz Dual-Core
Apple A5
Dicke 13,4 mm 8,8 mm
Gewicht 680 g
730 g mit 3G
601 g
613 g mit 3G

Vergangene Wochen haben wir Ihnen im Newsletter wenige Stunden nach der offiziellen Vorstellung bereits erste Details zum neuen Apple iPad 2 vorgestellt. In dieser Woche wollen wir Ihnen weitere Details zu dem neuen Tablet mit dem Apfel-Logo präsentieren. Dabei geht es im Wesentlichen darum, die Unterschiede zwischen den beiden Geräten herauszuarbeiten. So ist die neue Generation des Tablets, die noch diesen Monat auf den Markt kommen soll, deutlich dünner und auch einige Gramm leichter als die bisherige. Zudem hat die neue Version einen besseren Prozessor, soll aber nicht mehr Energie verbrauchen.
     Die Preise für das iPad 1 hat Apple indes gesenkt. Das Tablet, das seit etwa einem Jahr erhältlich ist, gibt es nun schon ab 379 Euro. Welche Version zu diesem Preis verkauft wird und weitere Unterschiede zwischen iPad 1 und iPad 2 lesen Sie in einer ausführlichen Meldung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus dem Channel mobicroco:

  • Google Chrome 10: Neuer Browser ist fertig
    Chrome wurde erneut schneller und bekam neue Einstellungen  mehr..
  • Neuer Internet Explorer 9 spart Strom und ist schnell
    Neuer Browser wird in den nächsten Wochen finalisiert  mehr..
  • Samsung Galaxy Tab 10.1: Preissenkung wegen iPad 2?
    Neues Apple-Tablet als Herausforderung für Konkurrenz  mehr..
  • Neues Samsung Galaxy Tab in 8,9 Zoll am 22. März
    Unternehmen stellt in Florida offenbar neues Tablet vor  mehr..
  • Apple iPad 2: Neue Schutzhülle und anderes Zubehör
    Ausgabe über HDMI mit einem Adapter möglich  mehr..

Zum Inhaltsverzeichnis


Netbooks, Tablets und mehr: Wir zeigen Ihnen die ganze Welt des Mobile Computings in unserem mobicroco-Channel!

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.