Newsletter 37/10 vom 16.09.2010

Liebe Leserinnen und Leser,

Nokia E7

Nokia ist zwar nach wie vor Marktführer im Handy-Markt, allerdings gelten gerade die neuen Smartphones des Unternehmens nicht mehr als die Spitzenmodelle schlechthin. Das soll sich jetzt ändern: Die Finnen wechseln nicht nur ihren langjährigen Chef aus, um frischen Wind ins Unternehmen zu bringen, sondern wollen auch mit neuen Endgeräten punkten. Ein Highlight ist das jetzt vorgestellte Nokia E7, das in der Tradition der beliebten Communicator-Modelle stehen soll. Im Handy-&-Co-Teil erfahren Sie, ob das Gerät diesem Anspruch gerecht wird und mit welchen weiteren Neuvorstellungen Nokia seine Position im Markt verteidigen will.
     Google indes bietet seit geraumer Zeit einen persönlichen Ortungsdienst, der allerdings bisher keinen großen Bekanntheitsgrad erlangt hat: Das so genannte "Latitude" kann den eigenen Standort bestimmen, kontinuierlich aufzeichnen und anderen zur Verfügung stellen. Der Dienst hat damit das Potenzial zu neuen Diskussionen in puncto Datenschutz, bietet aber auch zahlreiche nützliche Funktionen. Wir zeigen Ihnen Features, Möglichkeiten und Risiken von Latitude im heutigen Internet-Teil.
     Apropos Ortung: Die Navigation via Handy steht mittlerweile hoch im Kurs, da sie auch ohne separate Hardware die Routenplanung und Standortbestimmung erlaubt. Im Spezial-Teil dieses Newsletters finden Sie daher diesmal ausgewählte, günstige Handys mit GPS, die zum Teil sogar mit vollwertiger Turn-by-Turn-Navigation zum Schnäppchenpreis kommen.
     Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre und viel Spaß beim Telefonieren und Surfen.

Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Festnetz Call by Call: Tarifempfehlungen für die kommende Woche
Internet Risiken und Möglichkeiten: So funktioniert Googles Ortungsdienst
Mobilfunk Vodafone: Neue iPad-Flatrates, Hinweise auf iPhone-4-Verkauf
Handy & Co. Nokia: Neues Smartphone E7 soll Communicator-Tradition fortsetzen
  Vierte Generation: Der neue iPod touch in teltarif-Test
Spezial Übersicht: Günstige Navi-Handys in der Preisklasse bis 200 Euro
  Bundesliga bei der Telekom: Persönliche Liga-total!-Konferenz im Test

Festnetz

Call by Call: Tarifempfehlungen für die kommende Woche

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-Fr 7-19
Nebenzeit
Mo-Fr 19-7
Wochenende
Sa+So 0-24
Ort 01028 01013 01070
Fern 01028 01013 01070
Mobil 010010 010010 010010
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 16.09.2010

Dank teilweise langfristiger Tarifgarantien sind unsere Call-by-Call-Empfehlungen in letzter Zeit recht konstant. Sparcall mit der 01028 hat seine garantierte Obergrenze für Orts- und Ferngespräche in der Hauptzeit zwischen 7 und 19 Uhr auf 1,64 Cent pro Minute gesenkt und ist damit zu dieser Zeit erste Wahl. Werktags zwischen 19 und 7 Uhr gilt bei der 01013 von Tele2 weiterhin ein Maximalpreis von 0,98 Cent pro Minute. Am Wochenende ganztags bleibt für Festnetz-Telefonate die 01070 von Arcor erste Wahl, der maximale Minutenpreis liegt weiterhin bei 1,49 Cent.
     Etwas teurer sind nach wie vor Anrufe in die Mobilfunknetze. Günstig bleibt mit einer langen Garantie bis zum Jahresende nach wie vor die 010010, hier werden nicht mehr als 7,9 Cent pro Minute berechnet. Bei Telefonaten mit Call by Call ins Ausland sollte direkt vor dem Gespräch der Tarifrechner genutzt werden, um einen günstigen Preis zu ermitteln. Anbieter mit Tarifansage erhöhen hierbei die Sicherheit beträchtlich.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Editorial: Wie weit traut sich die Bundesnetzagentur dieses Mal?
    Drastische Senkung der Mobilfunk-IC-Entgelte würde dem Markt helfen  mehr...
  • BITKOM: Klassischer Telefonanschluss verliert gegen DSL und TV-Kabel
    Starke Nachfrage für Telefonie über TV-Kabel und DSL  mehr...
  • Härtere Maßnahmen gegen unerlaubte Telefon-Werbung gefordert
    Bestätigungslösung bei Telefon- und Online-Verträgen soll Betrug eindämmen  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Sonderrufnummern: Welcher Dienst hat welche Vorwahl? 0700, 0800, 0900, 0137 oder 0180 - alles über Arten und Kosten deutscher Sonderrufnummern.

Internet

Risiken und Möglichkeiten: So funktioniert Googles Ortungsdienst

Google Latitude
Google Latitude mit
Routenaufzeichnung

Google hat diverse Dienste im Sortiment, die dem Nutzer vermeintlich das Leben erleichtern sollen. Hierzu zählt auch das bisher mäßig bekannte Latitude: Der Service kann den Standort des Nutzers über sein Handy mit Hilfe von Sendemasten, GPS und WLAN-Netzwerken bestimmen, diesen kontinuierlich aufzeichnen und auf einer Karte präsentieren - wahlweise nur dem Nutzer selbst oder auch anderen Menschen. Sie ahnen schon: Während mancher Handy-Nutzer hier berechtigte Datenschutzprobleme wittert, sehen andere den Vorteil, zum Beispiel Freunde und Bekannte in der Nähe des eigenen Aufenthaltsortes zu finden. Wie der Service im Detail funktioniert und alles zu den Vor- und Nachteilen erfahren Sie in unserem Hintergrundbericht zu Googles persönlichem Ortungsservice Latitude.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Internet Explorer 9 Beta zum Download freigegeben
    Microsoft will mit dem Browser verlorenes Terrain zurückerobern  mehr...
  • Googeln, Copy, Paste - Plagiate gefährden die Karriere
    Technik und Internetwerbung animieren Studenten zum Abschreiben  mehr...
  • Ewe Tel bietet schlankeres und günstigeres VDSL-Komplettpaket
    DSL Mega Plus mit einer Telefonleitung kostet 39,95 Euro im Monat  mehr...
  • Tele Columbus: 6-MBit/s-Doppel-Flatrate für 19,99 Euro
    Kunden bekommen Breitband- und Festnetzflat mit einem Jahr Laufzeit  mehr...
  • Kundenservice: Wenn 1&1 minus 2 ergibt
    Die deutschen DSL-Anbieter tun sich schwer mit der Service-Qualität  mehr...
  • Schnelles Internet: Brüssel unterstützt Telekom-Konkurrenten
    Zugang zu Glasfasernetzen soll für alle Anbieter offen sein  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Immer im Bilde über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

Mobilfunk

Vodafone: Neue iPad-Flatrates, Hinweise auf iPhone-4-Verkauf

Vodafone iPad-Tarife
Monatspaket Monatsflat
Grundgebühr 14,95 24,95
Volumen 200 MB 3 GB
Laufzeit 1 Monat
Downstream 7,2 MBit/s
Drossel auf 64 kBit/s
Stand: 16.09.2010, Preise in Euro pro Monat

Vodafone hat neue Tarife für die iPad-Nutzung eingeführt und zudem Verbesserungen am bisherigen Angebot vorgenommen. Die neue Monatsflat erlaubt zum Preis von 24,95 Euro pro Monat das unbegrenzte Surfen, ab 3 GB monatlichem Verbrauch wird die Datenübertragung aber auf GPRS-Niveau gedrosselt. Das weiterhin zum Preis von 14,95 Euro pro Monat erhältliche Monatspaket ist jetzt ebenfalls eine Flatrate: Bisher war hier nach 200 MB pro Monat Schluss mit Surfen, jetzt wird ab dieser Grenze lediglich gedrosselt. Weitere Details zu diesen Angeboten sowie alles rund um die neue Vodafone-Tagesflat für iPad-Nutzer erfahren Sie in unserem Artikel zu den neuen iPad-Tarifen bei Vodafone.
     Kommt das iPhone 4 auch bei Vodafone? Die Gerüchteküche über ein Ende des Telekom-Exklusivvertriebs des Apple Kultgeräts brodelt seit langem. Aufwind bekommen die Spekulationen jetzt durch eine Webseite des Netzbetreibers, auf der Nutzer für "News zum Apple iPhone 4" angemeldet werden können. Alles rund um die so genannte "Interessentendatenbank" erfahren Sie in unserem Artikel zum iPhone 4 bei Vodafone.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Telekom: So bleibt die XtraCard aktiv
    Netzbetreiber veröffentlicht Regelung zur Abschaltung von Prepaid-Karten  mehr...
  • o2 Global Friends jetzt auch für Mobile Flat und Inklusivpaket
    In weiteren Tarifen für 15 Cent pro Minute ins Ausland telefonieren  mehr...
  • Edeka Mobil: Vier SIM-Karten zusammen für 15 Euro
    Insgesamt 40 Euro Startguthaben in der "Startbox Familie"  mehr...
  • Billiger als Aldi: Mobile Daten-Flatrate von maXXim für 14,95 Euro
    Vergleichbares Angebot auch bei simply data zu bekommen  mehr...
  • Aus Tangens wird TelDaFax
    Eine totgeglaubte Service-Provider-Marke macht weiter  mehr...
  • Lufthansa startet WLAN-Internet und Mobilfunk im Flugzeug
    Umrüstung der Langstrecken-Flugzeuge bis Ende 2011 vorgesehen  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Prepaid-Discounter bieten preiswerte Alternativen zu den Angeboten der Netzbetreiber. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Discounter in den deutschen Mobilnetzen und vergleichen die Preise und Leistungen in unserem Ratgeber.

Handy & Co.

Nokia: Neues Smartphone E7 soll Communicator-Tradition fortsetzen

Nokia E7
Nokia E7:
Der neue
Communicator?

Nokia ist nach wie vor Marktführer im Smartphone-Markt, doch die Finnen leiden unter einem Imageproblem, das schlussendlich Marktanteile kostet: Ihre Smartphones galten in jüngster Vergangenheit einfach nicht mehr als up to date, stattdessen standen Konkurrenten im Fokus. Das soll sich nach dem Willen Nokias natürlich wieder ändern: So hat das das Unternehmen jetzt das Nokia E7 präsentiert, das sich in die Tradition der beliebten Communicator-Reihe stellen soll. Es kommt allerdings mit einem seitlichen Schiebe- statt einem Klappmechanismus sowie einer Kombination aus QWERTZ-Tastatur und Touchscreen. Das Gerät arbeitet zudem mit Symbian^3, der neuesten Variante des Betriebssystems. Wie zeigen Ihnen in unserem Hintergrundartikel, ob das Nokia E7 ein würdiger Nachfolger der bisherigen Communicator ist.
     Während der Communicator traditionell ein Business-Gerät ist, will Nokia natürlich auch im Privatkunden-Segment punkten. Hier stellen die Finnen jetzt die beiden Smartphones C6-01 und C7 vor, die ebenfalls auf Symbian^3 basieren: Ersteres ist ein Touchscreen-Handy, das als Social-Networking-Spezialist positioniert wird. Das zweite Gerät kommt ebenfalls mit berührungsempfindlichem Bildschirm und unter anderem einer 8-Megapixel-Kamera. Alle weiteren technischen Details erfahren Sie im Artikel zu den beiden neuen Nokia-Smartphones C6-01 und C7.

Zum Inhaltsverzeichnis

Vierte Generation: Der neue iPod touch in teltarif-Test

iPod touch
Der neue iPod Touch
im Test

Der König unter den Apple-MP3-Playern ist der iPod touch - wobei die Bezeichnung MP3-Player eigentlich viel zu kurz greift: Das Gerät ist eine echte Multimedia-Maschine, die zudem mit Apps bestückt werden kann, das Surfen via WLAN ermöglicht und vieles mehr. Apple liefert das vor kurzem vorgestellte Gerät der vierten Generation jetzt aus - und wir haben es getestet. Auf den ersten Blick wirkt es dabei hochwertig verarbeitet. Es ist ziemlich flach und mit Retina-Display ausgestattet, das eine besonders gute Darstellung auf dem Touchscreen ermöglicht. Zudem kommt der iPod touch jetzt mit Front- und Rückkamera, unterstützt die Videotelefonie via Facetime und ist hierfür mit einem eingebauten Mikrofon ausgestattet. Letzteres kann aber auch mit anderen VoIP-Diensten genutzt werden, wie sich bei unserem Versuch zeigte. Wie das Gerät in weiteren Disziplinen abschneidet, erfahren Sie in unserem ersten Test des neuen iPod touch.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co.:

  • Das Nokia C3 jetzt als C3 Touch and Type
    Das nächste Nokia-Handy mit Tastatur und Touchscreen  mehr...
  • Das Günstig-Smartphone Nokia C3 im Test
    Blackberry-Ästhetik zum Kampfpreis  mehr...
  • Samsung B7722: Erstes Dual-SIM-Handy der Koreaner mit UMTS
    Touchscreen-Handy kostet im Online-Handel ab 350 Euro ohne Vertrag  mehr...
  • HTC Desire Z und Desire HD: Zwei neue Android-Schwergewichte
    Neue Bootfunktion: Smartphones sollen in Sekunden betriebsbereit sein  mehr...
  • Neue Android-Smartphones LG Optimus One und Optimus Chic
    Lange Akku-Laufzeiten und volle Google-Zertifizierung  mehr...
  • Gerücht um Apple iPad mit Kamera und Facetime-Unterstützung
    Neues iPad laut Gerüchten spätestens im ersten Quartal 2011 auf dem Markt  mehr...
  • WeTab von Neofonie geht am Dienstag in den Verkauf
    Ab morgen wird das Tablet an Händler ausgeliefert  mehr...
  • Bloß kein Seniorenhandy! Warum es kaum Elektronik für Alte gibt
    Bedienungsfreundliche Geräte werden nicht nur von Senioren nachgefragt  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Auf der Suche nach einem neuen Mobiltelefon hilft Ihnen unsere Handy-Datenbank mit mehr als 600 Modellen inklusive aller aktuellen Geräte, die Sie detailliert vergleichen können.

Spezial

Übersicht: Günstige Navi-Handys in der Preisklasse bis 200 Euro

GPS-Handys bis 200 Euro
Modell Turn-by-
Turn
ausgew.
Merkmale
OS Preis
Nokia 2710 ja Candybar Eigenentw. 100
LG GT540 ja Touch Android 170
Sony Ericsson
Aspen
nein Öko, Touch
QWERTZ
Windows
Mobile
200
Samsung Jet nein Touch Eigenentw. 200
Stand: 16.09.2010, günstige Onlineshop-Preise in Euro

Handys und Smartphones sind heutzutage Alleskönner: Mit ihnen kann der Nutzer nicht nur telefonieren, sondern auch surfen, Musik hören und mehr. Eine weitere Anwendung, die in immer mehr Endgeräten Einzug hält, ist die Navigation. Dabei müssen entsprechende GPS-Handys nicht mehr besonders teuer sein: Schon ab 100 Euro kann ein entsprechendes Gerät mit "lebenslanger" Turn-by-Turn-Navigation - also Anweisungen per Sprache - ohne weitere Kosten erstanden werden. In der Palette günstiger Navigations-Smartphones ist für jeden etwas dabei - vom klassischen Barrenhandy über Touchscreen-Geräte bis hin zu Slidern. Ausgewählte Modelle finden Sie in unserer Übersicht zu GPS-Handys in der Preisklasse bis 200 Euro.

Zum Inhaltsverzeichnis

Bundesliga bei der Telekom: Persönliche Liga-total!-Konferenz im Test

Symbolbild Fußball
Im Test: Liga Total!
mit persönlicher
Konferenz

Im Rahmen einer Presseveranstaltung der Telekom hatte teltarif.de die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des TV-Studios von Liga total! zu werfen und das über T-Home-Entertain nutzbare Angebot mit den speziellen neuen Features zur aktuellen Bundesliga-Saison zu begutachten - wir haben uns die Chance natürlich nicht entgehen lassen. Neu bei Liga Total! ist vor allem die persönliche Konferenz, bei der der Zuschauer zum Beispiel ein "Hauptspiel" wählen kann sowie weitere Partien, die ihn interessieren. Wenn bei diesen ein Tor fällt oder ein Elfmeter gegeben wird, informiert das System via Bild-in-Bild-Feature. Der Nutzer kann dann auf Wunsch in das Geschehen auf dem anderen Spielfeld wechseln, danach gehts zurück zum Hauptspiel. Vor Ort wurde zudem die tadellose Bildqualität deutlich - sowohl bei der SD- als auch bei der HD-Übertragung. Verzögerungen beim Wechsel der Partien gab es ebenfalls nicht. Unsere weiteren Eindrücke von der persönlichen Konferenz inklusive Foto-Galerie finden Sie in unserem Hintergrundartikel zu Liga total! im Vor-Ort-Test.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Fußball-Bundesliga kostenlos im Internet: Die rechtliche Grauzone
    Streams aus China und anderen Ländern auch hierzulande abrufbar  mehr...
  • Pay-TV-Sender Sky startet Mediathek für Sportfans
    Zahlreiche Videos auch für Nicht-Abonnenten kostenlos nutzbar  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Die besten Ratgeber: Wir bieten Ihnen ausführliche Hintergrundberichte, Tarifvergleiche, Tipps & Tricks und mehr auf unserer speziellen Seite zu unseren Themenschwerpunkten.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.