Newsletter 28/10 vom 15.07.2010

Liebe Leserinnen und Leser,

Festnetz-Telefon
Im Spezial-Teil:
Günstige Telefon-
Anschlüsse

nachdem andere Lebensmittel-Discounter wie Aldi, Penny oder Edeka ihren Kunden schon lange eigene Prepaid-Tarife anbieten, führte Lidl bislang nur das Angebot des Münchener o2-Discounters Fonic. Nun aber startet Lidl unter der Marke "Lidl Mobile" sein eigenes Tarifangebot, das - naheliegenderweise - von Fonic realisiert wird. Die Eckdaten des Tarifs: 9 Cent für Gesprächsminuten und SMS in alle Netze, dazu ein Kosten-Airbag bei 40 Euro, der die monatliche Rechnung für Gespräche und SMS auf eben diesen Höchstbetrag limitiert. Alle Details zu Lidls eigenem Prepaid-Tarif und wie sich die Offerte im Marktvergleich schlägt, lesen Sie im Mobilfunk-Teil unseres heutigen Newsletters.
     Im Rahmen unseres Themenmonats "Telefonieren zuhause" präsentieren wir Ihnen in unserem Spezial-Teil besonders günstige Telefon-Anschlüsse. Hier vergleichen wir Anschlusspakete, die überregional erhältlich sind.
     Über eine eigene Festnetz-Nummer günstig erreichbar sein können indes auch Mobilfunk-Nutzer mit eigener Homezone. Diese ermöglicht die festnetzgünstige Erreichbarkeit innerhalb eines bestimmten Radius um die gewählte Wunschadresse. Im heutigen Spezial-Teil finden Sie daher zusätzlich die Homezone-Optionen der Mobilfunk-Netzbetreiber im Überblick.
     Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre und viel Spaß beim Telefonieren und Surfen.

     Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Festnetz Call by Call: Günstig telefonieren im Sommer
Internet Simfy streamt 6,2 Millionen Musiktitel kostenlos
Mobilfunk Ab sofort: Mobile Surf-Flatrate bei Vodafone für 19,95 Euro
  Lidl Mobile startet mit Kreuzung aus Fonic und o2 o 40
Handy & Co. Das Navi-Handy Nokia 2710 im Test
Spezial Günstige Telefon-Anschlüsse von Sozialtarif bis Flatrate
  @home, Zuhause & Co.: Die Homezone-Optionen der Netzbetreiber

Festnetz

Call by Call: Günstig telefonieren im Sommer

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-Fr 7-19
Nebenzeit
Mo-Fr 19-7
Wochenende
Sa+So 0-24
Ort 01028 01013 01070
Fern 01028 01013 01070
Mobil 01088 01088 01088
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 15.07.2010

Man könnte meinen, dass bei der aktuellen Hitzewelle nicht nur das Eis im Becher, sondern auch die Telefontarife schmelzen. Das Preisniveau jener Tarife, die über längere Zeit konstant günstig sind, ist jedenfalls aktuell so niedrig wie lange nicht mehr. So bietet 01028 bis Ende des Monats Orts- und Ferngespräche werktags zwischen 7 und 19 Uhr für maximal 1,59 Cent pro Minute an. Werktags zwischen 19 und 7 Uhr bietet Tele2 Orts- und Ferngespräche über die 01013 für maximal 0,98 Cent pro Minute, am Wochenende ist Arcor (01070) mit maximal 1,49 Cent pro Minute eine günstige Empfehlung. In den Abendstunden ist Tele2 auch am Wochenende eine gute Wahl.
     Gespräche zu deutschen Handys sind über die 01088 garantiert günstig zu haben. Bis Ende des Monats gilt ein Minutenpreis von maximal 7,88 Cent pro Minute. Wer ins Ausland telefonieren möchte, sollte sich möglichst direkt vor dem Gespräch über die aktuellen Konditionen informieren und nach Möglichkeit nur Anbieter mit einer Tarifansage nutzen. Günstige Tarife für jedes Land finden Sie in unserem Festnetz-Tarifrechner.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Oberster Verbraucherschützer fordert kostenlose Warteschleifen
    vzbv-Präsident Billen will kostenlose Wartschleifen auch im Mobilfunk  mehr...
  • Schriftliche Bestätigung für Verträge am Telefon gefordert
    Verbraucherzentrale Brandenburg wünscht Gesetzesänderung  mehr...
  • Bundesnetzagentur kritisiert Polizei und Staatsanwaltschaft
    Verfahren gegen Lockanrufe würden vorschnell eingestellt  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Sparen überall dort, wo Call by Call nicht funktioniert: Die Nutzung von Calling Cards für sogenannte Callthrough-Gespräche eignet sich immer dann, wenn Call by Call nicht möglich ist. Vergleichen Sie selbst mit unserem Calling-Card-Rechner.

Internet

Simfy streamt 6,2 Millionen Musiktitel kostenlos

Kostenlos Musik hören
Musiktitel kostenlos hören

Seine Lieblings-Musik-Titel kostenlos anhören, ohne dafür zahlen zu müssen. Möglich wird dies durch Portale, die Musikstücke als kostenfreien Stream anbieten. Einer der Anbieter ist Simfy, das nach eigenen Angaben rund 6,2 Millionen Musiktitel bereitstellt. Simfy kooperiert dabei mit großen Musiklabels wie Universal Music, Sony Music, EMI oder Warner Music. Alle Hintergründe erfahren Sie in unserem Bericht zu dem für Nutzer kostenfreien Streaming-Dienst.
     Die Video-Plattform YouTube indes kämpft mit dem Problem, dass immer mehr Plattenfirmen dafür sorgen, dass Videos ihrer Künstler aus Copyright-Gründen entfernt werden müssen. Wer ein ganz bestimmtes Video sucht, hat allerdings die Möglichkeit, auf alternativen Plattformen fündig zu werden. Welche Dienste es hier gibt und was bei deren Nutzung zu beachten ist, lesen Sie in unserem Ratgeber-Artikel zu YouTube-Alternativen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Telekom-Discounter congstar tief in den roten Zahlen
    Erst 2013 könnte das Unternehmen die Verlustzone verlassen  mehr...
  • De-Mail jetzt auch bei der Telekom verfügbar
    Registrierung und erste Nachrichten sollen kostenlos sein  mehr...
  • Deutsche Post will für Internetbrief 55 Cent nehmen
    Kunden können ab sofort epost.de-Adresse reservieren  mehr...
  • Telekom-Interview: Breitband in weißen Flecken wird nicht teuer
    Dr. Ingo Hofacker im Gespräch mit teltarif.de: LTE, Entertain und Sky  mehr...
  • Code für Skype-Verschlüsselung teilweise aufgedeckt
    Reverse Engineering erfolgreich  mehr...
  • Avego hebt DSL-Preise auch für Bestandskunden an
    teltarif.de hilft bei Suche nach alternativen Anschlusspaketen  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Tipps zum sicheren Surfen im Internet erhalten Sie in unserem Ratgeber zum Thema Sicherheit im Internet.

Mobilfunk

Ab sofort: Mobile Surf-Flatrate bei Vodafone für 19,95 Euro

Aktion bis 14.08.2010
Mobile Connect Flat
Anbieter Vodafone
Grundgebühr 19,95
mit Hardware 24,95
Downstream 7200 kBit/s
Upstream 2000 kBit/s
Drosselung ab 5 GB
Stand: 15.07.2010,
Preise in Euro

Der Düsseldorfer Netzbetreiber Vodafone hat eine Sonderaktion für seinen Datentarif Mobile Connect Flat aufgelegt. Der Tarif, der sich besonders für das mobile Surfen per Laptop oder Netbook eignet, wird aktuell mit einem Preisnachlass von 15 Euro angeboten. Damit kostet die Mobile Connect Flat in der SIM-only-Variante 19,95 Euro anstelle der regulär anfallenden 34,95 Euro pro Monat. Vodafone garantiert zudem, dass der Preis "lifetime", also auch nach Ablauf der 24-monatigen Mindestvertragslaufzeit solange gilt, wie der Kunde dies wünscht. Wer den Aktionstarif auf welchen Wegen abschließen kann und welche zusätzliche Aktion Vodafone bei seiner Kombi-Flatrate SuperFlat Internet gestartet hat, lesen Sie in unserer ausführlicher Meldung zu den Vodafone-Daten-Aktionsangeboten.

Zum Inhaltsverzeichnis

Lidl Mobile startet mit Kreuzung aus Fonic und o2 o 40

Lidl-Mobile-Logo
Neuer Discounter:
Lidl Mobile

Der Lebensmittel-Discounter Lidl hat ein eigenes Prepaid-Discount-Angebot gestartet. Hatte die Supermarktkette bislang nur die Angebote des o2-Discounters Fonic in ihren Filialen verkauft, stellt sie mit Lidl Mobile nun einen eigenen Tarif auf die Beine, der vom Partner Fonic realisiert wird. Die Offerte kommt als 9-Cent-Einheitstarif für Gesprächsminuten und SMS in alle Netze, die Abfrage der Mailbox ist kostenlos. Die mobile Datennutzung kann wahlweise volumenbasiert (24 Cent pro MB) oder als Tages-Flatrate (2,50 Euro pro Nutzungstag) in Anspruch genommen werden. Entscheidendes Zusatz-Feature: Der bislang nur vom Netzbetreiber o2 direkt angebotene Kosten-Airbag wurde in den Lidl-Mobile-Tarif integriert. Das Kostenlimit liegt hier bei 40 Euro, die den maximalen monatlichen Rechnungsbetrag für innerdeutsche Standard-Gespräche und -SMS darstellen. Alle Informationen zu Lidls Prepaid-Tarif lesen Sie in unserem Vorstellungsartikel zur Tarif-Kreuzung aus Fonic und o2 o 40.
     teltarif.de hat den neuen Lidl-Mobile-Tarif bereits einem ersten Check unterzogen und mit den schon auf dem Markt befindlichen o2-Tarifen von Tchibo, Fonic, Alice und o2 selbst verglichen. In unserem Vergleich des neuen Lidl-Mobile-Tarifs erfahren Sie, warum sich das Angebot sowohl für Wenig- und Vieltelefonierer als auch SMS-Freunde eignet und welche Nachteile die Lidl-Mobile-Offerte mit sich bringt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • teltarif hilft: Fast 9 000 Euro für mobiles Surfen in der Türkei
    Provider mobilcom-debitel stellte sich erst stur, zeigte sich dann aber kulant  mehr...
  • NetzClub: Werbetelefonie von o2 noch ohne Werbung
    Kunden der ersten Stunde können Freivolumen dennoch nutzen  mehr...
  • Micro-SIM für Apple iPhone 4 und iPad auch bei E-Plus
    SIM-Karten im Sonderformat ausschließlich via Kundenbetreuung  mehr...
  • Wann Smartphone-Nutzer einen Datentarif brauchen
    Datenhungrige Anwendungen und Traffic durch Hintergrunddienste  mehr...
  • Lokalisten Fon: Zwei Jahre lang kostenlose Community-SMS
    Neukunden-Aktion läuft noch bis zum 1. August  mehr...
  • Deutsche telefonieren 37 Stunden per Handy im Jahr
    Fünf Milliarden Mobilfunkkunden weltweit  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Prepaid-Discounter bieten preiswerte Alternativen zu den Angeboten der Netzbetreiber. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Discounter in den deutschen Mobilnetzen und vergleichen die Preise und Leistungen in unserem Ratgeber.

Handy & Co.

Das Navi-Handy Nokia 2710 im Test

Nokia 2710
Das Nokia
2710

Ein Barrenhandy mit GPS-Modul - aber ohne Vertragsbindung - für lediglich rund 115 Euro. Die Rede ist vom Nokia 2710, das mit Series-40-Betriebssystem ausgeliefert wird. teltarif.de hat das besonders günstige Navi-Handy auf Herz und Nieren getestet: Dabei funktionierte die Navigation mit dem Nokia-Handy einwandfrei - selbst in geschlossenen Räumen -, die Sprachführung erfolgte laut und gut verständlich. Abseits des Navigations-Features bietet das Nokia 2710 durchschnittliche Leistungen - etwa in punkto Akku-Laufzeit, Display oder Telefonie-Qualität.
     Mit welchem erstaunlichen Lieferumfang Nokia punktet und wie unser Gesamt-Fazit zum günstigen GPS-Handy ausfällt, lesen Sie in unserem Testbericht zum Navi-Handy Nokia 2710.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co.:

  • Sony Ericsson X10 mini im Handy-Test
    Touchscreen-Handy mit Android OS und besonderer Oberfläche  mehr...
  • Verbraucherschützer raten vom Kauf des iPhone 4 ab
    Außerdem Gerüchte um neue Versionen von iPhone und iPad  mehr...
  • Zwei Jahre Apple iPhone 3G: Handy jetzt offiziell entsperren
    Für viele iPhone-Besitzer endet in Kürze die Vertragslaufzeit  mehr...
  • Neuer iPod touch soll Features des iPhone 4 bekommen
    Facetime künftig auch mit dem Multimedia-Player nutzbar  mehr...
  • Palm Pre und Palm Pixi Plus bei o2 ohne Vertrag für 240 Euro
    Palm Pre Plus jetzt für 361 Euro ohne Vertrag zu bekommen  mehr...
  • Die Camangi Webstation 171 im Tablet-PC-Test
    Kleineres, leichteres und günstigeres Tablet als das iPad aus Taiwan  mehr...
  • Frash ermöglicht Flash auf dem iPad
    Android-Port läuft auf einem Jailbreak-iPad  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Die kompakten Netbooks à la EeePC erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Auf einer speziellen Ratgeber-Seite präsentieren wir Ihnen alles Wissenswerte zu Netbooks.

Spezial

Günstige Telefon-Anschlüsse von Sozialtarif bis Flatrate

Günstige Telefon-Anschlüsse
  Monatl. Technik
Telekom 17,95 Festnetz
1&1 19,99 NGN
Kabel Dtl. 9,90 TV-Kabel
congstar 19,99 NGN
StarDSL 19,95 VoIP
Stand: 15.07.2010, Preise in Euro

Noch immer gibt es viele Nutzer, die auf einen Breitband-Internet-Zugang per Telefonkabel verzichten können oder wollen. Günstige, reine Telefon-Anschlüsse stellen für bestimmte Zielgruppen daher ein durchaus attraktives Produkt dar. Wir haben günstige, überregional verfügbare Anschlusspakete miteinander verglichen. Diese unterscheiden sich nicht nur in punkto einmaligen Bereitstellungs- und monatlichen Grundkosten, sondern auch in Hinsicht auf die je nach Gesprächsziel anfallenden Minutenpreise sowie die verwendete Anschluss-Technologie. So ist die Nutzung von Call by Call oder Preselection nur an Telefon-Anschlüssen der Deutschen Telekom möglich. Welcher Anbieter einen reinen Telefon-Anschluss bereits für 9,90 Euro pro Monat offeriert, erfahren Sie in unserem Vergleich günstiger Telefon-Anschlüsse - vom Sozialtarif bis hin zur Flatrate.

Zum Inhaltsverzeichnis

@home, Zuhause & Co.: Die Homezone-Optionen der Netzbetreiber

Homezone-Logo
Die Homezone-Tarife
im Vergleich

Viag Interkom - heute o2 - erfand im Jahr 1999 die Homezone. Heute bieten alle Netzbetreiber - außer E-Plus - entsprechende Homezone-Offerten, mit denen Kunden innerhalb eines bestimmten Radius um eine festgelegte Wunschadresse festnetzgünstig erreichbar sind. Bei einigen Anbietern werden aus der Homezone geführte Gespräche zudem günstiger abgerechnet. Bei Telekom Deutschland und Vodafone kostet die Homezone in höherwertigen Tarifen keinen Aufpreis, muss aber explizit hinzugebucht werden.
     Wir haben die Homezone-Angebote der Netzbetreiber miteinander verglichen und zeigen Ihnen, warum sich die Konditionen des einstigen Homezone-Pioniers o2 deutlich verschlechtert haben. Welcher Mobilfunker eine reine Homezone-Lösung als Festnetz-Ersatz bietet, lesen Sie in unserem Überblick der Homezone-Optionen der Netzbetreiber.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Kabel BW: Dreifach-Flat für Telefon, Internet und Sky-TV
    Anschlusspaket CleverKabel 50 Sky für zunächst 39,90 Euro pro Monat  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Telefonieren zuhause: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, bei der Telefonie zu sparen. Wir zeigen attraktive Angebote rund um den Festnetz-Anschluss in unserem speziellen Ratgeber.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine zeitlang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.