Newsletter 11/09 vom 19.03.2009

Liebe Leserinnen und Leser,


Nokia N97

auch die Zeit nach Mobile World Congress und CeBIT hat spannende Neuheiten auf Lager. Eine davon ist das schon Ende letzten Jahres angekündigte Nokia-Smartphone N97, das voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2009 auf den Markt kommt. Das Nokia N97 ist zweifellos ein Spitzenmodell. Dennoch stellt sich die Frage, ob es sich lohnt, auf das neue Flaggschiff der Finnen zu warten, oder ob es vielleicht auch eines der Vorgänger-Modelle tut, die bereits verfügbar sind - und das zu günstigeren Preisen als dies für die Handy-Neuheit zu erwarten ist. Dieser Frage gehen wir in einem ausführlichen Vergleich im Handy & Co.-Teil nach.
     Neue Angebote gibt es aber auch für die immer beliebter werdende mobile Internet-Nutzung. Dies ist eines der Themen in diesem Newsletter, das Sie im Mobilfunk-Teil finden. Unser Themen-Schwerpunkt in diesem Monat beleuchtet indes das klassische, "stationäre" Internet: So finden Sie in dieser Woche einen DSL-Doppel-Flatrate-Vergleich und eine Übersicht für günstiges Kabel-Internet als DSL-Alternative im Special-Teil.
     Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre sowie beim Telefonieren und Surfen.

Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Festnetz Mit Call by Call zu günstigen Minutenpreisen telefonieren
Internet web.de Navigator im ersten Test
Mobilfunk Tchibo: Surf-Stick mit Flat für 49,95 Euro, neue Vodafone-Daten-Tarife
Handy & Co. Nokia N97 und Nokia N96 im Vergleich
  iPhone OS 3.0: Copy&Paste und MMS fürs iPhone
Special DSL mit Doppel-Flatrate im Preisvergleich
  Kabel-Internet: Häufig günstiger als vergleichbares DSL

Festnetz

Mit Call by Call zu günstigen Minutenpreisen telefonieren

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-Fr 7-19
Nebenzeit
Mo-Fr 19-7
Wochenende
Sa+So 0-24
Ort 01079 01013 01070
Fern 01012 01013 01070
Mobil 01067 01067 01067
Stand: 18.03.2009

In dieser Woche haben wir wieder verlässliche Call-by-Call-Anbieter für Sie herausgesucht, die sich durch konstante Preise auch mit Tarifgarantie oder Tarifansage auszeichnen. Telefonkunden mit einem Festnetzanschluss der Deutschen Telekom können am Wochenende günstige Ortsgespräche für maximal 0,98 Cent pro Minute über die Call-by-Call-Vorwahl 01070 von Arcor führen. In Leipzig sind mit dieser Nummer am Samstag Gespräche im Vorwahlbereich 0431 sogar kostenfrei. Werktags empfehlen wir Ihnen allerdings, für Ortsgespräche zur Hauptzeit die 01079 mit Preisen von bis 1,84 Cent pro Minute und in der Nebenzeit die 01013 mit Minutenpreisen bis zu 0,92 Cent vorzuwählen.
     Die 01013 bietet indes auch für Ferngespräche in der Nebenzeit einen günstigen Preis von maximal 0,76 Cent pro Minute. Zur Hauptzeit ist dagegen die 01012 mit bis zu 1,79 Cent pro Minute mit Tarifansage ein verlässlich günstiger Anbieter. Für Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze empfehlen wir Ihnen diese Woche, die 01067 mit Tarifansage zu nutzen. Der Anbieter veranschlagt zurzeit 9,55 Cent pro Minute und informiert vor dem Gespräch über den aktuellen Preis. Ebenfalls Preise unter 10 Cent bieten die Anbieter mit den Vorwahlnummern 010066, 01085 oder 01052. Bitte beachten Sie, dass Anbieter außerhalb der von uns genannten Zeiträume auch bedeutend höhere Preise berechnen können. Die genauen Entgelte und weitere günstige Call-by-Call-Anbieter auch für Gespräche ins Ausland finden Sie in unserem Tarifrechner.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Persönliche Rufnummer 0700 nicht immer erreichbar
    Erreichbarkeit aus dem Ausland hängt von der Telefongesellschaft ab  mehr...
  • Telekom steigt als Bundesliga-Sponsor aus
    Konzern verabschiedet sich in der nächsten Saison von der Fußball-Liga  mehr...
  • Gericht: Vorratsdatenspeicherung ist unverhältnismäßig
    Verwaltungsgericht Wiesbaden sieht Verstoß gegen Datenschutz-Grundrecht  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Sonderrufnummern: Welcher Dienst hat welche Vorwahl? 0700, 0800, 0900, 0137 oder 0180 - alles über Arten und Kosten deutscher Sonderrufnummern.

Internet

web.de Navigator im ersten Test


web.de Navigator
mit Pinnwand

Auf der CeBIT hat web.de seine neue Entwicklung, den web.de Navigator, vorgestellt. Dabei handelt es sich um einen Kombination aus zentralem Passwort-Tresor, RSS-Feed und Bookmark-Anlage. Derzeit befindet sich der Navigator in der Beta-Phase, die allgemeine Freischaltung soll aber in den nächsten Wochen erfolgen.
     So bietet der Navigator unter anderem Registerkarten für die Bereiche Netzwerk, Shopping und Dienste. Hier kann der Nutzer seine Passwörter für die entsprechenden Partnerseiten hinterlegen. Auf diesem Weg muss er sich nicht mehr alle Benutzernamen und Passwörter auf den einzelnen Seiten merken und kann sie zentral aus seinem web.de-Konto ansteuern. teltarif.de konnte den web.de Navigator bereits jetzt im Rahmen der Beta-Phase testen. Welche Erfahrungen wir dabei gemacht haben, lesen Sie in unserer Meldung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • GMX und web.de krempeln Konditionen für FreeDSL um
    Rabatte für Speed-Optionen über die Mindestvertragslaufzeit für Neukunden  mehr...
  • easybell führt neue Internet-by-Call Garant-Tarife silver und gold ein
    easybell garantiert bis Mai einen Preis von 0,45 Cent pro Minute  mehr...
  • iP Softcom: Zwei-Wege-Sat-Anbieter mit neuem Tarifschema
    Grundlegende Probleme des Systems bleiben bestehen  mehr...
  • Vielfacher Betrug bei eBay-Auktionen
    Auch gegen ein Internet-Auktionshaus aus Bonn wird ermittelt  mehr...
  • Melden statt wegschauen: Internetwache als Anlaufstelle
    Bundesländer richten Meldedienste für Gewaltdrohungen im Internet ein  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Tipps zum sicheren Surfen im Internet erhalten Sie in unserem Ratgeber zum Thema Sicherheit im Internet.

Mobilfunk

Tchibo: Surf-Stick mit Flat für 49,95 Euro, neue Vodafone-Daten-Tarife

Mobiles Internet von Vodafone
Tarif Mobile C.
Volume L
Mobile C.
Flat
GG (SIM-Only) 19,95 34,95
GG (mit Hardware) 24,95 39,95
Freivolumen 300 MB Flatrate
Preise in Euro/Monat, MVLZ 24 Monate, Stand: 18.03.2009

Tchibo hat eine neue Aktion für die mobile Internet-Nutzung gestartet. Dabei gibt es den USB-Surf-Stick für 49,95 Euro inklusive einer einmonatigen Online-Flatrate. Details zu den Tarifen, die man nach dem Gratis-Monat wählen kann, finden Sie in unserer Meldung.
     Bei Vodafone indes werden für die bundesweite Nutzung jetzt nur noch zwei Preismodelle angeboten, die es wahlweise mit und ohne subventionierte Hardware sowie als Option zu einem bestehenden Sprachvertrag oder als eigenständigen Vertrag gibt. Mobile Connect L zum Beispiel nennt sich der kleinere Tarif, ein Paket mit monatlich 300 MB Inklusivvolumen. Als Option kostet er 19,95 Euro pro Monat. Die komplette, neue Preisstruktur finden Sie in unserem Artikel.
     Neu auf dem Markt ist zudem ein weiterer Daten-Discounter mit dem Namen spurtig.de aus dem Hause der Webmobilisten: Die HSDPA-Flatrate ist zum Preis von monatlich 28,95 Euro bei einer Laufzeit von 24 Monaten erhältlich und wird im Netz von T-Mobile realisiert. Welche Hardware es zum Vertrag gibt und welche Preise hierfür anfallen, lesen Sie in unserer Meldung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • 46 000 Euro für mobile Internet-Nutzung
    Fernfahrer nutzte Daten-Flatrate im Ausland  mehr...
  • E-Plus: Wunschrufnummer jetzt für 10 Euro
    Netzbetreiber senkt Preis für die Handynummer auf Wunsch  mehr...
  • o2 LOOP: Drei Flatrate-Monate zum Preis von zwei
    Aktivierung erfolgt per kostenloser SMS  mehr...
  • Nach der LOOP-Freikarte jetzt auch Vodafone CallYa kostenlos
    Aktionstarif CallYa 1/15 noch bis 31. März erhältlich  mehr...
  • Prepaid-Discounter Spreefone startet Handy-Flatrate für 6,95 Euro
    Mit der Flatrate unbegrenzt ins Festnetz von Berlin und Potsdam telefonieren  mehr...
  • Handy-Tarife für Studenten, Schüler und Auszubildende
    Mobilfunktarife zum reduzierten Grundpreis  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Prepaid-Discounter bieten preiswerte Alternativen zu den Angeboten der Netzbetreiber. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Discounter in den deutschen Mobilnetzen und vergleichen die Preise und Leistungen in unserem Ratgeber.

Handy & Co.

Nokia N97 und Nokia N96 im Vergleich


High-End im Vergleich:
Nokia N96 und N97

Das Nokia N97 kommt voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2009 auf den Markt, der Preis für das neue High-End-Handy ist noch nicht bekannt. Durch die Ankündigung des neuen Flaggschiffs könnten aber die Preise von Vorgänger-Modellen wie dem Nokia N96 in den nächsten Wochen deutlich sinken. Lohnt es sich daher, auf das Nokia N97 zu warten und die voraussichtlich deutlich höheren Anschaffungskosten in Kauf zu nehmen? Wir vergleichen die Ausstattung des Nokia N97 mit der des aktuellen Top-Handys Nokia N96 und prüfen, für welche Nutzer sich welches Handy-Modell besser eignet. Außerdem beziehen wir auch kurz das deutlich günstigere Nokia 5800 XpressMusic, das bislang einzige verfügbare Touchscreen-Handy von Nokia, mit in den Handy-Vergleich ein. Welche Erkenntnisse der Vergleich mit sich gebracht hat, erfahren Sie in unserer Meldung.

Zum Inhaltsverzeichnis

iPhone OS 3.0: Copy&Paste und MMS fürs iPhone


Apple: Neues
iPhone OS 3.0

Apple hat das neue iPhone OS 3.0 für das Apple iPhone, das iPhone 3G und den iPod touch vorgestellt. Highlight der Präsentation war die von vielen Nutzern lang erhoffte "Copy&Paste"-Funktion. Weitere Neuerungen: Künftig werden alle wichtigen Apple-Anwendungen auch die Breitbildtastatur unterstützen, was das Tippen auf der virtuellen Tastatur erheblich erleichtern wird. Außerdem kann man mit dem iPhone ab iPhone OS 3.0 auch MMS versenden. Auch Stereo-Musik-Übertragungen per Bluetooth sollen künftig möglich sein. Welche weiteren neuen Features es gibt, lesen Sie in unserem Bericht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co.:

  • T-Mobile G1 und iPhone 3G: Multimedia-Smartphones im Vergleich
    Unterschiede und Gemeinsamkeiten der beiden Smartphone-Flaggschiffe  mehr...
  • Mit dem Apple iPhone per Bluetooth Dateien austauschen
    Außerdem Jailbreak für den iPod touch 2. Generation  mehr...
  • Xda Guide: HTC-Smartphone von o2 im ausführlichen Test
    Handlicher Begleiter nicht nur für Geotagging-Fans  mehr...
  • Pflege-Tipps für den Handy-Touchscreen
    So bleibt der Bildschirm des Mobiltelefons kratzerfrei und sauber  mehr...
  • Fünf neue Handys für Senioren von Doro
    Geräte sollen Beeinträchtigung von Augen und Gehör berücksichtigen  mehr...
  • Akku-Revolution: Voller Akku in wenigen Sekunden
    Handys sollen binnen einer Minute aufgeladen sein  mehr...
  • Neues UMTS-Netbook NB100-12H von Toshiba
    Toshiba verstärkt seine Netbook-Reihe mit neuem Modell  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Mobile Betriebssysteme für Smartphones: Informationen zu allen aktuellen mobilen Betriebssystemen finden Sie auf unseren Ratgeberseiten.

Special

DSL mit Doppel-Flatrate im Preisvergleich

© Arcor AG & Co. KG
Telefonieren und Surfen
per Doppel-Flatrate

Flatrate-Tarife sind eine feine Sache: Sie bieten den Kunden eine gewisse Kostenkontrolle sowie Powersurfern und Quasselstrippen sehr günstige rechnerische Nutzungspreise - jedenfalls solange der Provider mitspielt. Wer gleich mehrere Flatrate-Tarife parallel fürs Telefonieren und fürs Surfen im Internet gebucht hat, kann schon einen großen Teil seiner gesamten monatlichen Nutzungskosten durch den Flatrate-Betrag abdecken.
     Wir haben Doppel-Flatrates im DSL-Bereich verglichen. Wie die Flatrate-Pakete für entbündelte DSL-Anschlüsse ohne herkömmlichen Festnetz-Telefonanschluss im Preisvergleich mit den Festnetz-DSL-Kombipaketen von Telefonfirmen wie der Deutschen Telekom, HanseNet (Alice) und Versatel abschneiden, erfahren Sie in unserem Hintergrund-Artikel.

Zum Inhaltsverzeichnis

Kabel-Internet: Häufig günstiger als vergleichbares DSL

Doppel-Flat-Pakete der Kabel-Internet-Anbieter
MBit/s KDG Unity-
media
Kabel
BW
Wilhelm.
Tel
Mart.
TV
20 - 25,00 29,90 - 39,95
32 29,90 1 55,00 49,90 29,90
(30 MBit/s)
49,95
100 - - - 39,90 54,95
Preise in Euro/Monat, Stand: 18.03.2009
1) Im ersten Jahr nur 22,90 Euro.

Die TV-Kabel-Anbieter haben sich in den vergangenen Jahren zu echten Konkurrenten der DSL-Anbieter gemausert. Sie haben ihre Netze modernisiert, so dass auch Telefon und Internet über das Fernsehkabel angeboten werden können, und gehen mit Rabattaktionen auf Kundenfang. Preislich können einige Angebote im Kabelnetz wesentlich günstiger sein als ein vergleichbares DSL-Angebot.
     So wie nicht in jedem Haushalt, der über einen Festnetz-Telefonanschluss verfügt, DSL geschaltet werden kann, ist auch nicht für jeden Haushalt, der sein Fernsehprogramm über den Kabelanschluss empfängt, Kabel-Internet verfügbar. Nur ein hinreichend modernisiertes Kabelnetz ist internetfähig. Für diejenigen, die Internet über den Kabelanschluss bekommen können, bieten wir einen Einblick in die aktuellen Flatrate-Angebote der Kabelnetzanbieter. Dabei zeigen wir Ihnen, bei welchem Anbieter Sie gegenüber verfügbaren DSL-Angeboten sparen können. Details finden Sie in unserem Übersichts-Artikel.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Special:

  • Telekom: Fastpath entgegen Ankündigung doch weiterhin verfügbar
    Option vor allem bei Online-Spielern beliebt  mehr...
  • Mit neuer VDSL2-Technologie Datenraten bis zu 500 MBit/s
    Ericsson meldet neuen Geschwindigkeitsrekord über Kupferkabel  mehr...
  • Editorial: VDSL geopfert, TAL behalten
    Deutsche Telekom kooperiert nur scheinbar besser mit dem Wettbewerb  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Immer im Bilde über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine zeitlang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.