Newsletter 50/08 vom 11.12.2008

Liebe Leserinnen und Leser,

(c) Francesca Carignani - Fotolia.com
Gewinnen Sie
attraktive Preise!

der 25. Januar 1998 ist für teltarif.de ein besonderes Datum: An diesem Tag erschien unser erster Newsletter. Damals waren es nur rund 500 Abonnenten, die anfangs in loser Folge, danach alle 14 Tage mit Neuigkeiten rund um die Telekommunikation versorgt wurden. Mittlerweile lesen 165 000 Empfänger den schon seit einigen Jahren wöchentlich erscheinenden Newsletter aus der teltarif-Redaktion.
     Heute, am 11. Dezember 2008, versenden wir unseren 500. Newsletter an Sie. Aus diesem Anlass haben wir ein Gewinnspiel gestartet, an dem exklusiv alle aktuell registrierten Newsletter-Empfänger teilnehmen können. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von rund 2 000 Euro: Ein Netbook NC10 von Samsung, ein Apple iPhone 3G 16GB, ein Sony-Ericsson-Handy C905 sowie ein Navigationsgerät Navigon 7210.
     Mit dem Gewinnspiel möchten wir uns bei allen Newsletter-Abonnenten bedanken. Teilnehmen können Sie bis einschließlich 15. Dezember 2008. Wir wünschen Ihnen bereits jetzt viel Glück für unsere Verlosung!
     Natürlich haben wir auch in dieser Woche wieder interessante Artikel für Sie: So haben wir zum Beispiel im Rahmen unseres Monatsspecials "Einkaufen zu Weihnachten" einen Einkaufsratgeber zu Navigationsgeräten für Sie vorbereitet. Hier erfahren Sie, welche Geräte in den unterschiedlichen Preislagen besonders empfehlenswert sind und für wen welches Navi besonders geeignet ist.
     Wir wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre und viel Spaß beim Telefonieren und Surfen.

Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Festnetz Weihnachtsaktion bei 01074: Aktuelle Call-by-Call-Tarife
  CT1+ wird verboten: Welche strahlungsarmen Alternativen gibt es?
Internet So gut ist die "Bild DSL Initiative"
Mobilfunk mp3.de mobile: Mobiles Internet für 19 Cent pro Megabyte
Handy & Co. Netbooks: Neues von Asus, Vodafone mit LG X110, Targa-Gerät bei Lidl
  Das Nokia N79 im kurzen Test
Special Navis für den Gabentisch

Festnetz

Weihnachtsaktion bei 01074: Aktuelle Call-by-Call-Tarife

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-Fr 7-19
Nebenzeit
Mo-Fr 19-7
Wochenende
Sa+So 0-24
Ort 01079 01013 01070
Fern 01067 01013 01070
Mobil 01074 01074 01024
Stand: 10.12.2008

Einmal mehr bietet die freenet-Gruppe ihren Call-by-Call-Kunden eine Tarifaktion mit verbundener Preisgarantie an. Der freenet-Ableger tellfon ermöglicht mit seiner Vorwahl 01074 bis zum 23. Dezember günstige Gespräche in alle deutschen Mobilfunknetze. Zum Preis von 9,5 Cent pro Minute kann rund um die Uhr in alle deutschen Handynetze telefoniert werden. Daneben kosten ab morgen Gespräche in die Festnetze der Länder Australien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Kanada, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden und die Schweiz von 0 bis 24 Uhr 1 Cent pro Minute. An den Adventswochenenden ist der freenet-Ableger 01024 für Mobilfunkgespräche übrigens noch etwas günstiger. Er berechnet 8,8 Cent pro Minute.
     Gespräche innerhalb des eigenen Vorwahlbereiches sollten werktags zwischen 7 und 19 Uhr für maximal 1,84 Cent pro Minute über die 01079 geführt werden, Ferngespräche über die 01067, 01052 oder 01097 für maximal 1,99 Cent pro Minute. Werktags und am Wochenende nach 19 Uhr können Orts- und Ferngespräche über die 01070, 01013 oder 01090 geführt werden. Alle drei berechnen zu dieser Zeit 1 Cent pro Minute oder weniger. Die Vorwahlen 01070 und 01090 eignen sich auch für Gespräche am Wochenende tagsüber, die Preise liegen hier ebenfalls bei 1 Cent pro Minute und weniger.
     Tagesaktuelle Call-by-Call-Tarife für das deutsche Fest- und Mobilfunknetz sowie für Gespräche ins Ausland finden Sie in unserem Call-by-Call-Tarifrechner.

Zum Inhaltsverzeichnis

CT1+ wird verboten: Welche strahlungsarmen Alternativen gibt es?

Ende des Monats verliert CT1+, ein Funkstandard für schnurlose Telefone, seine Zulassung. Beliebt war CT1+ vor allem durch seine reduzierte Strahlung: Hier wird nämlich im Gegensatz zu klassischem DECT erst im Moment eines Anrufes ermittelt, ob das Funktelefon in Reichweite ist und daher nicht ständig gefunkt. Doch auch strahlungsreduzierte Geräte nach DECT-Standard lassen sich auf dem Markt finden, oftmals mit dem Zusatz "Eco" gekennzeichnet. Dabei ist Eco aber nicht gleich Eco: Welche unterschiedlichen Bedeutungen die Kennzeichnung hat und welche Anbieter entsprechende Geräte führen, zeigen wir Ihnen in unserem Hintergrundartikel.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Bundesnetzagentur geht gegen lange Sonderrufnummern vor
    0180-Nummern bei VoIP-Anbietern in Gefahr  mehr...
  • Verbraucherzentrale warnt vor Mahnungs-Schwemme
    Angeblich angefallene Kleinstbeträge sollen eingetrieben werden  mehr...
  • Kindernotruf 116 111 gestartet
    Hotline kann zwischen 14 und 20 Uhr kostenfrei angerufen werden  mehr...
  • D10 und D11: Zwei neue Schnurlostelefone von Motorola
    Geräte sind wahlweise mit oder ohne Anrufbeantworter erhältlich  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Was man vor einem Wechsel des Festnetz-Anbieters beachten sollte, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Vollanschlüsse.

Internet

So gut ist die "Bild DSL Initiative"


Breitband via Satellit

Die Bild-Zeitung hat zusammen mit dem Breitband-Anbieter Filiago die sogenannte "Bild DSL Initiative" gestartet. Ziel ist es, den bislang rund drei Millionen nicht mit Breitband-Internet versorgten Haushalten schnelles Internet per Satelliten-Anbindung zu ermöglichen. Filiago setzt bei seiner Lösung auf das Astra2Connect-System, bei dem der notwendige Rückkanal ebenfalls direkt über die Satellitenverbindung hergestellt und ein separater Festnetzanschluss nicht zwingend benötigt wird.
     teltarif.de hat das Angebot einer genauen Prüfung unterzogen: Lohnt sich das Bild-Angebot im Vergleich zur regulären Filiago-Offerte und dem Satelliten-DSL-Angebot der Deutschen Telekom? Für wen die "Bild DSL Initiative" lohnenswert ist, lesen Sie in unserem ausführlichen Bericht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • freenet: Die DSL-Abfrage wird zur Werbefalle
    Interessenten gehen durch versteckte Textpassage in die Falle  mehr...
  • Warnung vor Betrug mit Online-Adventskalendern
    Statt vermeintlichen Gewinnen drohen nur Mahnungen und viel Ärger  mehr...
  • Kompromissvorschlag für schnelles Internet über TV-Frequenzen
    Fernsehsender sollen Ausgleichszahlungen über Fonds bekommen  mehr...
  • Jetzt 2 500 Radio-Programme bei T-Home Entertain
    Telekom-Festnetzsparte kooperiert mit Webradio-Portal Phonostar  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Tipps zum sicheren Surfen im Internet erhalten Sie in unserem Ratgeber zum Thema Sicherheit im Internet.

Mobilfunk

mp3.de mobile: Mobiles Internet für 19 Cent pro Megabyte

Ausgewählte GPRS-by-Call-Tarife
Anbieter mp3 simyo Fonic
Netz E-Plus E-Plus o2
Preis/MB 19 24 24
Takt in kB 100 10 100
Down-
stream
384
kBit/s
384
kBit/s
3600
kBit/s
Stand: 11.12.2008; Preise in Cent

Der Prepaid-Discounter mp3.de mobile hat die Preise für die mobile Internet-Nutzung auf nur noch 19 Cent je übertragenem Megabyte gesenkt und unterbietet damit die bislang günstigsten GPRS-by-Call-Tarife seiner Mitbewerber. Manko bei mp3.de mobile ist allerdings die Abrechnung im 100-kB-Takt. Zudem nutzt der Anbieter das E-Plus-Netz, so dass im Höchstfall mit UMTS-Geschwindigkeit von 384 kBit/s im Downstream gesurft werden kann.
     Neu bei mp3.de mobile sind auch vergünstigte Angebote für die Telefonie- und Internet-Flatrate-Optionen, wenn sich der Kunde direkt drei Monate statt der regulären Laufzeit von einem Monat bindet. Die genauen Konditionen finden Sie in unserem Artikel.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Mobiles Internet bei T-Mobile Prepaid jetzt im Minutentakt
    Taktungs-Änderung bei der XtraCard mit einer Woche Verspätung umgesetzt  mehr...
  • o2: Einzelverbindungsnachweis für SMS und MMS
    Außerdem zeitbasierte Daten-Abrechnung für LOOP-Prepaid-Kunden  mehr...
  • callmobile Minutenpakete: 30 Minuten für 3 Euro oder 50 Minuten für 5 Euro
    Bestandskunden können die Optionen per E-Mail beauftragen  mehr...
  • Fast ausverkauft: Tchibo-Surf-Stick nur noch in wenigen Filialen
    HSDPA-Stick nicht mehr im Online-Shop, keine Neuauflage der Aktion  mehr...
  • teltarif hilft: eteleon verlangt Entschädigung bei Kündigung
    Anbieter definiert Kündigungen oft als Widerruf  mehr...
  • Air Berlin travel&talk: Eine Preissenkung, die keine ist
    Zwar günstigere Minutenpreise, dafür Gesprächszuschlag von 75 Cent  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Prepaid-Discounter bieten preiswerte Alternativen zu den Angeboten der Netzbetreiber. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Discounter in den deutschen Mobilnetzen und vergleichen die Preise und Leistungen in unserem Ratgeber.

Handy & Co.

Netbooks: Neues von Asus, Vodafone mit LG X110, Targa-Gerät bei Lidl


Neue Asus-N10-Serie

Ein bisschen Netbook, ein bisschen Subnotebook: Asus hat mit dem N10E für 499 Euro und dem N10J für 699 Euro zwei Geräte seiner neuen N10-Laptop-Reihe mit 10,2-Zoll-Display vorgestellt. Beide verwenden einen Atom-Prozessor, sind allerdings etwas schwerer und größer als klassische Netbooks. Das N10E wird mit 160-GB-Festplatte geliefert, das N10J mit 250-GB-Festplatte. Auf wie viel RAM und welche Betriebssysteme Asus setzt, erfahren Sie im Vorstellungs-Artikel.
     Der Lebensmittel-Discounter Lidl verkauft indes ab 15. Dezember das Netbook Targa Traveller 1016 mit 160-GB-Festplatte sowie 10,2-Zoll-Display für 369 Euro. Was es sonst noch zu bieten hat, lesen Sie in unserem Bericht. Vodafone bietet dagegen das Netbook LG X110 bei Abschluss eines Daten-Pauschal-Tarifs für 39,95 Euro monatlich bei zweijähriger Laufzeit zum Einmal-Preis von 49,90 Euro. Das Gerät mit integriertem HSDPA-Modul verfügt unter anderem über ein 10-Zoll-Widescreen-Display und eine 120-GB-Festplatte. Ob sich das Angebot im Vergleich zu einer ähnlichen T-Mobile-Offerte rechnet, erfahren Sie im Artikel.

Zum Inhaltsverzeichnis

Das Nokia N79 im kurzen Test

Vor einigen Wochen hat Nokia ohne großen Werbeaufwand sein N79 auf den Markt gebracht: Das N-Serien-Gerät im Barren-Design bietet unter anderem eine 5-Megapixel-Kamera, HSDPA- und WLAN-Unterstützung sowie GPS. Wir haben das N79 einem Test unterzogen, in dem es durchaus überzeugen konnte: Die Sprachqualität und die Akkuleistung sind in Ordnung, auch die Kamera lieferte gute Ergebnisse. Die Navigation per GPS funktionierte im Test so, wie sie sollte. Einziges Manko sind die Tasten, da diese einen nicht optimalen Druckpunkt aufweisen. Eindrücke vom mobilen Surfen mit dem Nokia N79 sowie Details zum integrierten FM-Transmitter finden Sie im Testbericht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy & Co.:

  • Gerüchte um neue Modelle des Apple iPhone 3G
    Offenbar Einsteiger-Version mit 4 GB sowie 32-GB-Modell geplant  mehr...
  • Blick in den Android-Software-Shop für das T-Mobile G1
    Schon jetzt zahlreiche Spiele, Messenger und Multimedia-Anwendungen verfügbar  mehr...
  • Google-Handy T-Mobile G1 für Entwickler ohne SIM-Lock
    Konkurrenz-Modelle von Kogan günstiger und für jedermann erhältlich  mehr...
  • Tageszeitung "Welt" und Vodafone bieten den Blackberry Storm
    Gerät kommt im Paket mit der Superflat und der Option InternetMessaging L  mehr...
  • Neue Firmware für den Blackberry Storm: So geht's!
    Update verbessert Performance und behebt bisherige Fehler  mehr...
  • Neues Aldi-Handy: Teurer als beim Netzbetreiber
    Mittelklasse-Handy Samsung SGH-L700 kostet beim Discounter 115 Euro  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Auf der Suche nach einem neuen Mobiltelefon hilft Ihnen unsere Handy-Datenbank mit mehr als 600 Modellen inklusive aller aktuellen Geräte, die Sie detailliert vergleichen können.

Special

Navis für den Gabentisch

(c) designalldone - Fotolia.com
Navis für
jeden Geldbeutel

Auch in diesem Jahr gehören Navigationsgeräte, kurz: PNDs genannt, wieder zu den Rennern bei den Weihnachtsgeschenken. Doch im Wust der verschiedenen Geräte mit ihren unterschiedlichen Funktionen hat der Käufer - wie so oft - die Qual der Wahl.
     Wir zeigen Ihnen in unserem Ratgeber im Special "Einkaufen zu Weihnachten", worauf Sie beim Navi-Kauf unbedingt achten sollten und stellen Ihnen empfehlenswerte Geräte aus der Einsteiger-, Mittel- und Oberklasse vor. Letztlich präsentiert Ihnen teltarif.de auch noch die Luxusklasse der mobilen Navigation: Wer bereit ist, 599 Euro zu investieren, erhält mit dem Blaupunkt TravelPilot 700 ein wahres Multimedia-Wunder. Alle Ratschläge zum vorweihnachtlichen Navi-Kauf lesen Sie in unserem ausführlichen Einkaufsratgeber.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Special:

  • Tipps für den vorweihnachtlichen Online-Einkauf
    Schnäppchenjäger finden im Internet optimale Bedingungen  mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Einkaufen zu Weihnachten: Einkaufstipps und Geschenkvorschläge aus der Telekommunikation finden Sie in unserem aktuellen Themenspecial

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.