Newsletter 31/08 vom 31.07.2008

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns, Ihnen heute erstmals unseren Newsletter in neuem Gewand zu präsentieren. Der Wunsch nach einem moderneren Design und einer klareren Struktur war auch bei den treuesten Lesern nicht zu überhören - und berechtigt, wie wir fanden. An dieser Stelle geht herzlicher Dank an unseren Leserbeirat und einige Dutzend teltarif-Leser, die den neuen Newsletter in verschiedenen Phasen seiner Entstehung begutachtet und kritisiert haben. Auch wenn zwangsläufig nicht jeder ganz mit der neuen Gestaltung einverstanden sein wird, sind wir zuversichtlich, ein gutes Format für unseren wöchentlichen Nachrichtenüberblick gefunden zu haben.
     Neben der neuen Strukturierung nach Themen (Festnetz, Mobilfunk, Internet usw.), den Newsletter-internen Links, der verringerten Textmasse u. a. bieten wir den HTML-Newsletter nun in vier Formaten an. So wird er auf Endgeräten vom Handy bis zum Computer-Monitor richtig angezeigt und die Darstellung entspricht Ihren Lesegewohnheiten. Sie haben die Wahl zwischen Versionen mit einer Breite von 320, 580 und 930 Pixel sowie einer flexiblen Breite. Bisherige Abonnenten des HTML-Newsletters erhalten zunächst die für E-Mail-Programme am PC gedachte 580-Pixel-Version. In der Newsletter-Verwaltung können Sie jederzeit auf eine andere Version umsteigen. Für Abonnenten des reinen Textnewsletters ändert sich nichts.
     Wir hoffen, dass Ihnen der Newsletter gefällt, und wünschen viel Vergnügen bei der Lektüre dieser und weiterer Ausgaben. Für Lob, Kritik oder sonstige Anmerkungen zum neuen Newsletter haben wir ein spezielles Forum eingerichtet. Wir freuen uns, von Ihnen zu lesen.

Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Festnetz So teuer sind Neukunden für Festnetzanbieter
  01090: Festnetzgespräche zur Nebenzeit für 1 Cent pro Minute
Internet Firefox, Opera und Safari: Aktuelle Internet-Browser im Vergleich
Mobilfunk E-Plus belohnt Stammkunden mit jährlich steigenden Rabatten
Handy, PDA & Co. Vodafone Deutschland startet Tarif für Apple iPhone
Special Handy verloren oder gestohlen: So reagieren Sie richtig
  Roaming-Discounter: Mit dem Handy günstig im Urlaub telefonieren

Festnetz

So teuer sind Neukunden für Festnetzanbieter

Die wenigsten Anbieter verlangen von Neukunden bei einem Telefon- und DSL-Anschluss ein Bereitstellungsentgelt. Doch den Unternehmen selbst entstehen zum Teil immense Kosten, die leicht erklären, warum oftmals eine Mindestvertragslaufzeit von zwei Jahren gilt: Für jede Form von Arbeiten am Anschluss benötigen die alternativen Anbieter die Hilfe der Deutschen Telekom, da ihr die Leitungen von den Vermittlungsstellen zu den Endkunden gehören und sie sich den Aufwand entsprechend entlohnen lässt. Welche Kosten entstehen, wenn ein Vollanschluss-Anbieter einen neuen Kunden auf sein Netz schaltet, erfahren Sie in unserem ausführlichen Bericht.

Zum Inhaltsverzeichnis

01090: Festnetzgespräche zur Nebenzeit für 1 Cent pro Minute

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-Fr 7-19
Nebenzeit
Mo-Fr 19-7
Wochenende
Sa+So 0-24
Ort 01079 01013 01090
Fern 01052 01013 01090
Mobil 01097 01097 01097
Ab 1. August senkt BT Germany die Tarife für Telefonate über die Netzkennzahl 01090. Dabei werden Festnetzgespräche in der Nebenzeit und Mobilfunkgespräche ganztags günstiger. Sowohl Orts- als auch Ferngespräche kosten dann ab 18 Uhr und am Wochenende nur noch 1 Cent pro Minute, zur Hauptzeit allerdings relativ teure 3 bzw. 9 Cent. Mobilfunkgespräche über die 01090 kosten ab Freitag rund um die Uhr 10 Cent. Weitere Details entnehmen Sie unserer vollständigen Meldung. Darüber hinaus zeigt oben stehende Tabelle einige Call-by-Call-Einwahlen, die in den kommenden Tagen günstige Festnetztelefonate ermöglichen. Eine solche Tabelle finden Sie ab sofort wöchentlich an dieser Stelle.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Festnetz:

  • Tele2 laufen die Festnetz-Kunden weg
    Neukunden im Breitband-Geschäft können den Verlust nicht abfangen mehr...
  • Mehr Verbraucherschutz in der Telekommunikation
    Länder wollen aber noch nachbessern mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Preiswerte Call-by-Call-Anbieter finden Sie jederzeit über unseren Tarifrechner. Vor allem bei Auslandsgesprächen können Sie so erheblich bei den Telefonkosten sparen.

Internet

Firefox, Opera und Safari: Aktuelle Internet-Browser im Vergleich


Mozilla Firefox 3

Der Internet-Browser ist zur zentralen Anwendung auf dem heimischen PC geworden. Die Zeiten sind lange vorbei, in denen Browser als bloße HTML-Anzeigeprogramme fungierten. Heute werden Video- und Audiodateien mit ihnen abgerufen und abgespielt, E-Mails und Newsfeeds gelesen und verwaltet, auch netzbasierte Office-Anwendungen können mit dem Browser genutzt werden. Doch welche Browser stehen überhaupt zur Verfügung und wo liegen ihre Unterschiede?
     Dank der Koppelung ans Windows-Betriebssystem ist immer noch der Microsoft Internet Explorer führend, Mozilla Firefox hat kräftig aufgeholt. Weit abgeschlagen liegen Opera sowie Safari aus dem Hause Apple. Die Marktanteile sagen jedoch wenig über die Qualitäten der verschiedenen Browser aus. Firefox punktet mit zeitgemäßem Funktionsumfang und zahlreichen Erweiterungen, Opera 9.5 erweist sich als echter Geheimtipp. Safari dürfte vor allem Design-Puristen ansprechen, während der Internet Explorer sich zwar deutlich verbessert hat, aber technisch doch noch nicht ganz mithalten kann. Mehr dazu lesen Sie in unserem ausführlichen Testbericht.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • Satelliten-Flatrate für 9,95 Euro von Filiago
    Anbieter stellt Kunden auch die Hardware kostenlos zur Verfügung mehr...
  • o2 schickt Sprach- und Datenverkehr nun über Telefónica-Netz
    Neues gemeinsames Datennetz ersetzt gemietete Standleitungen mehr...
  • Kabel Deutschland will eigenes Netz weiter ausbauen
    Eine halbe Million Kunden nutzen Internet und Telefon per Kabel mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Tipp: Die günstigsten Gesamtpakete aus Telefon- und DSL-Flatrates in Ihrer Region nennt Ihnen unser Doppel-Flatrate-Rechner.

Mobilfunk

E-Plus belohnt Stammkunden mit jährlich steigenden Rabatten

Preise in Euro E-Plus
Zehnsation Time&More
All In 50
Time&More
All In 1000
Grundentgelt 10,00 9,00 57,50
nach 12 Mon. 9,00 8,10 51,75
nach 36 Mon. 8,00 7,20 46,00
nach 60 Mon. 7,00 6,30 40,25
nach 84 Mon. 6,00 5,40 34,50
Der Netzbetreiber E-Plus startet am Freitag eine Aktion, um seine Kunden langfristig an sich und an den vom Kunden gewählten Tarif zu binden: Wer seit mindestens sechs Monaten einen E-Plus-Vertrag besitzt, kann sich ab morgen für den Treuevorteil registrieren. Zwölf Monate später wird dann ein Rabatt von zehn Prozent auf den monatlichen Grundpreis gewährt. Alle zwei Jahre steigt dieser Treuevorteil automatisch um weitere zehn Prozent, bis der Kunde schließlich von 40 Prozent Rabatt auf seine Grundkosten profitiert. Wie Sie sich für den Treuevorteil registrieren können sowie weitere Details zur Aktion finden Sie in unserer vollständigen Meldung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • T-Mobile: Blackberry sechs Monate ohne Aufpreis nutzen
    Außerdem iPhone-Complete-S-Tarif jetzt auch für Geschäftskunden mehr...
  • Flatrate: Bei Base Gold sind auch Auslandsgespräche inklusive
    Premium-Tarif der E-Plus-Flatrate-Marke kostet aber 150 Euro im Monat mehr...
  • o2 experimentiert mit Fremdnetz-Paket
    Angebot vorerst allerdings nur für Geschäftskunden buchbar mehr...
  • eBay-Prepaidkarte ab sofort verfügbar
    10 Cent in alle Netze und kostenloses eBay-Portal mehr...
  • Alice Mobile Flat um 5 Euro pro Monat günstiger
    Bis zu vier SIM-Karten können pro DSL-Anschluss gebucht werden mehr...
  • Handy-Anrufe zu 0180-Nummern sollen billiger werden
    Bundesregierung will nicht mehr als 28 Cent pro Minute oder 40 Cent pro Anruf mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Welcher Handy-Vertrag ist für Sie optimal? Die Mobilfunk-Profil-Abfrage ermittelt den für Ihr Telefonieverhalten am besten geeigneten Mobilfunk-Vertrag.

Handy, PDA & Co.

Vodafone Deutschland startet Tarif für Apple iPhone


Mozilla Firefox 3

Dass man bei Vodafone mit der in Deutschland exklusiven Vermarktung des Apple iPhones über T-Mobile nicht glücklich ist, war von Anfang an kein Geheimnis. Schon als Ende 2007 die erste iPhone-Version erschien, informierte Vodafone auf seiner Homepage darüber, wie man das Apple-Handy auch im deutschen Vodafone-Netz nutzen kann. Nachdem nun das UMTS- und GPS-fähige iPhone 3G auf dem Markt ist, legt Vodafone nach und bietet mit der InternetFlat Plus einen Tarif an, der ausschließlich mit dem iPhone nutzbar ist. Bis zum 29. August können mit der InternetFlat Plus stolze 10 GB Daten per HSDPA mit 3,6 MBit/s übertragen werden, bevor eine Drosselung der Übertragungsrate auf 64 kBit/s greift. Ab September allerdings wird schon bei 500 übertragenen Megabyte gedrosselt. Die Option kostet 9,95 Euro bei einer Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten. Weitere Einzelheiten zum neuen Tarif und zum iPhone 3G erfahren Sie in unserer Meldung.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Handy, PDA & Co:

  • Gericht verbietet iPhone-Werbung für Complete-Tarif
    T-Mobile darf nicht mit "freiem Internetzugang mit unbegrenzter Datenflatrate" werben mehr...
  • Sicherheitslücke beim iPhone
    Manipulatives Phishing bei Mobile Mail und Mobile Safari möglich mehr...
  • Die neuen Funktionen von Microsofts Windows Mobile 6.1
    Microsoft will mehr Nutzer vor allem bei privaten Anwendern gewinnen mehr...
  • Nokia verbannt Blackberry von Smartphones
    Blackberry Connect für neue Symbian-Handys nicht mehr im Angebot mehr...
  • Medienbericht: Handy-TV Mobile 3.0 vor den Aus
    Sendebetrieb soll in Kürze eingestellt werden mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Sie suchen ein neues Mobiltelefon? Unsere Technik- und unsere Nutzungs-orientierte Handy-Abfrage findet das passende Modell.

Special

Handy verloren oder gestohlen: So reagieren Sie richtig

Gerade im Urlaub ist es besonders ärgerlich: Das Handy wird verloren oder gar gestohlen. Sobald der Verlust des Mobiltelefons bemerkt wird, ist schnelles Handeln gefragt: So sollte zunächst per Service-Hotline des Anbieters die SIM-Karte gesperrt werden, um hohe Folgekosten zu vermeiden. Wie Sie Ihren Anbieter erreichen sowie Tipps zur Datensicherung, mit denen Sie nach dem Handy-Verlust immerhin noch Ihr Telefonbuch zur Hand haben, lesen Sie online auf teltarif.de.

Zum Inhaltsverzeichnis

Roaming-Discounter: Mit dem Handy günstig im Urlaub telefonieren

Wer im Ausland mit seinem Handy telefonieren möchte, kann einen Blick auf die Angebote spezieller Roaming-Discounter werfen: Diese bieten Prepaidkarten, mit denen nicht nur innerhalb der EU, sondern auch in vielen anderen Ländern günstig telefoniert werden kann. Weitere Vorteile: Man kann seinen Freunden und Bekannten eine einheitliche Handy-Nummer nennen, die unabhängig vom Reiseland für jeden Urlaub gilt, zudem erhält man je nach Anbieter hier eine deutsche Rufnummer. Allerdings kann es zum Teil auch Kostenfallen geben. Welche Roaming-Discounter welche Konditionen bieten sowie alles Wissenswerte zur Nutzung erfahren Sie in unserem ausführlichen Ratgeber.

Zum Inhaltsverzeichnis

Mehr zum Monatsspecial: Reise und Roaming

  • Navigations-Dienste - Helfer für unterwegs
    Navigationsgeräte können weit mehr, als nur den richtigen Weg zu weisen mehr...

Zum Inhaltsverzeichnis


Weitere Ratgeber zur Handynutzung und zum günstigen Internetzugang im Ausland finden Sie in unserem Special Reise und Roaming

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine zeitlang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.