Newsletter 13/15 vom 26.03.2015

Liebe Leserinnen und Leser,

Telefonieren und surfen im Frühjahr
Telefonieren und surfen im Frühjahr

der Verkauf des Galaxy S6 und des Galaxy S6 Edge startet am 10. April. Wir haben schon jetzt einen Blick in die Verpackung der beiden neuen Smartphones von Samsung geworfen. Im Smartphone-Teil dieses Newsletters zeigen wir Ihnen das Unboxing der neuen Flaggschiffe in Bildern - und morgen liefern wir Ihnen auf teltarif.de den Test des Galaxy S6.
     Damit persönliche Fotos und Informationen nicht in falsche Hände geraten, sollte man wissen, wie die Daten richtig gelöscht werden. Das ist vor allem dann relevant, wenn ein neues Smartphone oder Tablet angeschafft wird oder ein PC-Neukauf ansteht, während das bislang genutzte Gerät verkauft wird. Im Smartphone-Teil haben wir Tipps zusammengestellt, mit denen Sie verhindern können, dass sensible Daten in falsche Hände geraten.
     Wer einen reinen Telefon-Anschluss ohne Internet-Zugang buchen möchte, hat es schwer: Die Anbieter konzentrieren sich längst auf die Vermarktung von Doppel-Flatrates. Zum Teil ist sogar der Fernsehempfang noch im Paket enthalten, wodurch natürlich Mehrkosten entstehen. Wir zeigen im Festnetz-Teil, welche Tarife aktuell für die reine Telefonie infrage kommen und geben einen Überblick über die günstigsten Angebote.
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.

Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Smartphone Galaxy S6 und S6 Edge ausgepackt: Samsung-Flaggschiffe im Unboxing
  Daten sicher löschen von Smartphone, Tablet und Festplatte
  Extrem-Test: Sony Xperia Z3 auf Kopfsteinpflaster gefallen
  Windows 10 auf ehemaligem Android-Smartphone lauffähig
Internet Das Risiko bei Guthabenkarten: Gefälscht, manipuliert und abgeräumt
  Telekom: Weitere 600 000 Haushalte mit VDSL 100
Mobilfunk Drillisch sieht sich ab Juli technisch auf Augenhöhe mit Netzbetreibern
  Telefónica äußert sich zur programmierbaren eSIM-Karte
  BGH: Darf Vodafone Kunden mit Schufa-Eintrag drohen?
Broadcast Digitalradios mit DAB+ in Medien- und Supermärkten
Festnetz Pro & Contra Festnetz-Telefonie, DECT-Telefon bei Aldi
  Übersicht: Reine Telefon-Tarife über das TV- und Kupferkabel
  Günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick

Smartphone

Galaxy S6 und S6 Edge ausgepackt: Samsung-Flaggschiffe im Unboxing

Galaxy S6 und S6 Edge ausgepackt
Galaxy S6 und S6 Edge ausgepackt

In gut zwei Wochen, am 10. April, startet der Verkauf des Galaxy S6 und des Galaxy S6 Edge. Die neuen Flaggschiffe von Samsung zeigen sich nicht nur in einem vollkommen neu gestalteten Look, das S6 Edge bietet darüber hinaus noch eine weitere Besonderheit.
     Denn das Galaxy S6 Edge verfügt über ein nach beiden Seiten hin gebogenes Display und ermöglicht so eine neuartige Bedienung sowie erweiterte Features. Wir haben sowohl das Galaxy S6 als auch dessen Pendant mit gebogenem Display zum Test erhalten und zeigen die beiden Geräte im Unboxing. Am Freitag finden Sie dann auf teltarif.de unseren Test des Galaxy S6.

Zum Inhaltsverzeichnis

Daten sicher löschen von Smartphone, Tablet und Festplatte

Sichere Datenlöschung
Sichere Datenlöschung

Die Halbwertszeit von Smartphones, Tablets und Notebooks wird immer kürzer. Damit man sich ein neues leisten kann, wird das alte Gerät gerne verkauft, aber natürlich möglichst ohne die persönlichen und sensiblen Daten.
     Damit persönliche Fotos und Informationen nicht in falsche Hände geraten, sollte man wissen, wie die Daten richtig gelöscht werden, empfiehlt TÜV-Süd-Experte Rainer Seidlitz und erklärt in unserer Meldung zur sicheren Datenlöschung von Smartphone, Tablet und Festplatte, warum es nicht reicht, die Daten mit der regulären Löschfunktion zu löschen.

Zum Inhaltsverzeichnis

Extrem-Test: Sony Xperia Z3 auf Kopfsteinpflaster gefallen

Sony Xperia Z3 im Fall-Test
Sony Xperia Z3 im Fall-Test

Bei der Nutzung des Sony Xperia Z3 haben viele Nutzer immer im Hinterkopf, dass die Rückseite schnell splittern könnte, wenn es mal aus der Hand fällt. Immerhin existieren einige Berichte von anderen Besitzern in Foren darüber, dass das Highend-Gerät nicht gerade robust sei und die Glasrückseite schon bei geringen Stößen gesplittert wäre.
     In einem ungewollten Extrem-Test haben wir das Sony Xperia  Z3 aus einer Höhe von 1,5 Meter auf Kopfsteinpflaster fallen gelassen. Wir berichten in unserem Fall-Test mit dem aktuellen Sony-Flaggschiff darüber, wie das Smartphone den Sturz überstanden hat und ob die Glasrückseite gesplittert ist.

Zum Inhaltsverzeichnis

Windows 10 auf ehemaligem Android-Smartphone lauffähig

Windows 10 auf Android-Handy
Windows 10 auf Android-Handy

Microsoft setzt seinen liberalen Kurs fort: Nachdem bereits vor einiger Zeit bekannt wurde, dass der Mini-Computer Raspberry Pi 2 eine angepasste Version von Windows 10 erhält, kommen nun ausgewählte Xiaomi-Mi-4-Besitzer in den Genuss, Microsofts neues Betriebssystem zu testen. In einem englischsprachigen Blog-Beitrag kündigte das Windows-Team sein außergewöhnliches Experiment an, für das sich der Konzern Xiaomi als Partner ausgesucht hat.
     Laut eigener Aussage geht es Microsoft bei dem gemeinsamen Programm mit dem chinesischen Smartphone-Markführer vor allem darum, Feedback zur Windows 10 Technical Preview zu erhalten. In unserer Meldung zur Nutzung von Windows 10 auf einem bisherigen Android-Smartphone lesen Sie darüber hinaus, wie Microsoft künftig mit illegalen Windows-Kopien umgehen will.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:

  • HTC One (M9) Plus: Vorstellung am 8. April
    Hinweise auf Octa-Core-Smartphone mit Duo-Kamera verdichten sich  mehr..
  • Neue TomTom Offline-Karten-App erschienen
    Die GO Mobile-App für Android ist im Play-Store verfügbar  mehr..
  • HTC One (M9) im Handy-Kamera-Vergleich: Gut, aber gut genug?
    So schneidet die Kamera im Vergleich mit dem iPhone 6 Plus ab  mehr..
  • Microsoft Lumia 640: LTE-Smartphone bei der Telekom vorbestellen
    Windows-Phone-8.1-Gerät ist online ab rund 170 Euro zu haben  mehr..
  • iCracked repariert Smartphones & Tablets, aber nur von Apple & Samsung
    Reparatur-Service kommt direkt zum Kunden nach Hause  mehr..
  • Samsung Galaxy S6 Duos: Dual-SIM-Smartphone im Online-Shop gesichtet
    Handy wird in Russland mit 64 GB Speicher für 829 Euro verkauft  mehr..
  • Plantronics Legend UC: Bluetooth-Headset im Test
    Gute Sprachqualität, schwache Bluetooth-Reichweite  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Mobile Betriebssysteme für Smartphones: Informationen zu allen aktuellen mobilen Betriebssystemen finden Sie auf unseren Ratgeberseiten.

Internet

Das Risiko bei Guthabenkarten: Gefälscht, manipuliert und abgeräumt

Risiko bei Guthabenkarten
Risiko bei Guthabenkarten

Das System hinter den Guthabenkarten von IKEA, H&M, Media Markt/Saturn und Co., die es an Tankstellen und in Supermärkten gibt, kann laut Medienberichten leicht ausgetrickst werden. Opfer von Betrügern seien dabei vor allem ahnungslose Käufer oder Beschenkte, deren Kartenguthaben von den Kriminellen abgeräumt werden können.
     Als zentrale Schwachstelle wurde die Tatsache ausgemacht, dass viele Guthabenkarten lediglich mit einem auf der Rückseite der Karten aufgedruckten Barcode oder einem Magnetstreifen gesichert sind. In unserem Bericht zum Risiko bei Guthabenkarten erfahren Sie unter anderem, welche Anbieter von der Sicherheitslücke ganz besonders betroffen sind.

Alle Meldungen von teltarif.de

Telekom: Weitere 600 000 Haushalte mit VDSL 100

Telekom baut VDSL 100 weiter aus
Telekom baut VDSL 100 weiter aus

Die Deutsche Telekom gibt weiter Gas beim Vectoring-Ausbau: Wie das Unternehmen jetzt bekanntgab, wurden in den vergangenen Tagen weitere 600 000 Haushalte fit für die Versorgung mit VDSL 100 gemacht. In unserer Meldung zum Vectoring-Ausbau lesen Sie, wo die höheren Datenraten jetzt zur Verfügung stehen.
     Um bei potentiellen Kunden in Ballungsgebieten punkten zu können, gibt es - kaum beworben - für die VDSL-Anschlüsse der Telekom eine Regional-Aktion. Die Anschlüsse sind hier dauerhaft 5 Euro günstiger als im Rest des Bundesgebietes. In unserer Meldung zum Rabatt bei der Deutschen Telekom berichten wir darüber, welche Kunden in welchen Tarifen vom Angebot profitieren können.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • EU-Kommission plant Abschaffung von Geoblocking im Internet
    Andrus Ansip: "Ich hasse Geoblocking aus tiefstem Herzen"  mehr..
  • TV Spielfilm live: Im Fahrwasser von Zattoo
    Mit TV Spielfilm live startet in Kürze ein neuer TV-Streaming-Dienst  mehr..
  • Amazon Fire TV Stick ab 7 Euro vorbestellen
    Starke Konkurrenz zu Google Chromecast  mehr..
  • Amazon Unlocked: Erste Infos zur Flatrate für Apps und In-App-Käufe
    Online-Händler plant offenbar neuen Dienst  mehr..
  • Kabel-Deutschland-Aktionär: Vodafone hat zu wenig bezahlt
    Außerordentliche Hauptversammlung von Zwischenrufen begleitet  mehr..
  • Deutsche Bahn: WLAN im ICE ab Juni 2016 kostenlos für alle
    Wohl kein WLAN im neuen Doppelstock-Intercity  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Was Sie zu IPTV und "Triple Play" wissen müssen, hat teltarif.de in einem eigenen Ratgeber zusammengefasst.

Mobilfunk

Drillisch sieht sich ab Juli technisch auf Augenhöhe mit Netzbetreibern

Drillisch will Netzbetreibern verstärkt Konkurrenz machen
Drillisch will Netzbetreibern verstärkt Konkurrenz machen

Eine der Auflagen, die Telefónica bekam, um Mitbewerber E-Plus kaufen zu dürfen, war die Abgabe von Netzkapazitäten an einen Drittanbieter. Bekanntermaßen hat die Drillisch AG diese Möglichkeit genutzt, um den Sprung vom reinen Provider und MVNO mit Standard-Vorleistungen hin zum unabhängigen MVNO zu schaffen. In unserer Meldung zu den Zukunftsplänen von Drillisch erfahren Sie, warum sich der Anbieter ab Juli auf Augenhöhe mit einem Netzbetreiber sieht.
     Mit etwa 300 Shops will Drillisch ab dem zweiten Halbjahr in den Fußgängerzonen vertreten sein und dort vor allem yourfone anbieten, smartmobil soll Online-Premium-Marke werden. In unserer Meldung zu den Premium-Marken von Drillisch berichten wir, welche konkreten Pläne es für den stationären Handel gibt. Ein weiterer Bericht zeigt auf, wie Drillisch derzeit mit verschiedenen Netzkennungen im Handy-Display in Erscheinung tritt.

Alle Meldungen von teltarif.de

Telefónica äußert sich zur programmierbaren eSIM-Karte

Diskussionen um die eSIM
Diskussionen um die eSIM

Die eSIM ist derzeit ein aufflammendes Thema in der Mobilfunk-Branche. Wir haben ein exklusives Telefónica-Statement erhalten, in dem sich der Netzbetreiber zur programmierbaren eSIM-Karte äußert. In unserem Bericht zur Meinung von Telefónica zur eSIM lesen Sie, wie der nach Kundenzahlen größte deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber zur programmierbaren Betreiberkarte steht.
     Während Apple den Einsatz der eSIM-Karte kaum abwarten kann und auch die Deutsche Telekom bereits Pläne für den Einsatz hat, lehnt Vodafone die eSIM in einem Interview ab. In unserem Bericht zur Stellungnahme von Vodafone erfahren Sie, warum das Unternehmen an der klassischen SIM-Karte festhalten möchte. Unser Editorial greift wiederum die Frage auf, wie sicher die eSIM ist.

Alle Meldungen von teltarif.de

BGH: Darf Vodafone Kunden mit Schufa-Eintrag drohen?

Vodafone drohte mit Schufa-Eintrag
Vodafone drohte mit Schufa-Eintrag

Ob Vodafone säumige Kunden bei früheren Mahnungen auf unfaire Weise unter Druck gesetzt hat, prüfte der Bundesgerichtshof (BGH). Den Richtern lag eine Klage der Verbraucherzentrale Hamburg vor. Die Verbraucherschützer sehen in einem früheren Hinweis des Unternehmens auf eine mögliche Mitteilung an die Schufa die Rechte der Kunden beeinträchtigt.
     Vodafone hatte säumigen Kunden in einer Mahnung folgenden Hinweis mit auf dem Weg gegeben: Das Unternehmen sei verpflichtet, die "unbestrittene" Forderung der Schufa mitzuteilen, sofern die Interessenabwägung nicht etwas anderes ergebe. In unserer Meldung zum BGH-Urteil berichten wir darüber, ob die Klage erfolgreich war und wie die Entscheidung begründet wurde.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • National Roaming: 16 Prozent mehr UMTS-Abdeckung für o2-Kunden
    E-Plus-Kunden profitieren vor allem von besserer Versorgung in Gebäuden  mehr..
  • o2-Shops sind künftig Base-Service-Stationen und vertreiben Blau-Tarife
    Weiterhin keine Entscheidungen zur Zukunft der Marken  mehr..
  • Drillisch hat GALERIAmobil-Betreiber GTCom über­nommen
    SIM-Kartentausch bei GTCom erscheint in ganz neuem Licht  mehr..
  • Billige Tarife, weltweite Roaming-SIM: Das plant Tui im Mobilfunkmarkt
    Neue Tarife im o2-Netz richten sich an EU-Reisende  mehr..
  • Ay Yildiz kündigt Gratis-Roaming-Gespräche in der Türkei an
    Zudem stehen zwei Tarif-Option zur Verfügung  mehr..
  • Voco: Neue App erlaubt GSM-Auslandstelefonate zum Inlandspreis
    Nach 10 Minuten wird Dienst allerdings kostenpflichtig  mehr..
  • Edeka Mobil mit Tarif-Aktionen: Daten-Flat im 1. Monat gratis
    Wir geben Ihnen einen Überblick zu den Konditionen  mehr..
  • Universal Music will Gratis-Musik bei Spotify begrenzen
    Nutzer sollen auf ein Bezahl-Abo umsteigen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Prepaid-Discounter bieten preiswerte Alternativen zu den Angeboten der Netzbetreiber. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Discounter in den deutschen Mobilnetzen und vergleichen die Preise und Leistungen in unserem Ratgeber.

Broadcast

Digitalradios mit DAB+ in Medien- und Supermärkten

Digitalradio im stationären Handel
Digitalradio im stationären Handel

Im August 2011 erfolgte der Neustart des digital-terrestrischen Radios. Nachdem das alte DAB gescheitert war, versuchen es die Marktakteure nun mit DAB+. Zweieinhalb Jahre nach dem Start wollten wir nun wissen: Ist DAB+ inzwischen Standard, wie hoch ist der Anteil an Digitalradios und wie viele rein analoge UKW-Radios gibt es noch?
     Wir haben uns die Radioabteilungen in verschiedenen Medien- und Supermärkten angeschaut. In unserem Erfahrungsbericht zur Verfügbarkeit von Empfängern für das terrestrische Digitalradio lesen Sie, wie das Angebot während unserer Stichprobe aussah, mit welchen Preisen Interessenten rechnen müssen und wie die Geräte beworben werden.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

  • ProSiebenSat.1-Sender fordern zum HD-Umstieg auf
    Die TV-Sender ProSiebenSat.1 machen auf ihr HD-Angebot aufmerksam  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Alles rund um Radio: Wir liefern Ihnen Berichte und News rund um UKW, DAB+ und vielem mehr in unserem Radio-Ratgeber.

Festnetz

Pro & Contra Festnetz-Telefonie, DECT-Telefon bei Aldi

Ist das Festnetz noch zeitgemäß?
Ist das Festnetz noch zeitgemäß?

Klar: Wer unterwegs telefonieren möchte, greift heute zum Smartphone. Doch was, wenn wir zuhause sind? Viele greifen dank günstiger Mobilfunktarife auch da zum Handy, andere hingegen setzen dann auf das Festnetztelefon. Warum ist das so? Wir diskutieren in unserem Pro & Contra: Ist die Festnetz-Telefonie noch notwendig?
     Das in schwarzer Hochglanz-Optik gehaltene DECT-Telefon Medion Life P63040 wird bei Aldi Nord für 39,99 Euro verkauft. Im Set enthalten sind zwei Mobilteile sowie eine Basisstation mit Anrufbeantworter. Wir haben uns die Ausstattung des Festnetz-Telefons von Aldi näher angesehen und berichten in unserer Meldung zum Medion Life P63040 darüber, was Sie vom Gerät erwarten können.
     Das Medion Life P63040 soll laut Hersteller durch die ECO-Funktion einen strahlungsarmen Betrieb ermöglichen - doch was steckt eigentlich hinter Begriffen wie DECT Eco oder Full Eco? Wir zeigen es Ihnen - in unserem Ratgeber zu DECT-Telefonie.

Alle Meldungen von teltarif.de

Übersicht: Reine Telefon-Tarife über das TV- und Kupferkabel

Reine Telefon-Tarife mit Festnetz-Flat
  Primacom
Telefon-Flat
Kabel Dtl.
Phone
Telekom
Call Comf.
Grundgebühr 15,00 22,99 37,95
Einrichtung 0,00 39,99 69,95
Rufnummern 2 1 3
Stand: 26.02.2015, Preise in Euro

Reine Telefontarife sind selten geworden. Anbieter kombinieren meist Internet und Telefon - manchmal gibt es noch Fernsehen dazu. Aber wenn das nicht gewünscht ist, kommen Spezial-Tarife zum Zuge. Wer einen reinen Telefonanschluss sucht, könnte sich beispielsweise mit der Option befassen, den Anschluss bei einem TV-Kabelnetzbetreiber zu buchen.
     Die Telekom bietet reine Telefon-Tarife sogar bundesweit an. Wir haben uns umgesehen und zeigen Ihnen in unserem Ratgeber zu Festnetz-Anschlüssen einige Möglichkeiten, bei welchen Tarifen Sie einen reinen Telefonanschluss ohne Internet erhalten und mit welchen Kosten Sie bei welchen Anbietern rechnen müssen.

Alle Meldungen von teltarif.de

Günstige Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01038 01070
Fern 01038 01070
Mobil 01041 01041
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 26.03.2015

Wer Call by Call nutzt und unsere wöchentlichen Empfehlungen im Newsletter befolgt, kann sich weiterhin entspannt zurücklehnen und an unsere Tabellen halten. Die genannten Anbieter haben ihre Garantien verlängert - und diese sind auch an den Osterfeiertagen gültig, da die genannten Tarife an allen Tagen der Woche gelten. So kosten Telefonate ins deutsche Festnetz in der Zeit zwischen 7 und 19 Uhr bei 01038 weiterhin nicht mehr als 1,84 Cent pro Minute. In der Nebenzeit berechnet die 01070 nicht mehr als 0,93 Cent pro Minute. Die Nutzung ist jedoch nur bei Telekom-Anschlüssen ohne Telefon-Flatrate sinnvoll.
     Anders bei Gesprächen zu Handys: Wer eine Handynummer anruft, sollte das über 01041 erledigen. Hier kosten die Gespräche nicht mehr als 4,9 Cent pro Minute. Alle Garantien gelten mindestens bis Ende April.
     Für Gespräche ins Ausland empfehlen wir Ihnen, vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifrechner zu werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel zu achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Alle Meldungen von teltarif.de


Sie möchten günstig vom Festnetz ins Ausland telefonieren? Wer Telekom-Kunde ist, kann Call-by-Call nutzen - für alternative Anbieter stehen Callthrough-Angebote bereit! Günstige Tarife findet unser Callthrough-Rechner!

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.