Newsletter 43/14 vom 23.10.2014

Liebe Leserinnen und Leser,

Herbstzeit ist Lesezeit.
Herbstzeit ist Lesezeit.

ab Ende Oktober gibt es bei Aldi zwei günstige Smartphones zu kaufen. Eines ermöglicht den günstigen Einstieg in das LTE-Zeitalter, während das andere mit umfangreichen Zubehör punktet - zum Beispiel mit einer mitgelieferten Outdoor-App. Alle Einzelheiten zu den beiden Angeboten haben wir im Smartphone-Teil des Newsletters zusammengestellt.
     Die Fusion von o2 und E-Plus mag jetzt unter Dach und Fach sein - doch die echte Arbeit beginnt erst. Für Kunden bedeutsam sind die Entscheidungen, die der Netzbetreiber bei der Zusammenlegung der beiden Netze trifft. Neue Details gibt es jetzt zum Thema National Roaming und LTE-Ausbau. Mehr dazu erfahren Sie im Mobilfunk-Teil.
     All-IP heißt das Zauberwort bei der Telekom. Aber viele Kunden wollen nicht auf ihren ISDN-Anschluss oder ihr analoges Telefon verzichten. Um VDSL 100 zu ermöglichen, muss die Telekom die alte Technik abschalten. Den aktuellen Stand zur All-IP-Umstellung und den Telekom-Kündigungen erhalten Sie im Internet-Teil unseres Newsletters.
     Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres Newsletters sowie beim Telefonieren und Surfen.

Ihre teltarif.de-Redaktion


Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk o2/E-Plus-Fusion: Jetzt ist das Netz dran
  Dauerstreit um Strahlung: Vier Mobilfunkmasten werden abgeschaltet
Smartphone Android 5.0 Lollipop: Diese Smartphones erhalten ein Update
  Aldi-Schnäppchen: Hochwertiges LTE-Smartphone für 129 Euro
Internet Telekom: VDSL 100 kommt in Großstädten erst ab 2016 an
  Telekom: Keine Zwangskündigungen bis 2017
Tablet Neue iPads: Apple modernisiert iPad Air und iPad Mini
Spezial Trenching, Richtfunk & Co.: Glasfaser verlegen mal anders
Festnetz Günstige Call-by-Call-Tarife im Herbst

Mobilfunk

o2/E-Plus-Fusion: Jetzt ist das Netz dran

o2 und E-Plus wollen beim LTE-Ausbau zusammenarbeiten.
o2 und E-Plus wollen beim LTE-Ausbau zusammenarbeiten.

o2 will zusammen mit E-Plus den LTE-Netzausbau forcieren. Schon 2015 sollen Kunden echte Verbesserungen der Zusammenarbeit spüren. Einen Zeitplan für die komplette Zusammenlegung der Netze gibt es aber noch nicht. Welche weiteren Hürden auf die Netzbetreiber warten und welche Vorbilder es im Ausland für eine vollständige Netzfusion gibt, erfahren Sie in unserem Hintergrund-Bericht über die Pläne o2 und E-Plus.
     Allerdings verdichten sich die Anzeichen, dass Telefónica künftig auf National Roaming setzen möchte, um die beiden Netze zusammenzuführen. Wofür diese Maßnahme besonders dienen soll, haben wir in unserer Meldung zum National Roaming zwischen o2 und E-Plus zusammengestellt.

Zum Inhaltsverzeichnis

Dauerstreit um Strahlung: Vier Mobilfunkmasten werden abgeschaltet

In Elchesheim werden vier Mobilfunkmasten abgebaut.
In Elchesheim werden vier Mobilfunkmasten abgebaut.

Im baden-württembergischen Elchesheim sorgten Mobilfunkmasten jahrelang für Aufregung. Auf einem Gebäude sind dort mehrere Masten installiert und die Anwohner beklagen sich über elektrische Störungen ihrer Musikanlagen und anderer Geräte. Aber auch gesundheitliche Beschwerden führen die Betroffenen auf die Mobilfunkmasten zurück: Kopfschmerzen, Unruhe und Angstzustände. Die Bundesnetzagentur will von negativen Folgen für den Menschen aber nichts wissen, Ärzte wiederum sind sich nicht einig. Warum die Basisstationen jetzt dennoch abgeschaltet werden, zeigen wir Ihnen in unserem Bericht zum Strahlungs-Streit in Elchesheim.

Zum Inhaltsverzeichnis

Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

  • Test: Mobiles Internet mit iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Vodafone-Netz
    Schnelle Reaktionszeiten - keine LTE-Advanced-Geschwindigkeiten  mehr..
  • Editorial: Weniger Netzbetreiber, weniger Arbeitsplätze
    Viele Positionen sind nach der Fusion doppelt besetzt  mehr..
  • Bestätigt: o2 streicht nach E-Plus-Übernahme 1 600 Arbeitsplätze
    Geringere Nutzung von SMS soll mit verantwortlich sein  mehr..
  • Telefónica Deutschland setzt bei Voice-over-LTE auf Ericsson
    Bei Bedarf schnelle Einführung von konvergenten Multimedia-Diensten  mehr..
  • Ay Yildiz, Star Rossija & Co.: Verbraucherschützer warnen vor Fallstricken
    Unübersichtliche Webseiten mit Lockangeboten  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Prepaid-Discounter bieten preiswerte Alternativen zu den Angeboten der Netzbetreiber. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Discounter in den deutschen Mobilnetzen und vergleichen die Preise und Leistungen in unserem Ratgeber.

Smartphone

Android 5.0 Lollipop: Diese Smartphones erhalten ein Update

Android 5.0 Lollipop
Ausgewählte Neuerungen
Neuer Einrichtungs-Assistent
Android Runtime (ART)
Lockscreen und Benachrichtigungen
zusammengelegt
Neue Multi-Tasking-Ansicht Recents
Zugriff auf Apps beschränken

Google hat mit Android 5.0 einige große Veränderungen eingeführt. Bessere Systemperformance, höhere Sicherheit und ein ganz neues Design sind die Highlights. Für Besitzer eines Android-Smartphones oder -Tablets stellt sich jetzt die Frage: "Wann erhält mein Android-Gerät ein Update auf Lollipop?" Die ersten Hersteller haben sich bereits in die Karten blicken lassen. Von Motorola, HTC und Google gibt es - teils überraschende - Ankündigungen. Auch Sony hat sich zu ersten Plänen geäußert. Welche Smartphone-Nutzer noch im Jahr 2014 mit einem Update rechnen können, erfahren Sie in unserer Meldung zu den Lollipop-Update-Plänen der Hersteller.
     Zunächst gibt es für das Nexus 5 eine neue Preview auf Lollipop, die bereits viele Features der finalen Version enthält. Wir haben diese Software-Version ausprobiert und zeigen Ihnen in Bildern unsere Eindrücke von Android 5.0 Lollipop.

Alle Meldungen von teltarif.de

Aldi-Schnäppchen: Hochwertiges LTE-Smartphone für 129 Euro

Aldi hat zwei Smartphone-Schnäppchen ins Angebot genommen.
Aldi hat zwei Smartphone-Schnäppchen ins Angebot genommen.

Zum Monatsende bietet Aldi zwei Smartphones zum günstigen Preis. Für 100 Euro gibt es das Android-Smartphone Medion Life E4502. Das Dual-Core-Smartphone mit Android 4.4 hat ein 4,5 Zoll-Display und ist so noch vergleichsweise handlich. Besonders interessant ist das mitgelieferte Zubehör. Denn Aldi legt eine 8-GB-Speicherkarte in den Karton sowie die Software GoPal Outdoor, die zum Beispiel Wanderkarten enthält. Ab dem 30. Oktober ist das Smartphone zu haben. In unserem Schnäppchen-Check des Medion Life E4502 zeigen wir, ob sich der Kauf des Handys lohnt.
     Gerade bei günstigen und weniger leistungsstarken Smartphones punktet Windows Phone. Aldi Nord hat ebenfalls ab dem 30. Oktober das Nokia Lumia 625 für 129 Euro im Angebot. Es ist LTE-fähig - in diesem Preissegment nicht selbstverständlich. Wir haben nachgeprüft, ob es sich um ein Schnäppchen handelt.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Smartphone:

  • Acer Liquid E700 Trio im Test: Drei SIM-Karten und starker Akku
    Für günstigen Preis Abstriche bei Speicher, Netz und Display  mehr..
  • Gmail-App für Android: Künftig mit anderen E-Mail-Konten nutzbar
    Oberfläche erhält Material-Design-Makeover  mehr..
  • Nexus 6, iPhone 6 Plus & Co.: High-End-Smartphones ab 5,5 Zoll im Vergleich
    Außerdem Nokia Lumia 1520, Samsung Galaxy Note 4 und LG G3  mehr..
  • Samsung Galaxy Note 4 im Handy-Test: Scharfer, sen­sibler (Fitness-) Assistent
    Riesen-Smartphone kommt mit QHD-Display, LTE und Stylus  mehr..
  • Amazon-Smartphone im Test: Fire Phone mit 3D-Display enttäuscht im Alltag
    Prozessor und Display überzeugen, neue Features aber oft nur Spielerei  mehr..
  • Lumia 730 Dual-SIM im Handel erhältlich
    Medien: Microsoft plant Fitness-Armband oder Smartwatch  mehr..
  • Sony bringt Lollipop-Updates für Smartphones und -Tablets der Z-Reihe
    Im Jahr 2014 wird es aber noch keine Updates geben  mehr..
  • Android 5.0: Screenlock mit Smartwatch und Kill Switch
    Passwort-Schutz für Zurücksetzen auf Werkeinstellungen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Auf der Suche nach einem neuen Mobiltelefon hilft Ihnen unsere Handy-Datenbank mit mehr als 2000 Modellen inklusive aller aktuellen Geräte, die Sie detailliert vergleichen können.

Internet

Telekom: VDSL 100 kommt in Großstädten erst ab 2016 an

VDSL 100 kommt in Großstädten erst ab 2016.
VDSL 100 kommt in Großstädten erst ab 2016.

VDSL 100 erlaubt schnellere Internet-Anschlüsse - für viele Kunden wird dies aber nicht so bald verfügbar sein. Denn gerade die technischen Umstellungen in den Netzen geschehen nicht von heute auf morgen. Während in einigen Regionen schon jetzt Anschlüsse mit bis zu 100 MBit/s möglich sind, gilt in Großstädten: Vor 2016 dürfte es kaum losgehen mit VDSL 100. Denn vorher müssen rund 300 000 Kunden auf All-IP-Anschlüsse umgestellt werden. Was dahinter steckt und warum die Telekom diesen Prozess nicht beschleunigen kann, erfahren Sie in unserer Meldung zu VDSL 100 in Großstädten ab 2016.

Alle Meldungen von teltarif.de

Telekom: Keine Zwangskündigungen bis 2017

Die Telekom will Zwangskündigungen vorerst verzichten.
Die Telekom will Zwangskündigungen vorerst verzichten.

Bei der Umstellung von Kundenanschlüssen auf All-IP schreitet die Telekom ungeachtet der öffentlichen Kritik voran. Bis 2018 sollen insgesamt 21 Millionen Anschlüsse umgestellt sein. Eine Wahl lässt die Telekom ihren Kunden nicht. ADSL-Kunden müssen aber bis 2017 eher nicht mit Zwangskündigungen rechnen. Im Gespräch mit teltarif.de räumt Marketing-Chef Ingo Hofacker jedoch ein, dass manche Vertriebsmitarbeiter den Kunden falsche Informationen geben. So erreichen diese, dass die Kunden fälschlicherweise glauben, sofort umstellen zu müssen. Die wichtigsten Informationen zum gegenwärtigen Stand der All-IP-Umstellung der Telekom erfahren Sie in unserer Meldung zu Zwangskündigungen von Telekom-DSL-Kunden.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

  • o2 Homebox 2: Neuer Router mit DECT & WLAN-ac für DSL-Kunden
    Homebox-2-Features und Kosten in Verbindung mit den DSL-Tarifen  mehr..
  • Schnäppchenjäger: Preissuchmaschinen für günstige Angebote nutzen
    Bei extrem billigen Angeboten raten Experten zur Vorsicht  mehr..
  • Ratgeber: Wenn die (DSL)-Leitung zu langsam ist
    Das müssen Sie bei Speedtest & Co. beachten  mehr..
  • Netflix: Weniger Nutzer als erwartet
    Netflix-Aktie stürzt nach Quartalszahlen ab  mehr..
  • Fremde Apps und Spiele im Test: Amazon Fire TV als Konsole überfordert
    Interner Speicher ist knapp  mehr..
  • Videostreaming schlägt Videotheken - aber viele streamen illegal
    Trotzdem zunehmende Bereitschaft, für Fernsehen zu bezahlen  mehr..
  • Deutsche Bahn: Umsetzung des kostenlosen WLAN in der 1. Klasse noch unklar
    Einführung soll zum Fahrplanwechsel am 14. Dezember kommen  mehr..
  • Sparkassen zeigen Interesse an Bezahldienst Apple Pay
    Start von Apple Pay in Deutschland noch völlig ungewiss  mehr..
  • AVM zeigt FRITZ!Box mit optimierten WLAN ac Wave 2
    Router kann mehrere Datenströme gleichzeitig senden und empfangen  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Immer im Bilde über die neuesten DSL-Topangebote: Unsere Übersicht der aktuellen DSL-Flatrate-Aktionen.

Tablet

Neue iPads: Apple modernisiert iPad Air und iPad Mini

Apple iPad-Modelle im Vergleich
  iPad Air 2 iPad mini 3
Display 9,7 7,9
Auflösung 2 048 x 1 536
Prozessor A8X + M8 A7 + M7
Speicher 16 / 64 / 128 GB
LTE Cat. 4

Apple hat eine neue Generation von iPads vorgestellt. Große Änderungen hat es beim großen iPad Air 2 gegeben. Das verfügt jetzt über einen deutlich schnelleren Prozessor, der sogar in Echtzeit Videoeffekte berechnen kann. Außerdem ist es um einige Millimeter dünner geworden. Allerdings hat Apple einige ältere Generationen seiner Tablets noch im Verkauf - jetzt aber preiswerter. Das günstigste iPad kostet jetzt nur noch 239 Euro. In unserem Überblick zu den neuen iPad-Preisen erfahren Sie alle Einzelheiten zur technischen Ausstattung der Tablets und mit welchen Speichergrößen sie erhältlich sind.
     Eine weitere Neuerung der neuen iPad-Generation ist die Apple SIM. Dabei handelt es sich nicht um ein neues Format wie die Nano-SIM, sondern um eine programmierbare SIM-Karte. So können Kunden zwar leichter den Anbieter wechseln, aber Apple erhält auch stärkeren Einfluss auf die Providerwahl. In unserem Artikel zur Apple SIM erfahren Sie, wie die SIM-Karte funktionieren soll und welche Anbieter dabei sind.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Tablet:

  • iPad Air 2 & iPad mini 3: Tarife und Preise bei der Telekom und Vodafone
    Wir geben Ihnen eine Übersicht zu den Tablet-Angeboten  mehr..
  • Update auf iOS 8.1 freigegeben: Apple behebt Fehler
    Apple Pay erstmals Bestandteil des Betriebssystems  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Finden Sie ein passendes Tablet! Unsere Tablet-Suche hilft Ihnen bei der Auswahl aus unzähligen Modellen!

Spezial

Trenching, Richtfunk & Co.: Glasfaser verlegen mal anders

Alternative Technologien, Glasfasern zu verlegen
Alternative Technologien, Glasfasern zu verlegen

Ohne Glasfaser kein schnelles Internet - das ist klar. Doch der Ausbau ist nicht ganz billig. Erfinderische Unternehmen haben sich deswegen einiges einfallen lassen, um den Aufwand beim Verlegen der Leitungen zu reduzieren. Beim Trenching geht es darum, einen möglichst schmalen Graben auszuheben. Aber auch Wasser- und Gasrohre kommen beim Glasfaser-Ausbau zu ganz neuen Aufgaben. In unserer Übersicht zeigen wir Ihnen aktuelle Entwicklungen rund um alternative Glasfaser-Verlege-Techniken.

Alle Meldungen von teltarif.de

Weitere Meldungen aus der Rubrik Spezial:

  • Frequenz-Auktion: Neue Mobilfunkfrequenzen erst im Frühjahr 2015
    Vergabe von 700 MHz, 900 MHz, 1800 MHz und 1,5 GHz  mehr..

Alle Meldungen von teltarif.de


Telefonieren mit Festnetz und Mobilfunk oder das Surfen im Internet sind heutzutage selbstverständlich - doch dahinter stecken komplexe Technologien. Mehr zu modernen Netzen erfahren Sie in unserem speziellen Ratgeber.

Festnetz

Günstige Call-by-Call-Tarife im Herbst

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01038 01070
Fern 01038 01070
Mobil 01038 01038
Ausland siehe Tarifrechner
Stand: 23.10.2014

Es wird früh dunkel, ganz Deutschland steckt im Herbstwetter - Zeit zum Telefonieren: Wenn Sie vom Telekom-Festnetz aus ein Handy anrufen möchten, empfehlen wir Ihnen dazu die 01038 als Sparvorwahl. Sie zahlen nicht mehr als 3,99 Cent pro Minute. Wer keine Festnetzflatrate gebucht hat, zahlt für Telefonate ins deutsche Festnetz in der Zeit zwischen 7 und 19 Uhr nicht mehr als 1,84 Cent pro Minute - ebenfalls über die 01038. In der Nebenzeit berechnet die 01070 nicht mehr als 0,93 Cent pro Minute - ideal um an dunklen Herbstabenden günstig zu telefonieren.
     Für Gespräche ins Ausland empfehlen wir Ihnen, vor jedem Telefonat einen Blick in unseren Tarifrechner zu werfen und exakt auf das jeweilige Gesprächsziel zu achten - insbesondere, was die Aufteilung zwischen Festnetz- und Mobilfunkanschluss im Ausland angeht.

Alle Meldungen von teltarif.de


Was man vor einem Wechsel des Festnetz-Anbieters beachten sollte, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Vollanschlüsse.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin
Telefon: 030 / 453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Hotline: 0900 1 330 100 (1,86 Euro pro Minute aus dem Festnetz der Telekom, CNS24) Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 70507
Umsatzsteuer-ID: DE201038407
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Alt-Moabit 96c, 10559 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an Herrn Hein: marketing@teltarif.de. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.