Mobile Bibliothek

E-Book-Sammlung für die Spielekonsole Nintendo DS

200 Klassiker der Weltliteratur für 30 Euro
AAA

Der Hersteller Rondomedia will die bereits für Mai geplante E-Book-Sammlung "Klassische Bücher" für die Spielekonsole Nintendo DS Ende September herausbringen. Die Bibliothek zum Mitnehmen soll 30 Euro kosten und rund 200 Werke von Autoren wie Jules Verne, Mark Twain und Johann Wolfgang von Goethe aus den Genres Erzählung, Komödie und Märchen bis hin zur Novelle enthalten.

Die E-Books werden von Rondomedia fürs Lesen auf dem Nintendo DS angepasst, so dass sie auf dem vergleichsweise kleinen TFT-LCD mit einer Bildschirmdiagonalen von 7,48 Zentimetern und einer Auflösung von 256 mal 192 Pixel vernünftig dargestellt werden können. Klassische Bücher für Nintendo DSKlassische Bücher für Nintendo DS

Zum Lesen wird der Nintendo DS wie ein Buch gehalten. Die in dem DS-Programm enthaltenen Texte erhalten zudem ein thematisch passendes Design sowie auf einzelnen Seiten Illustrationen. Der Nutzer kann die Schriftgröße der E-Books auf dem Display des Nintendo DS seinen eignen Bedürfnissen entsprechend anpassen und auch Lesezeichen anlegen, um eine spannende oder wichtige Information auf einer Seite schnell wiederzufinden. Standardmäßig speichert das Programm von Rondomedia beim Ausschalten die zuletzt gelesen E-Book-Seite. Mobile BibliothekMobile Bibliothek: digitale Lektüre für den Nintendo DS

Wer den rund 130 Euro teuren Nintendo DS als E-Book-Reader benutzt, muss zwar ein deutlich kleineres Display als beispielsweise bei einem herkömmlichen E-Book-Reader in Kauf nehmen, dafür stellt der Bildschirm der Spielekonsole aber Bilder in 262 144 Farben dar. Weiterer Vorteil der Spielekonsole: Die Reaktionszeiten beim "Blättern" sind beim Nintendo DS kürzer als bei vielen herkömmlichen E-Book-Readern.

Die bereits auf der Gamescom 2009 vorgestellte E-Book-Sammlung von Rondomedia für den Nintendo DS kommt auf den typischen Speicherkarten, die Anzahl der in dem Programm enthaltenen E-Books kann der Nutzer nicht erweitern. Ein herkömmlicher E-Book-Reader erlaubt es den Nutzern dagegen, neue E-Books aus dem Internet oder von der Festplatte des PCs auf den tragbaren Reader zu übertragen. Bei Bedarf kann die Speicherkapazität der E-Book-Reader, die für Preise ab 200 Euro erhältlich sind, mit SD-Karten erweitert werden.

Inzwischen gibt es auch E-Book-Reader für bestimmte Handy-Modelle. Das Unternehmen Fictionswise bietet beispielsweise das kostenlose Programm eReader fürs Blackberry in der App-World sowie für das Apple iPhone im AppStore an. Auch für Modelle von Nokia und für Java-Handys gibt es kostenlose Software zum Herunterladen im Internet.

Weitere Artikel zum Thema E-Book-Reader