Günstig

Google Nexus 4 mit 16 GB Speicher für 299,95 Euro

Angebot nur heute und "solange der Vorrat reicht"
AAA

Nexus 4 mit 16 GB für 299,95 EuroNexus 4 mit 16 GB für 299,95 Euro Seit einigen Jahren bietet Google mit der Nexus-Reihe auch eigene Smartphones und Tablets an. Waren die ersten Modelle nur mäßig erfolgreich, so verkaufen sich das Nexus 4 und das Nexus 7 recht gut. Sowohl das Smartphone, als auch das Tablet waren Ende vergangenen Jahres teilweise nur schwer zu bekommen. Inzwischen hat sich die Liefersituation deutlich entspannt und es tauchen sogar immer mal wieder Preisaktionen verschiedener Händler auf.

Nur heute und solange der Vorrat reicht ist das Google Nexus 4 mit 16 GB Speicher bei Ibood für 299,95 Euro erhältlich. Dazu kommen noch 5,95 Euro Versandkosten, so dass sich der Gesamtpreis auf 305,90 Euro beläuft. Zum Vergleich: Google verkauft das Smartphone über seinen Play Store für 349 Euro.

Ein Blick die Datenbank des Preisvergleichers guenstiger.de zeigt, dass die Offerte von iBood durchaus ein Schnäppchen ist. Abseits des heutigen Sonderpreises ist Saturn derzeit der günstigste Händler für das von LG produzierte Smartphone. Hier fallen aber immerhin Kosten in Höhe von 329 Euro für das Nexus 4 an. Dazu kommen auch hier zumindest für den Kauf im Online-Shop Versandkosten, so dass der Gesamtpreis bei 333,99 Euro liegt.

Quad-Core-CPU und UMTS auf fünf Frequenzbändern

Das Nexus 4 ist seit November vergangenen Jahres auf dem Markt. Es verfügt über einen 1,5-GHz-Quad-Core-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher. Von den 16 GB Speicherplatz kann der Nutzer knapp 13 GB tatsächlich nutzen. Die restliche Kapazität wird für das Betriebssystem und die vorinstallierten Apps benötigt. Es besteht keine Möglichkeit, zusätzlich Speicherkarten einzusetzen.

Das Smartphone hat einen 4,7 Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 1 280 mal 768 Pixel an Bord. Als Betriebssystem ist Android 4.2 (Jelly Bean) installiert. Zudem werden Software-Updates direkt von Google verteilt, so dass die Käufer in den nächsten Jahren stets ein aktuelles Betriebssystem zur Verfügung haben.

Das Nexus 4 hat eine GSM-Quadband-Schnittstelle (850, 900, 1800 und 1900 MHz) an Bord. UMTS/HSPA+ wird neben dem in Europa gebräuchlichen Frequenzbereich um 2100 MHz auch auf 850, 900, 1700 und 1900 MHz unterstützt. Damit gehört das Gerät zu den wenigen in Europa erhältlichen Handys, die den etwas exotischen UMTS-Frequenzbereich von T-Mobile USA unterstützen. Dafür hat das Smartphone keine LTE-Schnittstelle an Bord.

Weitere Meldungen zu Google-Produkten