Netzpolitik 2012

Rückblick: 2012 wurde die Netzpolitik endgültig erwachsen

Piratenpartei, Facebook und Twitter haben Diskussionskultur verändert
Von mit Material von dpa
AAA

19.01. Auf Druck der US-Behörden geht die Daten-Plattform Megaupload vom Netz. Die Ermittler werfen den Betreibern um den aus Deutschland stammenden Internet-Unternehmer Kim Dotcom (Kim Schmitz) massive Urheberrechtsverletzungen vor. Sie hätten mehr als 175 Millionen Dollar an Raubkopien verdient. Dotcom wartet bisher auf eine Entscheidung zur Auslieferung in die USA und versprach für Anfang 2013 eine neue Plattform.

22.01. Der deutsche Manager Thorsten Heins rückt überraschend an die Spitze des Blackberry-Herstellers Research in Motion (RIM). Der Smartphone-Pionier wurde von Rivalen wie Samsung und Apple überrundet. Heins konnte das Steuer bisher nicht herumreißen: Der große Hoffnungsträger, das neue Betriebssystem Blackberry 10, verzögert sich bis Februar 2013, RIM verliert weiter Marktanteile.

16.02. Für gut eine Milliarde Euro übernimmt der japanische Elektronikkonzern Sony vom schwedischen Partner Ericcson auch die restlichen Anteile am schwächelnden Handy-Hersteller Sony Ericsson. Der mit Verlusten im Fernseher-Geschäft kämpfende Sony-Konzern versucht damit die Wende mit einem Geräte-Angebot aus einer Hand.

02.04. Microsoft reagiert im Patentstreit mit Motorola mit einer Jobverlagerung ins Ausland auf die rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland. Das europäische Logistik-Zentrum wird aus Nordrhein-Westfalen in die Niederlande verlegt. Microsoft verweist auf eine Patentklage des Handy-Herstellers Motorola, wegen der alle möglichen Produkte beschlagnahmt werden könnten. Der Fall ist auch zum Jahresende noch nicht entschieden.

18.05. Facebook geht an die Börse. Am ersten Handelstag schließt die Aktie noch um 23 Cent über dem Ausgabekurs von 38 Dollar. Danach verliert das Papier deutlich an Wert und ist zeitweise weniger als die Hälfte wert. Während Anleger zornig sind, bringt der größte Internet-Börsengang dem Unternehmen und seinen frühen Geldgebern 16 Milliarden Dollar (knapp 12,6 Milliarden Euro).

14.06. Der kriselnde Handy-Riese Nokia kündigt den Abbau von 10 000 Arbeitsplätzen an. Damit fällt rund jede fünfte Stelle im Handy-Geschäft weg. Nokia hatte die Krone im Handy-Markt an Samsung verloren und fährt Milliardenverluste ein.

17.07. Die Google-Spitzenmanagerin Marissa Mayer wird Chefin des Internet-Pioniers Yahoo. Die 37-Jährige verantwortete lange das Suchmaschinen-Geschäft bei Google. Sie kommt für den glücklosen Scott Thompson, der wegen eines geschönten Lebenslaufs gehen musste.

20.08. Apple ist das wertvollste börsennotierte Unternehmen aller Zeiten. Die Apple-Aktie erreicht ein Allzeithoch von 664,74 Dollar. Der Firmenwert beträgt damit 623 Milliarden Dollar. Allerdings kann die traditionell stark schwankende Aktie den Rekordpreis nicht halten und Apple ist zum Jahresende noch rund 550 Millionen Dollar wert.

24.08. Apple landet im Patentkrieg mit Samsung den ersten schweren Treffer. Geschworene in Kalifornien sprechen dem iPhone-Anbieter mindestens 1,05 Milliarden Dollar Schadenersatz zu, weil die Südkoreaner Apple-Patente verletzt hätten. Samsung will die Entscheidung kippen.

07.09. Bettina Wulff, die Frau des Ex-Bundespräsidenten Christian Wulff, klagt gegen Google. Auslöser ist die Autovervollständigungsfunktion, die beim Eintippen von Anfragen Suchbegriffe anderer Nutzer vorschlägt. Wulff fordert, dass Suchanfragen zu Gerüchten über eine Rotlicht-Vergangenheit dabei herausgefiltert werden sollen.

10.09. Der weltgrößte PC-Hersteller Hewlett-Packard kündigt einen massiven Stellenabbau an. Bis Herbst 2014 sollen 29 000 Arbeitsplätze wegfallen - über acht Prozent der Beschäftigten. HP leidet unter dem schrumpfenden PC-Markt, während immer mehr Kunden zum Smartphones oder Tablets greifen.

14.09. Facebook hat achteinhalb Jahre nach dem Start die Marke von einer Milliarde Mitgliedern geknackt. Damit ist rein rechnerisch jeder siebte Erdbewohner beim weltgrößten Online-Netzwerk aktiv. Gründer Mark Zuckerberg hatte Facebook im Februar 2004 in seinem Zimmer im Studentenwohnheim der Elite-Uni Harvard gestartet.

21.09. Facebook stoppt nach dem Widerstand von Datenschützern seine umstrittene Gesichtserkennungs-Funktion in Europa. Bis Mitte Oktober werden alle dafür erstellten Nutzerprofile gelöscht. Die Funktion sollte Facebook zufolge beim Markieren von Freunden in Fotos helfen. Die Datenschützer forderten unter anderem, dass Nutzer der Funktion erst ausdrücklich zustimmen müssten.

25.09. Kalifornien lässt von Computer gesteuerte Autos auf seinen Straßen zu. Der Internet-Konzern Google arbeitet seit Jahren an einem Roboter-Auto und will es einigen Jahren zur Marktreife bringen.

01.11. Dramatische Warnung von Sharp: Der Flachbild-TV-Pionier gesteht ein, dass seine Finanzlage so dramatisch ist, dass Zweifel am Fortbestand des Unternehmens bestehen. Sharp verknüpft seine Hoffnungen auf eine Erholung mit einer neuen Display-Technologie und dem Einstieg von US-Konzernen wie Intel und Dell.

26.10. Microsoft gibt den Startschuss für sein neues Betriebssystem Windows 8. Mit einer einheitlichen Oberfläche für PC, Tablet und Smartphone will der Software-Riese auf die boomenden mobilen Geräte vorstoßen, wo er bisher kaum vertreten war.

11.11. Apple und HTC begraben das Patent-Kriegsbeil. Sie schließen einen Lizenzvereinbarung auf zehn Jahre ab, die gegenseitigen Klagen werden fallengelassen. Damit kann sich Apple auf die Konflikte mit Samsung und der Google-Tochter Motorola konzentrieren.

20.12. Telekom-Vorstandsvorsitzender René Obermann bittet den Aufsichtsrat, seinen Arbeitsvertrag zum 31. Dezember 2013 zu lösen. Der bisherige Finanzvorstand Timotheus Höttges soll das Steuer zum 1. Januar 2014 übernehmen.

28.12. In der Diskussion über den Einsatz und die Weiterentwicklung von staatlicher Online-Überwachung kritisiert der Chaos Computer Club (CCC) auf dem Hacker-Kongress "Chaos Communication Congress" eine anhaltende juristische Unsicherheit. In etwa der Hälfte der Fälle sei der Versuch, die Rechner von Verdächtigen zur Gefahrenabwehr zu infiltrieren, ohnehin gescheitert.

Weitere Rückblicke auf das Jahr 2012

Mehr zum Thema Digitale Gesellschaft

erstezurück 1 2 3