MiFi

Netgear AirCard 790S: Mobile Hotspot mit Docking Station

Netgear hat auf der CES mit der AirCard 790S einen neuen Mobile Hotspot vorgestellt, der einige interessante Features bietet. Wir berichten darüber, was das Gerät auszeichnet, was es voraussichtlich in Deutschland kostet und wann es verfügbar sein wird.
Von der CES in Las Vegas berichtet
AAA
Teilen

Netgear stellt MiFi mit LTE Cat. 6 vorNetgear stellt MiFi mit LTE Cat. 6 vor Netgear hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas einen neuen mobilen Hotspot vorgestellt, der im Sommer auch auf dem deutschen Markt erhältlich sein soll. Das Gerät nennt sich Netgear AirCard 790S und stellt den Internet-Zugang über GPRS und EDGE, UMTS, HSPA und LTE her. Dabei wird auch LTE Advanced unterstützt. Dank LTE der Kategorie 6 sind so Datenverbindungen mit bis zu 300 MBit/s möglich.

Derartige Geräte gibt es auch von anderen Herstellern. Interessant ist beim Netgear-Modell, dass sich darüber bis zu 15 Geräte parallel per WLAN mit dem Internet verbinden lassen. Bei vielen anderen mobilen Hotspots lassen sich nur fünf bis maximal zehn Smartphones, Tablets und Laptops über den mobilen Router mit dem Internet verbinden.

Bis zu zehn Betriebsstunden auf einer Akku-Ladung

Auch die vom Hersteller angegebene Akkuleistung ist durchaus ordentlich. So sind den Angaben zufolge bis zu 390 Stunden Standby-Betrieb oder bis zu zehn Betriebsstunden möglich, bevor der Akku des MiFi wieder aufgeladen werden muss. Der Netgear AirCard 790S lässt sich über den Internet-Browser an einem verbundenen Gerät konfigurieren.

Alternativ stehen auch Apps für iOS und Android zur Verfügung, so dass die Administration auch vom Smartphone oder Tablet aus erfolgen kann. Vor allem auf Auslandsreisen ist es wichtig, kurzfristig den Internet-Zugangspunkt (APN) ändern zu können, wenn eine lokale Prepaidkarte aus dem Reiseland zum Einsatz kommt.

Interessant ist nicht zuletzt das Farb-Display, das Konkurrenzprodukte nicht bieten und das Einstellungen oder auch auf der SIM-Karte eingegangene SMS-Mitteilungen anzeigt. Den genauen Verkaufspreis für den deutschen Markt konnte Netgear auf der CES noch nicht nennen. Interessenten müssen sich aber auf eine Größenordnung um 200 Euro einstellen.

Docking Station sorgt für größere Reichweite

Zum mobilen Hotspot gibt es auch eine Docking StationZum mobilen Hotspot gibt es auch eine Docking Station Zumindest in einigen Ländern bereits verfügbar und auch mit anderen Mobile Hotspots von Netgear kompatibel ist das AirCard Smart Cradle, eine Docking Station, die nicht nur das MiFi über das Netz mit Strom versorgt, sondern auch eine bessere WLAN-Reichweite bietet und bis zu 20 Geräten parallel einen Internet-Zugang anbieten kann.

Neben WLAN stehen auch vier Ethernet-Ports zur Verfügung und über eine USB-Schnittstelle kann beispielsweise auch ein Drucker angeschlossen werden. Das Gerät eignet sich beispielsweise, um auf Events über einen längeren Zeitraum WLAN-Internet anbieten zu können. Auch für Wochenendhäuser bietet sich das AirCard Smart Cradle an, das rund 180 Euro kosten soll.

Teilen

Weitere Meldungen zu Netgear-Produkten