Ratgeber

Kaufratgeber Netbooks: Schnäppchen und aktuelle Angebote

Empfehlenswerte Modelle von Acer, Asus, HP und Samsung
AAA

Netbooks haben sich ihren Platz in den Sortimenten der Computerhersteller mittlerweile fest erobert und genießen auch zu Zeiten des Tablet-Hypes noch einige Sympathien bei der Kundschaft. Die Gründe dafür sind vielfältig, einer der wichtigsten ist sicher das gute Preis-Leistungs-Verhältnis von Netbooks. Schon für deutlich unter 300 Euro sind gute Geräte zu bekommen, die sich für das mobile Leben und Arbeiten hervorragend eignen.

Dual-Core-Netbooks mit Intel-CPU

Netbooks: Mobile Begleiter mit günstigem PreisNetbooks: Mobile Begleiter mit günstigem Preis Den Anfang macht der Eee PC R051PEM. Das Modell von Asus bietet mit einem Preis von 299 Euro (Amazon-Link) den günstigsten Einstieg in Klasse der Netbooks mit dem aktuellen Dual-Core-Prozessor Intel Atom N550 mit 1,5 GHz Taktfrequenz. Die CPU wird Intel zwar peu à peu durch den Atom N570 ersetzen, dieser bietet aber kaum merkliche Vorteile, so dass N550-Netbooks nach wie vor empfehlenswert bleiben. Der Eee PC R051PEM kommt mit 10,1 Zoll Display mit 1 024 mal 600 Pixel und matter Oberfläche, 250 GB Festplatte und 1 GB Arbeitsspeicher. Das Netbook gibt es in Schwarz und Weiß - jeweils wahlweise glänzend oder matt - sowie in Pink.

Mehr Grafik-Leistung Dank Nvidia Ion 2: Eee PC 1015PN von AsusMehr Grafik-Leistung Dank Nvidia Ion 2: Eee PC 1015PN von Asus Ebenfalls mit dem Dual-Core-Prozessor Intel Atom N550 ausgestattet ist der Asus EeePC 1015PN. Jedoch hat dieses Netbook noch ein weiteres Ass im Ärmel: Einen zusätzlichen Grafikchip, nämlich den Nvidia Ion 2. Dieser gleicht die Schwäche der integrierten Intel-Grafik in Sachen HD-Video und 3D-Leistung aus und macht das Netbook so deutlich besser für Multimedia-Aufgaben geeignet. Den Eee PC 1015PN gibt es für 344,15 Euro (Amazon-Link) mit Windows 7 Starter, für 444,15 Euro (Amazon-Link) gibt es die Variante mit Windows 7 Home Premium. Letztere ist zu bevorzugen, denn nur hier steckt neben dem doppelten Arbeitsspeicher und dem besser ausgestatteten Betriebssystem auch die Nvidia-Optimus-Technologie drin, die den Grafikchip je nach Bedarf zu- oder abschaltet und so die Akku-Laufzeit verbessert. Alle Daten zum Asus Eee PC 1015PN gibt es in unserer Netbook-Datenbank.

Acer Aspire One 522 mit AMD-Fusion-Prozessor und HD-Display

Neben den vielen Netbooks auf Intel-Basis startet langsam auch die Konkurrenz von AMD auf dem Markt durch. Die auf der CES im Januar offiziell präsentierte Fusion-Plattform bietet vor allem in Grafik-und Spiele-Bereich mehr Leistung als bei Intel-Netbooks, vor allem wenn diese ohne Zusatzgrafik wie Nvidia Ion auskommen müssen. Dabei sind Modelle mit Fusion-Prozessor sogar durchaus erschwinglich: Mit dem Acer Aspire One 522 gelingt der Einstieg in die Riege der AMD-Netbooks schon zum Preis von 299 Euro bei Amazon.

Acer Aspire One 522 mit AMD FusionAcer Aspire One 522 mit AMD Fusion Das Netbook von Acer kommt im mittlerweile bekannten, recht flachen Gehäuse daher, in dem neben dem AMD-C-50-Prozessor mit HD-6250-Grafikchip und 1 GHz Taktfrequenz noch eine 250 GB große Festplatte und 1 GB Arbeitsspeicher Platz finden. Neben den Standard-Netbook-Schnittstellen hat der Aspire One 522 auch einen HDMI-Ausgang. Ein großer Pluspunkt ist zudem die Auflösung des 10,1-Zoll-Displays, das 1 280 mal 720 Pixel darstellen kann und damit deutlich mehr zu bieten hat als das Gros der anderen Netbooks in der 10-Zoll-Klasse. Das aktuelle Modell mit der AMD-Fusion-Plattform soll zudem die Schwäche des Vorgängers Aspire One 521, der unter einer geringen Akku-Laufzeit zu leiden hatte, beheben.

Auf der zweiten Seite erfahren Sie, welche Netbook-Schnäppchen es neben den brandaktuellen Modellen derzeit gibt.

1 2 vorletzte