mobicroco

Intel lockert Beschränkung für Atom-Netbooks

AAA

Intel-Atom-Logo_01 Es scheint sich was zu tun im Hause Intel. Berichten zufolge werden die ersten Dual-Core-Prozessoren der neuen Intel Atom N5xx-Reihe in der zweiten Jahreshälfte ausgeliefert. Der Atom N550-Prozessor für Netbooks wird mit 1,5 GHz getaktet und mit 1 MB L2-Cache ausgestattet sein. Zudem unterstützt er Hyper-Threading womit er mit seinen zwei Kernen dann auf insgesamt vier Threads kommt. Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung des neuen Prozessors plant Intel offenbar, die Restriktionen für die Größe von Netbooks mit dem neuen Intel Atom N550 von 10,1 Zoll auf 12,1 Zoll anzuheben. Durch den Verzicht der Begrenzung können Netbook-Hersteller dann im Verlauf des Jahres auch offiziell Modelle mit 11,6 Zoll und 12,1 Zoll und Dual-Core-Atom anbieten.

Größenbegrenzung zum Schutz der Notebooks

Bislang durften Intels Atom-Prozessoren nicht zum günstigen Preis in Geräte mit Displays oberhalb von 10,2 Zoll verbaut werden. Grund für die Größenbegrenzung war die eindeutige Abgrenzung von Netbook und Notebook sowie der Schutz des Absatzes von letzteren. Die Netbook-Hersteller sollten nicht mit besonders günstigen Geräten mit Displaygrößen von über 10 Zoll die Verkäufe von CULV-Notebooks und Subnotebooks gefährden. Mit der neuen CPU dürfen nun in künftigen Netbooks zudem endlich DDR3-Speicher sowie SSDs mit 32 GB oder konventionellen Festplatte mit 250 GB verbaut werden. Intel zeigt sich hinsichtlich der Änderung optimistisch und setzt weiterhin auf den Netbook-Markt. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Zahl der verkauften Netbooks bald die 100-Millionen-Marke übersteigen wird. Bleibt nur noch abzuwarten, wie sich das Netbook-Angebot bezüglich dieser Neuerung in Zukunft entwickeln wird.

<DigiTimes via NBN>