Multimedia

Multimedia mit Smartphone, Tablet und Handy

Der Multimedia-Hype der 90er-Jahre ist längst abgeebbt. Heute ist die Nutzung medialer Inhalte allgegenwärtig. Tablets und Smartphones haben den Konsum von Medieninhalten überall voran getrieben.
AAA

Der Multimedia-Hype der 1990er-Jahre ist längst abgeebbt. Heute ist die Nutzung medialer Inhalte allgegenwärtig. Tablets und Smartphones haben den Konsum von Medieninhalten überall voran getrieben. Multimedia bedeutet heute vielmehr die Verschmelzung der verschiedenen Kanäle wie Internet und Mobilfunk, Nutzung verschiedener Medienarten und den Austausch der Nutzer untereinander über soziale Netzwerke.

Aktuelle Multimedia-Smartphones und Tablets

Schon günstige Handys haben meist einen MP3-Player an Bord. Wenn das Handy dann noch mit eine Speicherkarte aufnehmen kann, steht einem beinahe unbegrenzten Hörvergnügen nichts mehr im Weg. Auch ein UKW-Radio haben manche der preisgünstigen Handys integriert. Featurephones, die kleinen Geschwister der Smartphones, spielen zusätzlich Video-Dateien ab oder kommen mit einer Youtube-Anwendung.

Viel spektakulärer sind jedoch die Möglichkeiten, die ein modernes Smartphone oder ein Tablet bieten. Das große Display eignet sich für eine einfache Bedienung und zeigt deutlich mehr Bildinformationen an. Dank der schnellen Internetverbindung mit HSPA und LTE sind ganz andere Dienste nutzbar. Musik lässt sich heute auf das Handy streamen. Spotify oder simfy ermöglichen es ihren Nutzern, auf ein riesiges Musikarchiv auch mobil zuzugreifen (meist aber nur mit einem kostenpflichtigen Account).

Multimedia mit Smartphone, Tablet und HandyMultimedia mit Smartphone, Tablet und Handy Dank der umfangreichen Möglichkeiten, ein Smartphone mit Apps um weitere Funktionen zu erweitern, gibt es vor allem für iPhone- und Android-Nutzer eine nicht enden wollende Auswahl multimedialer Inhalte. Mit dabei sind Angebote wie Zattoo, welches das Live-Fernsehprogramm auf mobile Geräte streamt. Oder Mediathek-Apps von ZDF oder der Tagesschau, die einige Inhalte der öffentlich-rechtlichen Sender vorrätig halten.

Viele Handys und Smartphones sind mit GPS-Empfängern ausgerüstet. Damit werden Navigationslösungen möglich, Bilder werden dem Aufnahmeort zugeordnet und Apps schlagen die besten Bars und Restaurants in der Umgebung vor.

Mit dem iPad hat Apple eine vergessene Gerätekategorie wieder zum Leben erweckt. Dank leistungsfähigem Prozessor und verfeinerter Touchscreen-Technik sind Tablets heute eine starke Konkurrenz zu Notebook und PC. Tablets eignen sich zum Surfen im Internet und als Abspielgerät für Videos und Musik. Auch E-Books sind dank spezieller Apps leicht dargestellt und gelesen.

Smartphones und Tablets werden zunehmend auch zu mobilen Spielekonsolen. Aufwendige Renn- und Actionspiele sind für alle großen Plattformen erhältlich und können bequem in den App Stores heruntergeladen werden. So entfällt das lästige Hantieren mit den Datenträgern früherer Spiele-Handhelds.

Aktuelle Meldungen zum Thema "Multimedia"

1 2 3 420 vorletzte
Auch zu Hause kommen moderne Multimedia-Geräte verstärkt zum Einsatz. Mit DAB und DAB+ wurde die Qualität des Radios erheblich gesteigert. Viele Radiosender streamen ihr Programm auch ins Internet und so manche Hardware kann das Programm auf der heimischen Musikanlage ausgeben oder direkt abspielen. Auch ein DVD- oder Blu-ray-Player kann oft nicht nur die Filmscheiben abspielen. Meist werden auch Datenträger wie Speicherkarten oder USB-Sticks unterstützt.

So kommen Urlaubsbilder und -videos auf den Flachbildfernseher. Überhaupt Fernseher: Der ist dank HDMI und Smart-TV-Konzepten mittlerweile ein zentrales Instrument in jeder heimischen Multimedia-Installation. Im heimischen Netzwerk können Medieninhalte von einem Netzwerkspeicher zu einem Gerät gestreamt werden. Mit HDMI lassen sich schnell und einfach weitere Geräte anschließen: Settop-Boxen für Satellitenfernsehen, Spielekonsolen und Multimedia-Player.