mobiler Browser

Offizielle Alpha-Version von Fennec für Android und Nokia N900

Mozilla Foundation stellt mobile Firefox-Version bereit
AAA

Wie berichtet und von der Mozilla Foundation in ihrem Blog mitgeteilt, steht ab sofort die Alpha-Version von Fennec für Android und das Nokia N900 zum Download bereit. Bei Fennec handelt es sich um die mobile Variante des beliebten Internet-Browser Mozilla Firefox.

Nokia N900

Besonders an Fennec ist dabei, dass der Browser Add-Ons sowie Firefox Sync unterstützt. Somit ist Firefox Mobile einer der wenigen mobilen Browser, die Add-Ons unterstützen. Mit Hilfe von Firefox Sync besteht weiterhin die Möglichkeit, Passwörter, offene Tabs, die History sowie Bookmarks zwischen der Desktop- und der mobilen Variante zu synchronisieren. Fennec-logoFennec-logo Der Fokus bei der vorliegenden Version liegt auf der Verbesserung der Performance sowie der Reaktion auf Benutzer-Eingaben. Dabei nutzt Fennec die zwei Technologien "Layers" und "Electrolysis". In der jetzt erschienenen Version ist bereits Electrolysis integriert. Diese Technologie ermöglicht es, die Benutzeroberfläche und die Engine, welche die Internet-Seite darstellt, in verschiedenen Prozessen laufen zu lassen. Dadurch kann der Browser schneller auf Benutzer-Eingaben reagieren, während sich eine Web-Seite noch im Aufbau befindet oder rechenintensives JavaScript verarbeitet wird.

Bessere Grafik-Verarbeitung

In der nächsten Version wird dann auch die "Layers-Technologie" implementiert sein. Layers zielt dabei auf eine verbesserte Leistung im Grafik-Bereich, zum Beispiel bei der Video-Wiedergabe oder beim Zoomen einer Internet-Seite. Dabei ist in Planung, auch die Grafik-Chips von aktuellen Smartphones zu unterstützen.

Interessant ist auch die Möglichkeit, Links auf Internet-Seiten mit anderen Nutzern zu teilen. Wird ein Link angeklickt, besteht die Möglichkeit, diesen in einem neuen Tab zu öffnen oder per Mail, Twitter, Facebook oder Google Reader mit anderen zu teilen. Weiterhin besteht über das Menü die Möglichkeit, Web-Seiten als PDF-Datei zu speichern. Die Alpha-Version kann auf der Download-Seite kostenlos geladen werden. Die Installations-Datei ist allerdings ca. 11 MB groß und belegt über 20 MB Speicher. Fennec ist lauffähig ab Android 2.0 sowie unter Maemo auf dem Nokia N900.

Fazit

Obwohl die vorliegende Version bereits einen recht stabilen Eindruck macht, ist Fennec noch nicht für den täglichen Einsatz zu empfehlen. Allerdings ist bereits jetzt zu sehen, dass Mozilla mit Fennec eine interessante Alternative zu den bereits erhältlichen Browsern gelungen ist. Besonders der Abgleich zwischen der Desktop- und der mobilen Variante des Browsers machen Appetit auf mehr!

Weitere Artikel zum Thema "Schneller surfen mit EDGE"