ICS

Motorola, Sony und HTC mit weiteren Android-4.0-Updates

Neben Smartphones wird auch das Motorola Xoom versorgt
AAA

Android-4.0-Updates für weitere Smartphones und TabletsAndroid-4.0-Updates für weitere Smartphones und Tablets Wie berichtet hat Google einen neuen Anlauf genommen, um schnellere Software-Updates bei Smartphones und Tablets zu ermöglichen, die auf dem Android-Betriebssystem basieren. Mehr als acht Monate nach der Veröffentlichung von Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) sind erst 10,9 Prozent aller Android-Handhelds mit dieser Firmware-Version ausgestattet.

Dominierende Firmware-Version ist noch immer Android 2.3 (Gingerbread) mit einem Anteil von 64 Prozent. Android 2.2 (Froyo) kommt noch immer auf 17,3 Prozent, während die auch unter dem Codenamen Eclair bekannte Betriebssystem-Version 2.1 einen Anteil von 4,7 Prozent hat. Immerhin noch 0,7 Prozent aller Android-Geräte laufen unter den Firmware-Versionen 1.x, während das nur für Tablets bestimmte Android 3.x (Honeycomb) derzeit einen Anteil von 2,4 Prozent hat.

Nun haben Motorola, Sony und HTC damit begonnen, weitere Smartphones und Tablets mit der zurzeit noch aktuellen Android-Version auszustatten. Ab Mitte Juli soll die neue Firmware-Version 4.1 (Jelly Bean) zur Verfügung stehen - zunächst natürlich nur auf den Geräten, die ohne herstellerspezifische Software-Anpassungen auskommen. Somit werden zuerst das Nexus S und das Galaxy Nexus mit dem Update versorgt. Das Nexus 7 wird direkt mit der neuen Firmware ausgeliefert.

Motorola RAZR und Motorola Xoom erhalten Updates

Motorola versorgt ab sofort nicht nur sein Smartphone RAZR mit Android 4.0. Auch Besitzer des Xoom-Tablets der ersten Generation bekommen die neue Software. Dabei wird sowohl die Xoom-Version mit Mobilfunk-Datenmodem, als auch die Geräte-Variante, die den Internet-Zugang ausschließlich per WLAN bietet, mit der Ice-Cream-Sandwich-Software versorgt. Motorola hat eine Infoseite veröffentlicht, die darüber informiert, welche Neuerungen das Update mit sich bringt.

Auch Sony setzt die Update-Reihe fort und bietet Android 4.0 jetzt auch für die Smartphone-Modelle Xperia Mini und Xperia Play an. Für das Xperia Mini Pro ist die neue Firmware bereits seit einiger Zeit erhältlich. Für das Sony Xperia Play befindet sich das Software-Update derzeit noch in der Betaphase. Zwischenzeitlich hatte der Hersteller sogar angekündigt, auf die Bereitstellung zu verzichten, da es in internen Tests zu Performance-Problemen gekommen sei.

HTC hat Ice Cream Sandwich für seine Smartphone-Modelle Evo 3D und Incredible S bereitgestellt. Dabei bleibt es für die herstellerspezifische Sense-Benutzeroberfläche bei der Version 3.6. In den nächsten Wochen soll Android 4.0 unter anderem auch für das HTC Desire S und für das HTC Desire HD veröffentlicht werden. Auch für das HTC Velocity 4G hatte der Hersteller Ice Cream Sandwich längst angekündigt. Aktuell arbeiten die Nutzer des LTE-Smartphones allerdings noch mit der veralteten Gingerbread-Software.

Weitere Meldungen zum Betriebssystem Android