Klapp-Handy

Motorola bringt Android-Klapp-Handy A1680

Neues Modell kommt mit veraltetem Betriebssystem
Kommentare (564)
AAA

Auf der internationalen Homepage von Motorola sind Informationen zu einem weiteren Android-Handy des amerikanischen Herstellers veröffentlicht worden. Das Gerät hat die Bezeichnung MOTO A1680 und kommt im für Smartphone-Betriebssysteme ungewöhnlichen Klapphandy-Design.

Das Gerät hat das inzwischen veraltete Android-1.6-System an Bord und bislang gibt es noch keine Informationen zu möglicherweise später erhältlichen Updates. Unterstützt werden die GSM-Frequenzbereiche um 850, 900, 1800 und 1900 MHz. UMTS kann im Bereich von 2100 MHz verwendet werden. Motorola A1680Motorola A1680

HSDPA bis 3,6 MBit/s

Mobile Datendienste sind über GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA mit einer Download-Geschwindigkeit von bis zu 3,6 MBit/s möglich. Zudem verfügt das Motorola A1680 auch über eine WLAN-Schnittstelle. Bluetooth wird ebenfalls unterstützt und für die mobile Navigation ist ein GPS-Empfänger vorgesehen.

Der von Motorola verbaute Prozessor vom Typ Marvell PXA935 bringt es auf eine Taktfrequenz von 624 MHz. Zudem verfügt das Handy über 256 MB RAM und 512 MB Flash-ROM. Die Kunden haben die Möglichkeit, bis zu 32 GB große Speicherkarten im microSD-Format einzusetzen.

5-Megapixel-Kamera für Foto und Video

Das Display des Motorola A1680 ist 3,1 Zoll groß und bietet eine Auflösung von 480 mal 800 Pixel. Zur Texteingabe liefert Motorola einen Stylus mit. Die integrierte 5-Megapixel-Kamera ist für Foto- und Video-Aufnahmen geeignet. Die Markteinführung des neuen Telefons ist zunächst in China geplant. Technisch wäre das Gerät aber auch für einen Einsatz in Europa gerüstet.

Motorola will mit dem MOTO A1680 vor allem Kunden ansprechen, die soziale Netzwerke nutzen möchten. Vermutlich hat der Hersteller das Betriebssystem um die die Motoblur-Oberfläche erweitert, die bei künftigen Smartphones vomn Motorola allerdings in den Hintergrund rücken soll. Zu welchem Preis das neue Handy angeboten wird, ist noch nicht bekannt.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android