Festnetz-Telefone

Motorola verstärkt Vertrieb neuer DECT-Telefone in Deutschland

Geräte werden von chinesischem Hersteller SGW im Auftrag gefertigt
AAA

Motorola verstärkt Vetrieb neuer DECT-Telefone in DeutschlandMotorola verstärkt Vertrieb neuer DECT-Telefone in Deutschland Motorola möchte den Absatz von DECT-Telefonen fürs Festnetz in Deutschland inten­si­vieren und startet eine neue Ver­triebs­offen­sive. Die Geräte werden vom chinesischen Auf­trags­fertiger SGW Global gefertigt, die Produkt­palette kann sich im Einsteiger-Segment sehen lassen.

Das Magazin Telecom Handel berichtet von einer neuen Handelskooperation, um die DECT-Telefone in Deutschland besser an den Mann oder die Frau zu bringen. Zum Hintergrund: Seit 2010 befindet sich der Motorola-Konzern in einem größeren Umbruch. Nokia Siemens Networks übernahm die Mehrheit des Geschäftssegments für Mobilfunknetzinfrastruktur, Google kaufte die Mobilfunksparte.

Außerdem erfolgte eine Aufspaltung des Geschäftsbetriebs in Motorola Mobility (Privatkundengeschäft) und Motorola Solutions (Geschäftskundensparte). Und der Bereich der Festnetztelefone wurde an die Suncorp Technologies Limited lizenziert, die die Telefone in China von Shenzhen Guo Wei Electronics (SGW Global) bauen lässt.

DECT-Telefone von Motorola eher im Einsteiger-Segment

Laut dem Bericht will der Konzern eine Vertriebszentrale in Hamburg aufbauen. Auch SGW will eine deutsche Niederlassung in Hamburg eröffnen, das Zentrallager soll in Kiel sein. Für den Vertrieb in Deutschland wollen Motorola und SGW auf das Netzwerk des Herstellers bea-fon zurückgreifen, der überwiegend Senioren-Handys vermarktet.

Eine Bezugsquelle sollen die Märkte der ElectronicPartner-Kette werden, auch regionale Händler sollen die DECT-Telefone von Motorola anbieten. Bei Mediamarkt und Saturn sind sie momentan nicht gelistet. Einige Online-Händler haben die Telefone zwar mit 2-3 Tagen Lieferzeit im Shop, aber nicht auf Lager.

Preislich sind die meisten Modelle im unteren Segment zwischen 20 und 30 Euro angesiedelt und haben ein Monochrom-Display, es gibt aber auch DECT-Telefone mit Farbdisplay. Von der Tasten- und Schriftgröße her dürften sie nach den Bildern zu urteilen auch für Senioren geeignet sein.

Mehr zum Thema DECT

Weitere Artikel aus dem Special "Telefonieren zuhause"