Mehrfach

Telekom MultiSIM & Vodafone UltraCard: Ein Anschluss, drei SIMs

MultiSIM und UltraCard: Mehrfach-SIM-Lösungen der D-Netz-Betreiber
AAA

Ein Anschluss, mehrere SIMs: Telekom mit MultiSIM und Vodafone UltraCardEin Anschluss, mehrere SIMs: Telekom mit MultiSIM und Vodafone UltraCard MultiSIM-Karten ermöglichen die Nutzung verschiedener SIMs mit einem Anschluss - welche Vorteile solche Lösungen generell bieten, haben wir Ihnen in unserer Einführung zu Multi-SIMs gezeigt.

Telekom MultiSIM: Nachfolger der TwinCard

Die Telekom-Mobilfunksparte, früher T-Mobile, hat seine frühere TwinCard am 1. November 2006 durch die MultiSIM abgelöst. Dabei bekommen die Kunden bis zu drei SIM-Karten für einen Anschluss. Diese Karten dürfen auch gleichzeitig im Netz eingebucht sein und sie haben - im Gegensatz zur früheren TwinCard - alle die gleiche Rufnummer.

Eingehende Anrufe werden auf allen im Netz eingebuchten SIM-Karten parallel signalisiert. Eine Priorisierung, mit der man festlegen könnte, dass zum Beispiel Anrufe nur am Autotelefon signalisiert werden, wenn man mit dieser Karte im Netz eingebucht ist, gibt es nicht. Abgehende Telefonate sind jederzeit über alle SIM-Karten möglich.

Für den SMS- und MMS-Versand und -Empfang muss sich der MultiSIM-Kunde auf eine bestimmte SIM-Karte festlegen. Mit Hilfe einer Kurzwahl kann das aktuell genutzte Gerät für die SMS- und MMS-Funktion aktiviert oder der aktuelle Status abgefragt werden. Für Android-Nutzer steht zu diesem Zweck auch eine App im Google Play Store bereit.

T-Mobile@home konnte zunächst nicht in Verbindung mit der MultiSIM genutzt werden. Inzwischen kann aber auch die Tarifoption mit Festnetznummer in Verbindung mit der Mehrkarten-Lösung der Telekom verwendet werden.

Kunden, die sich für die MultiSIM entscheiden, können ihre Hauptkarte in der Regel behalten und bekommen eine oder zwei zusätzliche SIM-Karten. Für jede zusätzliche SIM-Karte fallen einmalige Kosten an. Eine monatliche Gebühr entsteht nicht. Details zur Telekom MultiSIM finden Sie in unserer Tabelle.

Vodafone: UltraCard ähnlich der Telekom-MultiSIM

Die Vodafone-UltraCard gibt es seit dem 11. August 2008. Die Funktionen entsprechen weitgehend der MultiSIM der Telekom. Das heißt, bis zu drei Karten gibt es pro Anschluss, alle Karten können gleichzeitig genutzt werden und Anrufe werden parallel an allen im Netz eingebuchten Endgeräten signalisiert. Die Karten haben alle die gleiche Rufnummer und für SMS und MMS müssen sich die Kunden auf ein bestimmtes Handy festlegen. Zwischen den Karten kann - wie auch bei der Telekom - nicht telefoniert werden.

Auch UltraCard-Kunden stellen den SMS- und MMS-Dienst über einen USSD-Code ein. Zusätzlich gibt es für Android- und Blackberry-Nutzer eine App, mit der die Einstellungen vorgenommen werden können.

Wie bei der Telekom können auch die Vodafone-Kunden ihre bisher genutzte Hauptkarte weiter nutzen. Sie bekommen somit je nach Wunsch eine oder zwei zusätzliche Karten, wobei der Netzbetreiber - wie sein Bonner Konkurrent - pro Zusatzkarte einen einmaligen Betrag in Rechnung stellt. Zusätzliche laufende Kosten gibt es auch bei Vodafone nicht. Oft liefert Vodafone die UltraCards auch als TwinCard mit einer normalen SIM und einer Micro-SIM zur Nutzung im iPad oder iPhone.

Detail-Tabelle: Telekom MulitSIM und Vodafone Ultracard im Überblick

  Telekom
MultiSIM
Vodafone
UltraCard
Webseite Telekom-Webseite Privatkunden: Vodafone-Webseite
Geschäftskunden: Vodafone-Webseite
Max. Anzahl SIM-Karten (inkl. Hauptkarte) 3 3
SMS
Statusabfrage *221# *132#
Aktuelles Gerät zum SMS-Empfang festlegen *222# *133#
SMS-Versand von allen Geräten? nein, nur vom aktuell eingestellten nein, nur vom aktuell eingestellten
Anrufe
Gleichzeitiges Telefonieren Ein eingehender Anruf, mehrere abgehende Telefonate Zwei gleichzeitige Anrufe nur möglich, wenn erster Anruf eingehend
Mailbox Eine Mailbox für alle Karten Eine Mailbox für alle Karten
Rufumleitungen und andere Anrufeinstellungen Einstellungen gelten für alle Karten Einstellungen gelten für alle, Anklopfen für jede SIM-Karte einzeln einstellbar
Datennutzung
Datenoption auf allen Geräten gültig ja ja
Parallele Datennutzung auf mehreren Geräten gleichzeitig nein 1) nein
Besonderheiten und weitere Informationen
Einschränkungen Keine Anruferinnerung per SMS. LTE nur mit Hauptkarte möglich.
Bei Auslandsnutzung muss die Hauptkarte ins fremde Netz eingebucht werden.
Multi-SIM-Einstellungen änderbar? ja, USSD-Kurzwahl, Android-App ja, USSD-Kurzwahl, Android- und Blackberry-App
Kosten einmalig 30 Euro je SIM-Karte einmalig 30 Euro je SIM-Karte
Stand: 19.9.2012
1) Die Bedingungen der Telekom besagen, dass dies nicht möglich und erlaubt sei. Im Support-Forum wird aber von "Telekom Team" - wohl ein Support-Account - gesagt, dass dies dennoch funktioniere und die Aussagen in den Bedingungen fehlerhaft seien.

Multi-SIM & Co.: Ratgeber im Überblick