International

Prepaid-Discounter für Handy-Gespräche im Ausland

Wer ins Ausland fährt, kann für die Handy-Nutzung auf die speziellen Angebote der Prepaid-Discounter fürs Ausland zurückgreifen. Zubuchbare Auslands-Optionen müssen jedoch nicht in jedem Fall zu einer Ersparnis führen.
Kommentare (697)
AAA

Mann telefoniert am MeerPrepaid-Discounter für Auslandsgespräche Bei einem längeren Auslandsaufenthalt bietet sich der Kauf einer Prepaidkarte aus dem jeweiligen Reiseland an, um den Handy-Roaming-Tarifen der deutschen Netzbetreiber und Service-Provider zu entgehen. Für die Hinterbliebenen können bei Anrufen jedoch höhere Kosten entstehen, da das Gespräch zu einer ausländischen Mobilfunknummer führt.

Noch vor einiger Zeit gab es spezielle Auslands-Prepaid-Discounter, die nicht nur den Pluspunkt hatten dem Handy-Nutzer im Ausland günstige Gespräche zu ermöglichen, sondern auch den Vorteil für die Daheimgebliebenen hatten, einen Handy-Nutzer im Ausland günstig anrufen zu können. Hierzu zählten die Anbieter TouristMobile sowie solomo, die ihre Angebote im Telogic-Netz (ehemals vistream) realisiert haben. Nach der Insolvenz von Telogic wurden auch diese Reise-Discounter eingestellt.

Hohe Roaming-Gebühren außerhalb der EU

Euro-Tarif seit 01.07.2013
Abgehende
Gespräche
28,56 1)
(netto: 24)
Ankommende
Gespräche
8,33 2)
(netto: 7)
SMS 9,52
(netto: 8)
Mobile Daten
(pro MB)
53,55 3)
(netto: 45)
Preise in Cent pro Minute bzw. SMS
1) Abrechnung im 30/1-Takt
2) Abrechnung im 1/1-Takt
3) Taktung in 1-kB-Schritten
Innerhalb der EU regelt mittlerweile der sogenannte Euro-Tarif die Roaming-Entgelte. Dieser sieht vor, dass die Höchstgrenzen bei den Minuten­entgelten für abgehende und ankommende Anrufe in der Europäischen Union sinken. Neben dem Euro-Tarif bieten viele Prepaid-Anbieter auch eigene Auslands-Optionen an. Vor Reisebeginn sollte deshalb überprüft werden, welche dieser beiden Varianten günstiger ist und vor allem welche Auslands-Option im eigenen Tarif eingestellt ist.

Dank deutscher Mobilfunk­nummer lässt sich das Handy über die meisten Call-by-Call-Vorwahlen, Telekom-Anschluss vorausgesetzt, zuverlässig und preiswert erreichen - denn bei deutscher Handy-Nummer zahlt der Anrufer immer die auch im Inland anfallenden Entgelte, auch wenn der Nutzer im Ausland weilt. Ein Vorteil gegenüber dem Kauf einer Karte aus dem Reiseland: Die deutschen Prepaid-Karten lassen sich universell bei jedem Auslandsaufenthalt einsetzen - auch wenn man den nächsten Urlaub in einem anderen Land verbringt. Dennoch sollten die jeweiligen Verbindungskosten im Blick behalten werden.