Versorgung

Netzabdeckung bei E-Plus / BASE (E-Netz): So ermitteln Sie die Versorgung

Wer mobil telefonieren und surfen möchte, braucht nicht nur ein geeignetes Handy oder Tablet und einen passenden Tarif, sondern vor allem eine gute Versorgung via Mobilfunk-Netz. Wir zeigen, wie Sie die Netzversorgung bei E-Plus / BASE (E-Netz) ermitteln.
AAA
Teilen

Netzabdeckung bei E-Plus / BASENetzabdeckung bei E-Plus / BASE Wer unterwegs telefonieren und das Internet nutzen möchte, benötigt neben einem passenden Endgerät wie Smartphone, Handy oder Laptop und einem entsprechenden Tarif vor allem auch eine gute Netz-Versorgung. Aber wie können Sie herausfinden, ob Ihr Wohnort oder Arbeitsplatz auch entsprechend versorgt ist? Auskunft hierüber liefern die Netzabdeckungskarten der Netzbetreiber. Zur Abfrage bei E-Plus / BASE gelangen Sie per Klick auf den Link in der Box. E-Plus / BASE zeigt dabei wahlweise die Netzabdeckung via 2G, also per GSM/GPRS, und damit die Grundversorgung vor allem zum Telefonieren sowie auf Wunsch die Abdeckung mit UMTS und LTE - die beiden letzteren Standards dann aber zusammengefasst in einer Übersicht.

Netzabdeckungskarte
E-Plus / BASE
Sie sollten allerdings beachten: Ein Blick auf die Netzabdeckungskarte kann Praxiserfahrungen nicht ersetzen. Soll zum Beispiel in einem Gebäude telefoniert werden, kann der Nutzer trotz ausgewiesener Abdeckung am Empfang gehindert sein. Und auch wenn die Karte für draußen eine Versorgung zeigt, können einzelne Teilbereiche ohne Empfang sein. Wer sich daher für einen alternativen Netzbetreiber entscheidet, sollte im Voraus prüfen, ob die Versorgung stimmt, um nachher an den präferierten Orten nicht ohne Empfang zu sein.

National Roaming bei E-Plus und o2

Am 15. April 2015 startete das National Roaming zwischen E-Plus und o2, wobei Telefónica mit einem schrittweisen Ausbau begann. Die Möglichkeit für o2- und E-Plus-Kunden, das jeweils andere UMTS-Netz mitzunutzen, sollte vor allem für bessere mobile Internet-Zugänge sorgen. Hintergrund ist, dass o2 den Flächen­ausbau seines UMTS-Netzes vernachlässigt hatte, während bei E-Plus in Ballungsgebieten die Basisstationen weiter auseinander standen und dies zu Problemen vor allem in Gebäuden führte.

E-Plus bzw. BASE: Frequenzen und Abdeckung

E-Plus GSM UMTS LTE
Abdeckung in % ca. 99 ca. 80 keine Angabe
Frequenzen 880,1 - 885,1
925,1 - 930,1
914,4 - 914,8
1 758,2 - 1 780,4
1 853,2 - 1 875,4
1 900,1 - 1 905,1
1 940,3 - 1 950,2
2 019,7 - 2 024,7
2 130,1 - 2 140,0
2 660 - 2 670
2 540 - 2 550
2 570 - 2 580

teltarif.de informiert über Netzausbau, Netzqualität und mehr

teltarif.de liefert ausführliche Informationen über Netzausbau, Netzqualität und vieles weitere. Da die Netzbetreiber in der Theorie viel versprechen, testen wir die Praxis und erheben regelmäßig Ihre Erfahrungen mit dem Telefonieren und Surfen in Ihrem Netz. Die Umfrage-Ergebnisse wie auch unsere eigenen Tests finden Sie auf unserer Seite zu Netztests. Und sollte Sie interessieren, was die Netzbetreiber bezüglich des Netzausbaus in Planung haben, sind Sie auf unserer Seite zum Thema Netzausbau richtig.

Doch unabhängig davon, wie weit der Ausbau fortgeschritten ist: Vor allem Störungen im Netz sind ärgerlich - ohne Netzversorgung haben viele Nutzer echte Probleme, da ein Verzicht auf das Handy fast undenkbar ist. Auch hier liefern wir Ihnen alle relevanten Vorkommnisse auf unserer Seite zu Netzausfällen.

Teilen

Meldungen zum Thema Netztest