Kombi-Produkt

Mobilfunkstation und E-Tanke in der Straßenlaterne

Mit BluePillar stellt ZTE eine intelligente Straßenlaterne vor, in die eine LTE-Mobilfunk-Station sowie eine E-Ladesäule integriert ist.
AAA
Teilen

ZTE stellt eine intelligenten Straßenlaterne vor, die gleichzeitig Mobilfunk-BTS und E-Ladesäule ist.ZTE stellt eine intelligenten Straßenlaterne vor, die gleichzeitig Mobilfunk-BTS und E-Ladesäule ist. Die Idee, eine Mobilfunk-Basisstation in eine Straßenlaterne einzubauen, ist nicht neu - auf dem Mobile World Congress 2014 stellten Ericsson und Philips bereits ein solches Produkt vor. Auf der CeBIT, die derzeit in Hannover stattfindet, ist nun eine BluePillar-Lösung von ZTE zu sehen. Sie besteht aus einer BluePillar-Ladesäule für Elektrofahrzeuge, einer 4G-iMacro-Basisstation und einer intelligenten Straßenlaterne. Alle Funktionen sind vollständig in das Produkt integriert.

Diese Kombination soll Probleme bei der Standortsuche für Mobilfunk-Stationen lösen - denn mit dem fortschreitenden Netzausbau werden geeignete Plätze knapp. Laut ZTE ermöglicht BluePillar den einfachen Aufbau von WLAN-Hotspots, die Überwachung der Umgebung, Sicherheitsmanagement und die Datenerfassung an Hotspots.

Zahlreiche Möglichkeiten

Darüber hinaus biete das Produkt Möglichkeiten für die direkte Außenwerbung, die Anzeige kommunaler Informationen und andere Mehrwertdienste. Das erleichtere den Betreibern Standflächen für die Installation der Anlage zu finden - außerdem könnten Kosten für Miete, Strom und andere Ressourcen gespart werden. Lokale Verwaltungen, Netzbetreiber, normale Bürger und Besitzer von Elektrofahrzeugen würden von einer solchen Lösung profitieren. Auch Netzbetreiber könnten ihre Geschäftstätigkeit erweitern und den Übergang von herkömmlichen Telekom-Diensten zu einem umfassenden Service-Angebot leichter vollziehen.

"Die BluePillar Beleuchtungslösung führt ein neues Betriebsmodell ein", sagte Yanmin Bo, Vice CEO von ZTE. "Sie verkörpert gleich mehrere Glieder in der industriellen Kette zwischen staatlichen Stellen, Ausschüssen, Stadtverwaltungen, Netzbetreibern, Geräteherstellern und Service Providern und erlaubt damit eine intelligentere und produktivere Zusammenarbeit. Sie bietet Betreibern die Möglichkeit, neue Märkte zu erschließen. Wir sind sicher, dass diese innovative Lösung und das entsprechende Geschäftsmodell unseren Kunden viele Vorteile bringen wird."

Wie ein Mobilfunknetz überhaupt funktioniert und wie es aufgebaut ist, erfahren Sie in unseren Hintergrund-Meldungen zu diesem Themenbereich.

Teilen

Mehr zum Thema Mobilfunknetz: Technik