Monatswechsel

Was bringt der September im Mobilfunkmarkt?

Telekom und Vodafone forcieren LTE-Vermarktung
AAA

Wie immer zu Beginn eines neuen Monats blicken wir auch heute wieder auf die Neuheiten, die die deutschen Mobilfunk-Netzbetreiber für Interessenten und Kunden bereithalten. So startet die Deutsche Telekom mit dem Verkauf von LTE-Smartphones und entsprechender Optionen, Vodafone bietet seine LTE-Option zu Sonderkonditionen an, während o2 neue Geschäftskunden-Tarife eingeführt hat.

Erstmals LTE-Smartphones bei der Deutschen Telekom

Telekom und Vodafone setzen verstärkt auf LTETelekom und Vodafone setzen verstärkt auf LTE Mit dem HTC One XL bietet die Deutsche Telekom erstmals ein Smartphone an, das den neuen Mobilfunkstandard LTE unterstützt. Das Gerät ist mit Vertrag zu Preisen zwischen 109,95 und 409,95 Euro erhältlich - je nachdem, für welchen Tarif sich der Kunde entscheidet.

Alle Postpaid-Tarife der Telekom sind für die LTE-Nutzung geeignet. Wer mit der vollen Geschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s im LTE-Netz surfen möchte, braucht allerdings einen Complete-Mobil-Tarif und die in diesen Tarifen buchbare Speed-Option LTE, die ab morgen verfügbar ist.

Die Speed Option LTE ist bei Buchung bis zum Jahresende in den ersten drei Monaten kostenlos. Danach werden monatlich 9,95 Euro berechnet. Neben der höheren Übertragungsgeschwindigkeit bekommen die Kunden auch das doppelte Highspeed-Datenvolumen (beispielsweise in den Tarifen Complete Mobil S und M 600 statt 300 MB pro Monat).

Neue Optionen für Vertrags- und Prepaidkunden

Telekom-Kunden in den Tarifen Complete Mobil S bis XL bekommen ab 4. September die SMS-Flat allnet inclusive. Die Flatrate für den SMS-Versand in alle Netze ist für Neukunden und Vertragsverlängerer ohne Aufpreis zu bekommen. Kunden in den Tarifen Call L, Combi Card Call L und Combi Card Complete Mobil L erhalten ab morgen eine Allnet-Flatrate ohne Aufpreis. Details finden Sie in einer weiteren Meldung.

Prepaidkunden können wiederum neue Flatrate-Optionen für netzinterne Telefonate bzw. für Gespräche ins deutsche Festnetz, eine Daten-Flatrate sowie verschiedene Minuten- und SMS-Pakete buchen. Einzelheiten zu den neuen Angeboten, die ebenfalls ab 4. September zur Verfügung stehen, finden Sie in einer weiteren Meldung.

Vodafone: Preisvorteil für LTE-Option

Bei Vodafone ist im Gegensatz zur Telekom weiterhin eine LTE-Option erforderlich, wenn die Kunden in den Smartphone-Tarifen das 4G-Netz nutzen möchten. Diese kostet normalerweise 10 Euro monatlich. Neukunden und Vertragsverlängerer, die sich bis zum 14. Oktober für ein LTE-fähiges Handy entscheiden, bekommen die Option ein Jahr lang zum Gesamtpreis von 49 Euro. Danach haben sie die Wahl, das Feature zu stornieren oder zum regulären Preis weiter zu nutzen. Einzelheiten haben wir in einer weiteren Meldung zusammengefasst.

Auf Seite 2 lesen Sie unter anderem, welche Aktionen es bei Base gibt und welche neuen Tarife o2 für Geschäftskunden im Angebot hat.

1 2 vorletzte