Mobiles Internet

Netzbetreiber-Surf-Flatrates fürs Laptop ab 10 Euro im Monat

Angebote für Tablet, Netbook und Notebook mit bis zu 100 MBit/s
AAA

In den vergangenen Monaten hat sich für Mobilfunk-Kunden, die auch den Internet-Zugang mit dem Tablet, Netbook oder Notebook nutzen, viel verändert. Telekom, Vodafone und o2 bauen ihre LTE-Netze aus. Sie sorgen so einerseits für die Entlastung des UMTS-Netzes und andererseits für die Möglichkeit, mit noch höherer Geschwindigkeit mobil ins Internet zu gehen.

Parallel mit der Vermarktung der LTE-Netze haben die Netzbetreiber auch neue Tarife für die Tablet- und Notebook-Nutzung eingeführt. Dabei werden sowohl Einsteiger und Gelegenheitsnutzer bedient, die mit geringerer Datenübertragungsrate und weniger ungedrosseltem Datenvolumen auskommen, als auch Poweruser, die in LTE-versorgten Regionen mit bis zu 100 MBit/s im Downstream online gehen möchten.

Kleinstes Angebot kommt von Base

Mobiles Internet am Laptop und TabletMobiles Internet am Laptop und Tablet Base bietet derzeit das im Vergleich mit den drei anderen Netzbetreibern günstigste Datenpaket an. Zum Monatspreis von 10 Euro bekommen die Kunden den die Option Internet-Flat zum grundgebührfreien Tarif Mein Base Internet. Hier sind monatlich allerdings nur 500 MB ungedrosseltes Datenübertragungsvolumen enthalten. Das mag für die gelegentliche Nutzung ausreichen. Wer regelmäßig mit dem Tablet oder Laptop surft, dürfte das Highspeed-Datenvolumen schnell verbraucht haben.

In allen Base-Tarifen ist die Datenübertragungsrate derzeit generell auf 7,2 MBit/s im Downstream begrenzt. Greift die Drosselung, so sind die Kunden nur noch mit GPRS-Geschwindigkeit online. Zusätzliche Kosten entstehen nicht. Alternativen zum kleinsten Tarif sind die Internet-Flat L, die für 15 Euro im Monat 1 GB Highspeed-Volumen bietet, und die Internet-Flat XL. Diese kostet monatlich 20 Euro und die Kunden bekommen 5 GB ungedrosseltes Übertragungsvolumen.

Tarife mit mehr als 5 GB Datenübertragungsvolumen pro Monat mit voller Geschwindigkeit gibt es bei Base derzeit nicht. Allerdings bietet der Netzbetreiber E-Plus, der seine Produkte unter der Marke Base verkauft, auch LTE bisher nicht an. Die Performance im UMTS- und GSM-Netz hat sich hingegen im Vergleich zu den Vorjahren verbessert, wie sich auch in unserem Netztest vor einigen Monaten gezeigt hat.

Tarife für gelegentliche Nutzung im Überblick

Telekom
Mobile Data
Vodafone
Mobile Flat
E-Plus/Base
Internet
o2
Surf Flat
S M 3,6 21,6 Flat Flat L M
Grundgebühr 19,95 29,95 19,99 29,99 10,00 15,00 14,99
Einrichtung 29,95 29,95 29,99 29,99 0,00 0,00 29,99
Laufzeit 24 24 24 24 1 1 24 a) / 1 b)
Downstream 3,6 21,6 3,6 21,6 7,2 7,2 3,6
Upstream 0,2 1,4 0,8 5,7 2,0 2,0 3,6
Drossel ab 1 GB 3 GB 1 GB 3 GB 500 MB 1 GB 1 GB
LTE ja ja ja ja nein nein ja
Aktionen 10% Rabatt auf Grundgebühr für 12 Monate 24 x 5 Euro Gutschrift,
50 Euro Startguthaben
oder 24 x 100 Frei-SMS
- a) keine Grund-
gebühr für 2 Monate
b) 10% Rabatt auf
Grundgebühr für
12 Monate
Stand: 23. August 2012, Preise in Euro, Down-/Upstream in MBit/s, Laufzeit in Monaten.

1 GB für 15 Euro auch bei anderen Netzbetreibern

1 GB Highspeed-Volumen für rund 15 Euro im Monat bekommen die Kunden auch bei Vodafone und o2. Das Vodafone-Angebot nennt sich MobileInternet Flat 3,6 light. Es kostet offiziell 19,99 Euro pro Monat. Kunden, die den Vertrag online abschließen, erhalten für die gesamte Dauer der 24-monatigen Mindestlaufzeit jedoch monatlich 5 Euro Rabatt, so dass sich unter dem Strich eine Monatsgebühr von 14,99 Euro ergibt.

Bei o2 greift der Online-Vorteil nur im ersten Vertragsjahr. Hier fallen für o2 Go mit Surf-Flat M monatlich 13,49 Euro an. Ab dem 13. Monat erhöht sich die Grundgebühr auf 14,99 Euro. Dieser Preis würde auch über den 24. Monat hinaus weiter gelten, wenn der Kunde den Vertrag weiter nutzt.

Die Konditionen sind bei den beiden Netzbetreibern recht ähnlich. Zunächst stehen 3,6 MBit/s im Downstream zur Verfügung. Nach Verbrauch von 1 GB wird bis zum Beginn des nächsten Abrechnungszeitraums auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Einen vergleichbaren Einsteiger-Tarif gibt es mit Mobile Data S auch bei der Deutschen Telekom. Dieses Preismodell schlägt mit 19,95 Euro monatlicher Grundgebühr zu Buche. Online-Kunden erhalten im ersten Jahr einen Rabatt von 10 Prozent.

Telekom, Vodafone und o2 bieten in den Datentarifen generell auch die LTE-Nutzung an. Dabei steht auch über 4G jeweils die Bandbreite, die im Tarif verankert ist, zur Verfügung. Telekom und Vodafone haben ihre LTE-Netze bereits recht großflächig ausgebaut, während o2 erst im Juli die Vermarktung aufgenommen hat und bislang vor allem Nürnberg und Dresden versorgt. Weitere Städte und Ballungsgebiete sollen im Laufe des Sommers folgen.

Auf der zweiten Seite finden Sie Tarife für regelmäßige Nutzer und Poweruser. Dazu kommen Hinweise, worauf Sie vor dem Vertragsabschluss abseits der Preise und der von den Anbietern angepriesenen Inklusivleistungen achten sollten.

1 2 vorletzte

Weitere Artikel aus dem Special "Internet per Breitband"