Übernahme

freenet übernimmt Apple-Händler Gravis

Stillschweigen über Kaufpreis vereinbart, Kartellamt muss zustimmen
AAA

freenet übernimmt Gravis. Hier der Gravis-Store in Berlin am Ernst-Reuter-Platzfreenet übernimmt Gravis. Hier der Gravis-Store in Berlin am Ernst-Reuter-Platz Der Mobilfunkprovider freenet hat den Apple-Händler Gravis übernommen. Das teilte der Mobilfunk­provider mit Sitz in Büdelsdorf am heutigen Abend mit. Rein rechtlich kauft damit die mobilcom-debitel GmbH den Marktführer für Apple-Lifestyle-Produkte, die GRAVIS Computer­vertriebs­gesellschaft mbH. Der Übernahme war eine im Oktober 2011 gestartete exklusiven Zusammen­arbeit bei der Vermarktung des Mobilfunk­angebots der freenet Tochter­gesellschaft mobilcom-debitel sowie von Apple-Produkten voaus gegangen. Über den Kaufpreis haben beide Vertragspartner nach eigenen Angaben Stillschweigen vereinbart.

In trockenen Tüchern ist die Übernahme indes noch nicht. Sie bedarf der üblichen kartellrechtlichen Zustimmung. Mit dem Vollzug der Transaktion wird dem Vernehmen nach jedoch schon Anfang des Jahres 2013 gerechnet.

Gravis-Stores künftig mit Breitband-, Energie- und Mobilfunkangeboten

Gravis betreibt in Deutschland 28 Geschäfte. Künftig ist mobilcom-debitel in der Lage, dieses Geschäft durch die direkte Einbringung ihrer Mobilfunk- und Vertriebstätigkeiten weiter fortzutreiben. So können die Kunden bei Gravis dann passend zum iPhone einen Tarif von freenet buchen. Es sei geplant, das heutige Gravis-Angebot, das schwerpunktmäßig Produkte rund um Apple beinhaltet, zu erweitern. Dabei geht es den Angaben zufolge um "Digital-Lifestyle-Produkte" aus den Bereichen Energie, Mobilfunkdienste oder Serviceprodukte und Breitband. Parallel dazu werde mobilcom-debitel zeitnah den Verkauf eines ausgewählten Apple-Produktportfolios mit iPad und Apple-Zubehör von Gravis auf über 300 mobilcom-debitel Shops bundesweit ausrollen.

"Gravis hat sehr gute Erfahrungen mit der seit einem Jahr laufenden mobilcom-debitel-Kooperation gemacht und wir sind davon überzeugt, dass die freenet Gruppe der richtige Partner für Gravis ist", wird Gravis-Gründer und Vorstand Archibald Horlitz in einer Presseerklärung zitiert. "Die heutige Transaktion stellt sicher, dass Gravis alle Chancen hat, sich auch in Zukunft erfolgreich im Markt zu behaupten." Zusätzlich könne das bisher erst in Ansätzen betriebene Telekommunikationsgeschäft bei Gravis deutlich ausgebaut werden.

Mehr zum Thema freenet