Mango

Microsoft zeigt Windows Phones der zweiten Generation

Smartphones von Samsung, Fujitsu, Acer und ZTE mit Mango-Software
Kommentare (149)
AAA

Wie berichtet hat Microsoft-Chef Steve Ballmer angekündigt, zum Weihnachtsgeschäft 2011 seien die Windows Phones der zweiten Generation auf dem Markt. Auf der Worldwide Partner Conference ging der Software-Konzern nun noch einen Schritt weiter und zeigte Prototypen einiger Smartphones mit dem Windows-Phone-Betriebssystem, die im Herbst auf den Markt kommen sollen.

Neues Windows Phone von SamsungNeues Windows Phone von Samsung Überraschend zeigte Microsoft auf der Worldwide Partner Conference noch kein Windows Phone von Nokia, obwohl es vom finnischen Hersteller bereits funktionstüchtige Prototypen gibt. Auf diesen ist auch schon die neue Windows-Phone-Version 7.5, die den Codenamen Mango trägt, installiert, wie sich auf einer Nokia-Veranstaltung gezeigt hat. Auch ein neues HTC-Handy mit Windows-Phone-Software wurde von Microsoft nicht vorgestellt.

Neues Samsung-Smartphone mit Galaxy S2 als Vorbild

Microsoft zeigte dafür Handys von Samsung, Fujitsu, Acer und ZTE, die die neue Smartphone-Software des Konzerns aus Redmond an Bord haben. Offizielle Details zu den Geräten gibt es noch nicht. Bestätigt hat sich jedoch das Gerücht, dass sich das neue Samsung-Smartphone optisch am Android-Smartphone Galaxy S2 orientiert, das bereits seit dem Frühjahr auf dem Markt ist.

Das neue Windows Phone von Samsung hat die Bezeichnung SGH-I937. Es ist vergleichsweise dünn und verfügt neben der Kamera auf der Rückseite auch über eine Front-Kamera, die für Video-Chats genutzt werden kann. Bislang waren Videotelefonate beim Windows Phone nicht vorgesehen. Die Mango-Software bringt erstmals Unterstützung für dieses Feature mit sich.

Besonderheit des Windows Phone von Fujitsu soll ein wasserdichtes Gehäuse sein, so dass es sich auch für den Outdoor-Einsatz eignet. Das Onlineportal Unwiredview berichtet darüber hinaus, das Fujitsu-Handy habe eine vergleichsweise hochwertige Digitalkamera an Bord. Spekuliert wird über ein Modell mit 12 Megapixel.

Beim Windows Phone von Acer handelt es sich voraussichtlich um das W4, zu dem es schon vor geraumer Zeit erste Informationen gab. Das Smartphone soll einen 3,5 Zoll großen Touchscreen, einen 1-GHz-Prozessor und nur 8 GB Speicherplatz bieten. Weitere Features sind eine 5-Megapixel-Kamera und DLNA-Unterstützung.

Einsteiger-Handy von ZTE

Zum von Microsoft gezeigten Windows Phone von ZTE gibt es bislang keine Informationen. Allerdings ist der Hersteller in der Vergangenheit oft mit preiswerten Produkten ausgefallen, so dass es sich auch beim Windows Phone um ein günstiges Gerät handelt, das sich in erster Linie an Einsteiger richtet.

Die bislang auf dem Markt erhältlichen Windows Phones sind zu Preisen zwischen 400 und 600 Euro ohne Vertrag platziert worden. Ein halbes Jahr nach dem Verkaufsstart haben sich die Preise für die meisten Modelle zwischen 150 und 300 Euro eingependelt. Alle bisherigen Windows Phones unterstützen auch das Update auf die künftige Mango-Software. Lediglich ein Feature wie die Videotelefonie ist mangels Front-Kamera nicht nutzbar.

Weitere Meldungen zu Windows Phone 7