Auf die Plätze

Ende Oktober: Microsoft bringt Windows 8 und Windows Phone 8

Surface-Tablets ab 26. Oktober im Handel verfügbar
AAA

Windows 8 kommtWindows 8 kommt Wie erwartet wird Microsoft am 26. Oktober den Startschuss für das neue Windows 8 geben. Der Konzern aus Redmond hat hat nun zu entsprechenden Events in San Francisco und Berlin geladen, auf denen neben der neuen Software auch die Microsoft-Tablets aus der Surface-Baureihe gezeigt werden dürften. Während zum Funktions­umfang von Windows 8 spätestens seit dem Start der öffentlichen Test-Version wohl fast alle Fragen bereits beantwortet sind, liegt zu den neuen Tablets noch vieles im Dunklen - und zwar nicht nur die noch sehr lückenhaft kommunizierten technischen Details der Geräte.

Was die Verfügbarkeit der eigenen Hardware angeht, setzt Microsoft verständlicher Weise auf einen prompten Verkaufsstart. Bereits ab Mitternacht des 26. Oktober werden die Windows-8-Tablets aus Redmond in 32 sogenannten Pop-Up-Stores, also kurzfristig eingerichteten Läden, zu kaufen sein, wie Microsoft verspricht. Ob der Verkauf auch in Europa zeitglich startet oder zunächst nur in den USA, bleibt abzuwarten, ebenso die Tatsache, ob sich ähnlich lange Schlangen vor den Läden bilden wie bei Verkaufsstarts des Erzrivalen Apple.

Das klingt alles erst einmal nicht schlecht, allerdings fehlt es noch an einem nicht ganz unwichtigen Detail: den Preisen. Microsoft hat sich noch immer nicht dazu hinreißen lassen, den Surface-Tablets endlich ein Preisschild anzukleben. Es ist aber damit zu rechnen, dass die ARM-basierten Windows-RT-Modelle bei rund 300 US-Dollar beginnen werden, während die Varianten mit Intel-Prozessor und dem größten internen Speicher nahe an die 1 000-Dollar-Marke heranrücken dürften. In Europa werden diese Beträge wohl wie üblich 1:1 in Euro umgerechnet. Aber vielleicht hat Microsoft ja auch in Sachen Preis­gestaltung am 26. Oktober noch eine Überraschung parat.

Windows Phone 8 folgt prompt

Deutlich geheimnisvoller als bei Windows 8 geht es auch noch immer bei Windows Phone 8. Microsoft hat sich entschieden, noch nicht alle neuen Features im Vorfeld en Detail zu präsentieren, sondern möchte sich noch etwas für den Start aufheben. So waren beispielsweise bei der Präsentation der neuen Lumia-Handys von Nokia in New York tiefere Einblicke ins Betriebssystem nicht gestattet, und auch die neue Entwicklungs­umgebung für App-Entwickler enthält derzeit nicht alle neuen Funktionen. Dies wird sich allerdings kurz nach dem Start von Windows 8, nämlich am 29. Oktober, ändern. Dann gibt Microsoft auch für die neue Handy-Software den Startschuss, die ersten neuen Modelle von HTC und Nokia werden kurz danach erscheinen. Der Termin immerhin war schon im Vorfeld als sehr wahrscheinlich durchgesickert.

Mehr zum Thema Windows 8

Mehr zum Thema Windows Phone 8