Starttermin

Bericht: MS Office 2010 kommt im Juni 2010 mit Gratis-Version

Inklusive kostenfreier Starter-Variante insgesamt sechs Versionen verfügbar
AAA

Laut einem Bericht des in der Regel gut unterrichteten Magazins neowin.net wird Microsoft seine Bürosoftware-Suite Office 2010 für Windows wohl im Juni des kommenden Jahres in der Handel bringen. Zudem soll "irgendwann" im Laufe des kommenden Jahres auch das passende Office 2010 für Macs erscheinen. Dabei ist seit kurzem bekannt, dass es wohl auch eine kostenfreie Windows-Version namens Starter geben wird, welche die beiden Anwendungen Word und Excel in einer abgespeckten Variante beinhaltet - und in denen Werbung enthalten sein wird. Ausgeliefert wird sie vorinstalliert auf PCs und soll einerseits wohl Microsoft Works ablösen, andererseits eine praktikablere Alternative zu den oft vorinstallierten, auf 60 Tage limitierten Office-Testversionen sein.

Sechs verschiedene Versionen wird es von Microsoft Office 2010 insgesamt geben, berichtet Neowin weiter: Neben Starter kommt das Paket als Home-and-Student-, Home-and-Business-, Standard-, Professional- und Professional-Plus-Edition. Letztere Variante steht auch aktuell als Beta-Version zum Download bereit und beinhaltet als größtes Paket neben den Anwendungen Word, Access, PowerPoint, Excel und Outlook auch noch die Desktop-Publishing-Software Publisher, die Notizbuch-Software OneNote, einen Instant-Messaging-Client namens Communicator, die Formular-Software InfoPath sowie Microsoft SharePoint Workspace.

Office 2010 kommt laut neowin.net sowohl als Voll- als auch als Upgarde-Version für Office-2007-Nutzer. Preise sind noch nicht bekannt, das neue Paket läuft laut dem Bericht auf Windows Vista und Windows 7 als 32- und 64-Bit-Version sowie auf Windows XP, hier aber lediglich als 32-Bit-Variante.