Tablet

Bloomberg: Microsoft will keine Windows-8-Tablets von HTC

Software-Konzern wirft Hersteller mangelnde Erfahrung bei Tablets vor
AAA

Microsoft will keine Windows-8-Tablets von HTCMicrosoft will keine Windows-8-Tablets von HTC Microsoft erhofft sich mit dem neuen Betriebssystem Windows 8 unter anderem einen erfolgreichen Einstieg auf dem Tablet-Markt, der bislang vor allem von Apples iPad dominiert wird. Einem Bericht des Branchenberichtes Bloomberg zufolge zeigt sich Microsoft allerdings sehr wählerisch, wenn es darum geht, welche Hersteller als Produzenten für Windows-8-Tablets in Frage kommen.

So soll Microsoft beispielsweise seinem langjährigen Partner HTC für die Produktion von Tablets eine Absage erteilt haben. Zur Begründung hieß es, HTC habe bislang wenig Erfahrung bei der Produktion von Tablets. Microsoft traue HTC nicht die Absatzzahlen zu, die sich der Konzern vorstelle.

Bislang nur zwei Android-Tablets von HTC

In der Tat hat der taiwanesische Hersteller bislang lediglich zwei Tablet-Computer produziert, die auf dem Android-Betriebssystem von Google basieren. In Europa wurde das HTC Flyer mit 7 Zoll großem Touchscreen veröffentlicht, während es das mit einem 10,1 Zoll großen Display ausgestattete HTC Jetstream nur auf den amerikanischen Markt geschafft hat.

Wie sich die beiden Tablets verkauft haben, ist nicht bekannt. Neue Android-Tablets hat HTC aber bislang nicht angekündigt und für die bestehenden Modelle ist kein Update auf die aktuellste Betriebssystem-Version 4.0 (Ice Cream Sandwich) geplant. Zudem gestaltet sich der Verkauf von Android-Tablets derzeit generell eher schleppend.

HTC ist Windows-Mobile-Pionier

Bislang war HTC vor allem im Smartphone-Bereich ein enger Partner von Microsoft. So ist das Unternehmen seit vielen Jahren als Produzent von Handys bekannt, die mit dem Windows-Mobile-Betriebssystem ausgestattet sind. Produzierte HTC zunächst vor allem Geräte, die unter den Brands verschiedener Mobilfunk-Netzbetreiber auf den Markt kamen, so gibt es seit einigen Jahren vor allem Modelle unter dem eigenen Namen der Taiwanesen.

Auch beim Windows-Mobile-Nachfolger Windows Phone, der seit rund eineinhalb Jahren auf dem Markt ist, ist HTC neben Nokia einer der wichtigsten Smartphone-Produzenten. So hatte HTC im vergangenen Herbst zwei neue Smartphones veröffentlicht, die direkt mit der aktuellen Firmware Windows Phone 7.5 (Mango) ausgestattet sind. Der Hauptabsatzmarkt des Herstellers dürften aber inzwischen Handys sein, die nicht auf einer Software von Microsoft, sondern auf dem Android-Betriebssystem von Google basieren.

Weitere Meldungen zu Produkten von HTC

Schlagwörter