MicroMoney erstattet Guthaben zurück

MicroMoney: Auf Wunsch Geld zurück

Kunden des eingestellten Dienstes können ihr Restguthaben auszahlen lassen
AAA

MicroMoney-LogoEingesteller Dienst MicroMoney:
Kunden können sich ihr Restguthaben auszahlen lassen
Fast unbemerkt haben die Postbank und die Deutsche Telekom - wie berichtet - den Bezahldienst MicroMoney eingestellt. Allerdings sollen weiterhin "Download Geschenkkarten" und "Gutscheine" erworben und eingelöst werden können.

Rückerstattung von Guthaben erfolgt per Überweisung

Zur Rückerstattung des MicroMoney Guthabens muss die Seite MicroMoney.de aufgerufen und der "Servicebereich" ausgewählt werden. Hier wird die Kartennummer (PIN) und das bereits eingerichtete Passwort benötigt. Ist kein Passwort bekannt, werden die letzten fünf Stellen der "Kartenseriennummer" eingegeben. Das System fragt nach Vornamen und Namen sowie einer deutschen Bankverbindung, wohin der Betrag überwiesen werden soll.

Ein weiterer Link auf MicroMoney.de verweist zur Download-Geschenkkarte, womit Einkäufe bei den Download Portalen der Telekom wie Musicload, Videoload, Softwareload oder Gamesload bezahlt werden können.

Calling-Card "Telefonkarte Comfort" erhältlich

Ein separater Link führt zur Telefonkarte Comfort (bisherige T-Card), die es mit 5 Euro oder 10 Euro Guthaben in ausgewählten Verkaufsstellen (z.B. den Telekom Shops) sowie als Geschenkkarte mit 10 Euro und 20 Euro Guthaben zu kaufen gibt. Damit kann an jedem Telefon (Fest oder Mobil) über eine 0800-Rufnummer auf "eigene Kosten" telefoniert werden, das Konto des Telefonanschlusses wird nicht belastet.

Weitere Meldungen zu Bezahlsystemen