mobicroco

MenQ EasyPC E790: Das 80-Dollar-Netbook im Hands-On

AAA
Teilen

Auf dem Netbook World Summit in Paris hatten wir Dank Charbax und seiner Tasche voller ungewöhnlicher Geräte die Möglichkeit, uns das 80-Dollar-Netbook MenQ EasyPC E790 einmal selbst anzusehen. Das 7-Zoll-Display macht den EasyPC E790 klein und handlich, selbst wenn man dem Netbook den geringen Preis durchaus ansieht.

Das schwarz-weiße Gehäuse ist außen glänzend und innen matt und beherbergt neben dem besagten Bildschirm mit einer Diagonalen von 7 Zoll und einer Auflösung von 800 mal 480 Pixel einen Samsung-Prozessor mit 400 MHz, 128 MB Arbeitsspeicher und 2 GB ROM. Mehr Speicherplatz kann über den SD-Card-Slot angebaut werden. Zwei USB-Ports und ein Netzwerkanschluss machen das nicht gerade üppige Angebot komplett.

Als Betriebssystem kommt Windows CE zum Einsatz. Das lässt den MenQ EasyPC E790 sogar garnicht so schlecht bei der Boot-Geschwindigkeit darstehen, schränkt aber die Nutzungsmöglichkeiten schon ein bisschen ein. Mehr dürfte aber wohl mit der Hardware auch nicht drin gewesen sein. Die Verarbeitung ist etwa so, wie man sich ein Netbook für 80 Dollar vorstellt. Die Tastatur ist etwas schwammig, zudem sind die Cursor-Tasten und die rechte Shift-Taste nicht besonders angenehm platziert. Die Maustasten liegen nicht nebeneinander wie gewöhnlich, sondern auf der rechten und linken Seite des klein geratenen Touchapds.

Hier noch die Bilder, die ich auf dem Netbook World Summit von dem MenQ EasyPV E790 gemacht habe:

Johannes von Newgadgets.de war auch auf dem Summit, hat sich das 80-Dollar-Netbook ebenfalls angeschaut und dabei die Videokamera drauf gehalten. Hier sein Video:

Und noch ein Video, diesmal von Nicole von den Netbooknews:

Teilen