mobicroco

Mehr Stoff für den EeePC

Von
AAA
Teilen

Stefans Tutorial Software aus anderen Quellen installieren beschreibt bereits, wie (simpel) man Xandros zur Installation von Programmen aus einem riesigen Angebot konfigurieren kann, die dann einfach nur noch per Mausklick herunter geladen werden müssen.

Unser Leser Pierre Dedy hat zu diesem Thema ein weiteres Tutorial verfasst, welches sich - bebildert - vor allem an absolute Anfänger richtet. Vielen Dank! Wer seinen EeePC um Spiele, Anwendungen und so weiter ergänzen will, kommt um eine Erweiterug der Paketquellen nicht herum. Grund: Asus hat standardmäßig nur seine eigenen EeePC Pakete (Skype, Voice Command, Penguin Racer usw.) in die „Repositories“ gepackt. Dem kann man mit einfachen Schritten Abhilfe schaffen. 1. Startet euren EeePc im Full Desktop Mode (wie geht das?) 2. Unter Launch->Applications->System->Administrator Tools findet ihr einen „roten“ File Manager. Öffnet diesen. 3. Ein Click auf „Alle Dateisysteme“ zeigt euch den Inhalt eurer SSD. geht nun in den Ordner / (steht bei Linux Systemen für „Root“ vergleichbar mit C: bei Windows), dort navigiert ihr bis zum ordner etc/apt/

4. In diesem Ordner findet ihr eine Datei „sources.list“. Erstellt hiervon sicherheitshalber eine Kopie, die ihr „sources.list1“ oder vergleichbar nennt. 5. Klickt nun mit rechts auf die „sources.list“ und öffnet sie mit dem Texteditor. 6. Nun seht ihr die zwei Asus Paketquellen als URL auf dem Schirm. Unter diesen Adressen können nun alle Xandros 4.0 Paketquellen ganz nach Belieben hinzugefügt werden. Vorsicht ist geboten, da die Hardware des EeePC und dessen spezielle Xandros Distribution nicht alle verfügbare Software unterstützt. Setzt euch also vorab Programmen auseinander, die ihr installieren wollt.

Verfügbare Paketquellen: (diesen Absatz einfach via copy'n'paste in die sources.list einfügen) deb http://xnv4.xandros.com/4.0/pkg/ xandros4.0-xn main contrib non-free deb http://www.geekconnection.org/ xandros4 main deb http://download.tuxfamily.org/eeepcrepos p701 main etch deb http://dccamirror.xandros.com/dccri/ dccri-3.0 main

Folgende Quellen kann ich nicht zu 100% bestätigen, da bei mir eine Fehlermeldung ausgegeben wurde (kann an Servercrashes o.ä. liegen). Einen Versuch ist es jedoch wert, da man durch die Einfügung in die sources.list nichts beschädigen kann. deb http://xnv4.xandros.com/4.0/upkg-i386/ unsupported4.0-xn main contrib non-free deb http://www.archlug.org/apt/ xandros4 archlug deb http://www.archlug.org/apt/ xandros4 xorid/andrew deb http://www.archlug.org/apt/ xandros4 xorid/matty deb http://www.archlug.org/apt/ xandros4 xorid/uploads deb http://ftp.us.debian.org/debian/ stable main non-free contrib deb http://non-us.debian.org/debian-non-US/ stable/non-US main contrib non-free 7. Speichert und schließt die Datei, schließt den Filemanager 8. Öffnet nun entweder die Konsole (mit Alt+F2) und tippt sudo synaptic ein, oder startet über das Startmenu in „Application/System/“ den Synaptic Package Manager 9. Versichert euch, dass ihr mit dem Internet verbunden seid. Ein Klick auf „Neu laden“ fragt nun die einzelnen Server nach ihren Paketen ab. Ihr habt nun ein Menu, in dem Ihr links die Kategorien, rechts oben die verfügbaren Pakete und rechts unten eine kurze Beschreibung seht. Neue Pakete erkennt man an dem Debian Logo.

Installiert wird über Rechtsclick -> “Zum Installieren vormerken“ und dann auf das obere Häkchen „Anwenden“ Anmerkung: Oftmals kommt es vor, dass der „Synaptic Package Manager“ beim Download von Paketen Fehler ausgibt. Sollte das der Fall sein, startet eine Konsole und holt euch über Sudo apt-get install <Name des Paketes> das entsprechende Paket. 10. Eh voilà!

Empfehlungen meinerseits sind

  • GIMP (ein Photoshop Klon),
  • Opera (ein, wenn nicht der Browser für den EeePC),
  • Ardour und LMMS (Linux Klone von Cool Edit Pro und Fruity Loops zum fröhlichen musizieren auf dem Mini)
und natürlich auch die Fülle von neuen Spielen wie z.B.
  • Freecraft (ein Warcraft 2 Klon),
  • Freeciv (Civilization für Linux),
  • Wesnoth (Heroes of Might & Magic),
  • TORCS (eine Art Gran Turismo)
Viel Spaß mit eurem „gepimpten“ EeePC!
Teilen