Film-App

Lovefilm streamt Filmangebot aufs iPad

Neue iPad-App kann mit Abonnement auf über 500 Filme zugreifen
AAA

Die Online-Videothek Lovefilm baut ihr Angebot im Bereich Video on Demand immer weiter aus. Nachdem vor kurzem eine Streaming-Möglichkeit für die Playstation 3 geschaffen wurde, ist es jetzt möglich, Filme auf dem iPad anzusehen. Dazu hat Lovefilm eine iPad-App veröffentlicht.

Lovefilm bastelt weiter an diversen Möglichkeiten, das Filmangebot ohne DVD-Scheiben bereitzustellen. Denn das ist immer noch das Kerngeschäft von Lovefilm: Die Tochterfirma von Amazon bietet seit vielen Jahren ein beinahe komplettes Sortiment an DVDs und Blu-rays zum Verleih per Post an. Seit einigen Monaten expandiert das Unternehmen aber auch im Bereich Video on Demand.

Video-on-Demand: Vorerst noch Zusatzangebot zum klassischen DVD-Verleih

Lovefilm streamt Filme auf iPad und iPad 2Lovefilm streamt Filme auf iPad und iPad 2 Voraussetzung für die Nutzung des Video-on-Demand-Angebots von Lovefilm ist ein Abonnement des Dienstes. Momentan gibt es mehrere Abomodelle zur Auswahl: Das Einstiegsangebot für 4,99 Euro beinhaltet zwei DVDs pro Monat, wobei nur eine DVD im Umlauf sein darf. Das Video-On-Demand-Angebot ist in diesem Paket allerdings nicht inklusive. Dieses ist erst ab dem nächsthöheren Abonnement zum Preis von monatlich 7,29 Euro nutzbar. Damit kann der Abonnent drei DVDs pro Monat leihen mit jeweils einer DVD im Umlauf.

Doch auch hier gibt es noch einen Haken: Für 7,29 Euro kann man den Streaming-Service nur für eine begrenzte Stundenanzahl pro Monat nutzen. Unbegrenzten Vollzugriff auf das Video-On-Demand-Angebot erhält der Kunde bei Lovefilm erst ab dem Paket für 9,99 Euro pro Monat und natürlich bei Buchung der beiden Flatrate-Tarife. Mit diesen ist es rein theoretisch möglich, für maximal 17,99 Euro unbegrenzt viele DVDs und Blu-rays pro Monat zu leihen. In der Praxis ist dies natürlich begrenzt durch die Postlaufzeit und die Anzahl der im Umlauf befindlichen DVDs.

Eine Buchung des Video-on-Demand-Angebots alleine ohne klassischen DVD-Verleih ist bei Lovefilm nicht möglich.

Filmangebot: Momentan kaum aktuelle Blockbuster bei Video-on-Demand

Abonnement-Pakete von Lovefilm in der ÜbersichtAbonnement-Pakete von Lovefilm in der Übersicht Das Video-on-Demand-Angebot umfasst bei Lovefilm aktuell rund 500 Filme - im Vergleich dazu offeriert der klassische Lovefilm-Verleih rund 45 000 Titel auf DVD und Blu-ray. Schuld an dieser Diskrepanz ist die Rechtslage, die fordert, dass Lovefilm für das Streaming der Filme mit den Studios und Verleihern extra verhandeln muss. Das ist auch der Grund dafür, warum es im Video-on-Demand-Angebot kaum aktuelle Blockbuster oder ältere cineastische Perlen gibt. Und da das Streamen von Filmen für unterschiedliche Länder verschiedene Lizenzen erfordert, ist der iPad-Streaming-Service für Lovefilm-Kunden ausschließlich in Deutschland verfügbar.

Momentan überwiegen Filme aus den Jahren zwischen 1990 und 2009, aus der Zeit vor 1990 hat der Streaming-Service momentan nur 43 Filme anzubieten. Fans älterer Filmklassiker müssen diese also weiterhin auf DVD oder Blu-ray ausleihen.

Um dem Mangel aktueller Streaming-Filme zumindest etwas abzuhelfen, bietet Lovefilm ab und zu neuere Filme gegen extra Bezahlung an. "Fluch der Karibik - Fremde Gezeiten" aus dem Jahr 2010 kann man beispielsweise unter "Pay-per-View" für 3,49 Euro streamen. Allerdings steht diese Option auf der iPad-Apps nicht zur Verfügung, sondern nur auf der Webseite.

Für das Ansehen von Filmen mit FSK 18 oder ganz ohne Jugendfreigabe ist eine extra Freischaltung auf der Webseite erforderlich. Lovefilm lässt sich das Alter vom Kunden dann über das Postident-Verfahren bestätigen. Für diesen Service bezahlt der Kunde einmalig 5 Euro. Momentan beinhaltet das Video-on-Demand-Angebot von Lovefilm rund 54 Filme mit FSK 18 beziehungsweise ganz ohne Jugendfreigabe. Das Streaming funktioniert dann auch über die iPad-App. Zum Schutz von Kindern und Jugendlichen muss vor der Nutzung allerdings eine PIN festgelegt und vor dem Filmabruf eingegeben werden.

Weitere Bedingungen für die iPad-Nutzung

Für gute Leistung und Bildqualität empfiehlt Lovefilm eine Internetgeschwindigkeit von mindestens zwei Megabit pro Sekunde. Um eine möglichst ruckelfreie Wiedergabe zu ermöglichen, hat Lovefilm allerdings die Bildqualität reduziert. Lovefilm verspricht aber, dass es sich um "nahezu DVD-Bildqualität" handeln soll. Es empfiehlt sich also, die App - wenn möglich - über eine WLAN-Verbindung zu nutzen. Bei Nutzung über einen Mobilfunk-Provider empfiehlt sich ein Datentarif mit möglichst hohem Inklusivvolumen.

Lovefilm erlaubt, maximal zwei Video-on-Demand fähige Geräte mit einem Kundenkonto zu verbinden. Dies können beispielsweise zwei iPads sein, oder ein iPad und eine Playstation 3 oder ein internetfähiges TV-Gerät und ein iPad. Um die Verknüpfung vom eigenen iPad mit dem persönlichen Kundenkonto wieder zu entfernen, klickt man auf "Hilfe" in der rechten oberen Ecke der Applikation. Am Ende des Hilfe-Screens findet sich ein "Abmelden" Button.

Es ist auch möglich, mehr als ein Lovefilm-Kundenkonto mit dem iPad zu verbinden, allerdings nicht zur selben Zeit. Ein Freund, Bekannter oder Kollege kann sich über das iPad in sein eigenes Kundenkonto mit seinen persönlichen Kundendaten einloggen, sofern man selbst gerade nicht angemeldet ist.

Mehr zum Thema Video on Demand