Lizenz

Sendelizenz: Liga total! darf senden

Bundesliga-Sender der Telekom erhält letzte Zulassung
AAA

Seit Wochen bewirbt die Deutsche Telekom ihren neuen Bundesliga-Sender Liga total!, der mit dem Start der neuen Bundesliga-Saison auf Sendung gehen soll. Doch erst jetzt hat die Constantin Sport Medien, die den Sender im Auftrag der Telekom betreiben wird, die letzten Zulassungen erhalten. Damit darf Liga total! auch wirklich auf Sendung gehen.

Als letzte Instanz hat nun die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) ihren Segen gegeben. Ein einfaches Durchwinken schien die Entscheidung aber nicht zu sein, wie die Pressemitteilung der KEK besagt. Bedenklich erschien der KEK demnach, dass die Deutsche Telekom als Auftraggeber an die Constantin Sport Medien Einfluss auf das Programm des Senders haben könnte. Das ist in sofern bedenklich, als dass die Deutsche Telekom zu weiteren Teilen nach wie vor dem Bund gehört. Für Medien gilt in Deutschland aber das Gebots der Staatsferne des Rundfunks.

Nach der Abgabe von Erklärungen von Constantin Sport Medien und der Telekom seien diese Bedenken aber ausgeräumt worden. Beide Unternehmen haben erklärt, dass sich die Telekom "jeder über das Vertragswerk hinausgehenden weiteren nicht offengelegten Vereinbarung oder Maßnahme enthält, die eine unmittelbare und auch nur mittelbare Einflussnahme auf Programmentscheidungen von Constantin Sport Medien GmbH ermöglichen".

Gestern hat die Deutsche Telekom bekannt gegeben, Liga total! nicht nur über Entertain und MobileTV von T-Mobile zu vertreiben, sondern das Signal auch über MobileTV auf Laptops und Netbooks bringen zu wollen.

Weitere Artikel zum Fußball-Bundesliga-Angebot "Liga total"