Fußball

Gerüchte um vorzeitiges Aus von Liga total!

Bundesliga: Schon zur Rückrunde Sky statt Liga total! per IPTV?
AAA

Letzter Anstoß für Johannes B. Kerner schon eher als gedacht?Letzter Anstoß für Johannes B. Kerner schon eher als gedacht? Liga total! könnte schneller sein Programm einstellen, als gedacht. Das zumindest behauptet der Blog "Alles außer Sport". Er behauptet, dass schon zur Rückrunde der Bundesliga bei den Telekom-Entertain-Kunden, die Liga total! abonniert haben, das Sky-Logo statt des Liga-total!-Logos über die Bildschirme flimmern könnte. Die Telekom will dazu keine Stellung nehmen, dementiert entsprechende Gerüchte jedoch auch nicht. Ein klares Bekenntnis zur Rückrunde dürfte anders aussehen. Oder will man sich alle Wege für die Verhandlungen mit Sky offenlassen?

"Solche Gerüchte kommentieren wir nicht", wird ein Telekom-Unternehmenssprecher vom Medienmagazin DWDL heute zitiert. Nicht zu hören war damit eine Aussage, wonach man Liga total! in jedem Fall noch bis zum Ende der Saison anbieten werde. Das war bislang die Aussage der Telekom. Liga total! wird im Auftrag der Telekom von Constantin Medien produziert. Hier sind eigens Kommentatoren, Moderatoren und Studio-Crew damit beauftragt, ein Programm zu produzieren.

Frühere Abschaltung wäre Rückschlag für Constantin und Mitarbeiter

Der Vertrag mit Constantin lief seit der Vergabe zunächst bis zum Ende der Saison - schließlich waren die Rechte nicht länger vergeben. Was im Falle einer vorzeitigen Abschaltung mit den Mitarbeitern geschieht, ist unklar. Nicht unwahrscheinlich ist jedoch auch, dass Sky sich die "Rosinen" herauspickt und beliebte Kommentatoren und Moderatoren verpflichtet. Die namhaftesten dürften Johannes B. Kerner, Frank "Buschi" Buschmann, Hansi Küpper und Erich Laaser sein.

Ein Vertrag zwischen der Telekom und Sky ist wahrscheinlich. Die Telekom würde bis zu 160 000 Kunden verlieren, wäre in ihrem Netz keine Bundesliga mehr zu sehen. Umkehrt gibt Sky ab kommender Saison ein Vielfaches an Lizenzkosten für die Fußball-Bundesliga aus und braucht jeden Kunden, um das Programm zu finanzieren. Ein Vertrag mit der Telekom würde hier Geld in die Kassen spülen. Über die Modalitäten gab es jedoch in der Vergangenheit unterschiedliche Vorstellungen. "Wir sind bereit, mit jedem zusammen zu arbeiten, der mit uns kooperieren will", wird Sky-Chef Brian Sullivan von DWDL zitiert. "Klappt eine Zusammenarbeit aber nicht, gibt es genügend andere Verbreitungspartner, um unsere Wachstumsziele zu erreichen." In Bezug auf die Telekom sagte der unlängst auf den Medientagen, man sei "offen für Gespräche mit unseren Freunden bei der Telekom".

Sky hatte im April alle Live-Berichterstattungsrechte für TV-Medien erworben und damit die Telekom aus dem Rennen geworfen. Zur Überraschung aller Beobachter hatte Sky auch die IPTV-Rechte erworben, obwohl der Münchener Sender zu diesem Zeitpunkt und auch bis heute gar keine Möglichkeiten hat, über IPTV auszustrahlen.

Update 31. Oktober: Dementi der Telekom

Die Telekom hat ein vorzeitiges Aus von Liga total! inzwischen dementiert. Details dazu in einer weiteren Meldung.

Mehr zum Thema Liga total!