Ausland

Lidl Mobile schafft innerhalb Europas die Roaming-Gebühren ab

Lidl Mobile schafft die Roamingkosten im EU-Ausland ab und folgt damit dem Beispiel von Mitbewerbern wie Aldi Talk und simquadrat. In unserer Meldung lesen Sie, zu welchen Konditionen Sie mit Lidl Mobile nun im Ausland telefonieren, simsen und surfen können.
AAA
Teilen

Lidl Mobile streicht RoamingkostenLidl Mobile streicht Roamingkosten Lidl Mobile schafft die Roaming-Gebühren im europäischen Ausland ab und berechnet stattdessen weitgehend den innerdeutschen Standard-Tarif. Darüber informiert der Prepaid-Discounter auf seiner Webseite. Demnach kosten Telefonate aus dem EU-Ausland ohne gebuchte Optionen nun 9 Cent pro Minute.

Der Minutenpreis gilt für Anrufe in alle EU/EWR-Mitgliedsstaaten sowie in die Schweiz. Eingehende Gespräche sind in allen Staaten der Europäischen Union kostenlos. Die Abrechnung aller Anrufe erfolgt im 30/1-Sekundentakt. Das heißt, die erste halbe Minute jeder Verbindung wird voll berechnet. Längere Verbindungen rechnet Lidl Mobile sekundengenau ab.

Für den Versand einer SMS berechnet Lidl Mobile, dessen Kunden im Mobilfunknetz von o2 telefonieren, simsen und surfen, 7 Cent. Dieser Preis gilt für den Versand von Kurzmitteilungen in alle Mobilfunknetze in der EU. Eingehende SMS sind kostenlos. Die Nutzung des mobilen Internet-Zugangs schlägt im EU-Ausland mit 23 Cent je übertragenem Megabyte zu Buche. Dabei erfolgt die Abrechnung auf das Kilobyte genau.

Roaming-Pakete weiter erhältlich

Die für die innerdeutsche Nutzung bestimmten Tarif-Optionen greifen im Ausland nicht. Dafür bietet Lidl Mobile zwei Roaming-Pakete an, die alternativ zum grundgebührfreien Standardtarif genutzt werden können. Das EU-Paket 150 MIN umfasst 150 Minuten für Gespräche aus allen EU-Ländern sowie den EWR-Staaten Island, Liechtenstein und Norwegen sowie Schweiz. Es kostet 4,99 Euro und ist maximal sieben Tage lang gültig.

Für das mobile Surfen im Internet im europäischen Ausland bietet Lidl Mobile für ebenfalls 4,99 Euro das EU-Paket 150 MB an. Hier sind 150 MB Inklusivvolumen enthalten und die Option gilt ebenfalls für maximal eine Woche. Sobald die Kunden die im Paket enthaltenen Gesprächsminuten bzw. Megabyte verbraucht haben, gilt wieder der Standardtarif. Es besteht dann aber die Möglichkeit, ein neues Roaming-Paket zu buchen.

Vor knapp zwei Jahren schaffte simquadrat als erster Prepaid-Anbieter die Roaming-Kosten im EU-Ausland ab. Stattdessen werden für bis zu vierwöchige Auslandsaufenthalte 9 Cent pro Minute für abgehende Telefonate berechnet, während eingehende Anrufe kostenlos sind. Im vergangenen Jahr folgten unter anderem Aldi Talk und weitere Discounter im E-Plus-Netz.

In unserem Roaming-Ratgeber finden Sie weitere Tipps und Hinweise für die Smartphone-Nutzung im Ausland.

Teilen

Weitere Meldungen zu Angeboten von Lidl Mobile