Vorschau

LG Optimus Pad: 3D-Tablet mit Honeycomb im Überblick (Update)

Vorstellung des neuen Tablets kommende Woche auf dem MWC
AAA

Erstes Video zum LG Optimus Pad bereits vor dem MWC aufgetauchtErstes Video zum LG Optimus Pad bereits vor dem MWC aufgetaucht Auf dem am kommenden Sonntag beginnenden Mobile World Congress (MWC) in Barcelona wird LG mit dem Optimus Pad bekanntlich ein neues Tablet vorstellen. Es handelt sich beim Optimus Pad um das umbenannte LG G-Slate, das bereits auf der CES in Las Vegas angekündigt wurde, aber nicht wirklich zu sehen war. Nun ist auf Youtube ein englischsprachiges Video aufgetaucht, das das 3D-Tablet namens G-Slate oder Optimus Pad von allen Seiten zeigt und einen guten Überblick zu dem neuen Tablet von LG liefert.

LG V900 Optimus Pad

In dem Video sind vor allem die Anschlüsse deutlich zu sehen. An einer der Längsseiten finden sich ein HDMI-Ausgang, eine Schnittstelle für eine Docking-Station sowie ein Micro-USB-Port. Letzterer ist aber offenbar nicht der Standard-Anschluss für das Ladegerät, hierfür gibt es an der Oberseite des LG Optimus Pad eine weitere Buchse. Daneben befindet sich ein Kopfhörerausgang und ein Lautsprecher. Dieser ist aber nicht allein auf weiter Flur, denn auch an der Unterseite haben noch zwei Lautsprecher Platz gefunden. An der verbliebenen Seite wurde ein Lautstärkeregler verbaut.

Was auf der Rückseite des LG Optimus Pad aussieht wie ein ausklappbarer Ständer, scheint doch nur ein dekoratives Element aus Metall zu sein, zumindest wurde in dem Video von Youtube-User 50sElvis nichts dergleichen demonstriert. Die Kamera mit einer Auflösung von 5 Megapixel kann entweder Bilder und Videos in 3D aufnehmen oder alternativ Videos in Full-HD mit 1080p. Diese können Dank dem Dual-Core-Prozessor vom Typ Nvidia Tegra 2 auch flüssig abgespielt werden. Der interne Speicherplatz des Tablets liegt bei 32 GB, der Akku soll bis zu zehn Stunden aktive Nutzung ermöglichen.

LG Optimus Pad im Video

Das Video auf Youtube, das die US-Blogger von Engadget im Netz entdeckt haben, ist nicht öffentlich gelistet, sondern nur direkt über den Link erreichbar. Da der Sprecher beim Gerätenamen "LG G-Slate" verwendet, dürfte es sich um ein Video handeln, das in den USA entstanden ist. Da sich in Europa allerdings lediglich der Name des Tablets ändert, handelt es sich um das identische Gerät.

Update: Video entfernt

Mittlerweile hat der Youtube-User das Video von der Webseite entfernt. Die Gründe hierfür sind unklar. Es ist allerdings an anderer Stelle wieder aufgetaucht.

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2011

Weitere Meldungen zu LG Electronics