dreidimensional

LG Optimus 3D Max: Noch ein neues LG-Handy zum MWC

Zweites 3D-Smartphone von LG wird in Barcelona präsentiert
AAA

LG verschießt sein Pulver offenbar bereits vor dem Mobile World Congress 2012 (MWC), der kommende Woche in Barcelona stattfindet. Mit dem LG Optimus 3D Max, das auch als Optimus 3D Cube im Internet kursierte, stellt der Hersteller bereits sein fünftes neues Smartphone in dieser Woche vor. Das Optimus 3D Max ist das zweite Handy mit 3D-Technologie von LG und stellt den legitimen Nachfolger des im vergangenen Jahr ebenfalls auf dem MWC gezeigten LG Optimus 3D dar.

LG Optimus 3D Max

LG Optimus 3D Max kommt zum MWCLG Optimus 3D Max kommt zum MWC Im Fokus stehen beim Optimus 3D Max die Multimedia-Fähigkeiten und die 3D-Features des Handys. So kommt das Smartphone mit einer stereoskopischen Kamera auf der Rückseite daher, die Bilder in 2D und 3D mit einer Auflösung von maximal 5 Megapixel oder Videos in 720p aufnehmen kann. Neben einem Reichweitenmesser, der die Entfernung zwischen Kamera und Motiv ermittelt, gibt es auch die Möglichkeit, die 3D-Videos direkt am Handy zu schneiden. Ein HD-Converter bewerkstelligt die Umwandlung von Open-GL-basierten 2D-Spielen und Applikationen in 3D.

Update auf Ice Cream Sandwich angekündigt

Zweites 3D-Smartphone von LGZweites 3D-Smartphone von LG Als Betriebssystem kommt zum Start Android 2.3 Gingerbread zum Einsatz, der Hersteller hat allerdings ein zügiges Update auf Ice Cream Sandwich angekündigt. In der Vergangenheit zeigte sich hier LG allerdings recht nachlässig, und auch jetzt wird kein konkreter Termin versprochen. Das LG Optimus 3D Max hat einen 1 520 mAh starken Akku an Bord und unterstützt Datenverbindungen mit HSPA+. Der interne Speicherplatz liegt bei 8 GB, der Hauptspeicher beträgt 1 GB. Angetrieben wird das 3D-Handy von einem 1,2 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor vom Typ OMAP4430. NFC-Unterstützung mit Tag+ ist ebenfalls an Bord.

Das LG Optimus 3D Max wird zunächst in Korea in den Handel gelangen, dort soll es bereits im März verfügbar sein. LG verspricht jedoch kurz darauf auch andere Märkte zu bedienen, angefangen bei Europa. Einen genauen Preis gibt es noch nicht.

Mehr zum Thema Mobile World Congress