Firmware-Update

Android 5.0 Lollipop fürs LG G3 kommt nächste Woche nach Deutschland

In der kommenden Woche startet der Rollout von Android 5.0 für das LG G3. Der Hersteller hält somit sein Versprechen, das Lollipop-Update noch in diesem Jahr zur Verfügung stellen zu wollen. Die neue Firmware-Version wird wie üblich sukzessive ausgeliefert.
AAA
Teilen (5)

Lollipop fürs LG G3: Android-5.0-Update kommt nächste Woche nach DeutschlandLollipop fürs LG G3 Bereits Mitte des Monats hat LG mit der Auslieferung von Android 5.0 Lollipop für das LG G3 begonnen - allerdings erst einmal nur in Polen. Doch auch für deutsche Nutzer des aktuellen Flaggschiffs gibt es nun einen konkreten Zeitplan für die Aktualisierung. Wie LG in einer offiziellen Presseerklärung mitteilt, soll das G3 in der ersten Dezemberwoche das Lollipop-Update erhalten.

Die Ankündigung passt zu dem Versprechen, dass Android 5.0 noch in diesem Jahr auf die LG G3s ausgewählter europäischer Regionen ausgeliefert werden soll. Neben Polen und Deutschland werden demnach auch G3-Besitzer aus den Niederlanden oder Belgien die Aktualisierung vor dem Jahreswechsel erhalten.

Das Lollipop-Update wird nicht mit einem Schlag auf allen LG G3 in Deutschland zur Verfügung stehen. Vielmehr wird die neue Firmware-Version wie üblich sukzessive ausgerollt. Bis alle Geräte mit Android 5.0 laufen, kann es also einige Tage oder Wochen dauern.

Nexus-Besitzer mussten indes etwas länger als zunächst angenommen auf das Update warten. Ein Fehler im System sorgte für Verzögerungen beim Rollout. Seit Mitte November steht die Aktualisierung aber Over the Air (OTA) zur Verfügung.

Lollipop: Neues Design und schnellere Apps

Mit Lollipop hat Google den lange erwarteten großen Versionssprung auf Android 5.0 gewagt. Offiziell vorgestellt wurde die Firmware am 15. Oktober. Lollipop bringt eine Reihe an Neuerungen, zu denen auch das Material Design gehört. Wie der neue Look genau aussehen wird, zeigen wir in einer weiteren Meldung.

Die Rechenperformance für bestimmte Aufgaben soll durch ART (kurz für Android Runtime) deutlich erhöht werden. Außerdem werden durch ART nun 64-Bit-Prozessoren unterstützt. Mit Android 5.0 wird ein Batterie-Spar-Modus eingeführt und Nutzer können nun mehrere Benutzerkonten anlegen. Eine ausführliche Beschreibung der Neuerung finden Sie in einer gesonderten Meldung.

Teilen (5)

Mehr zum Thema Android 5.0 Lollipop