dreifach

LG bringt im Februar Triple-SIM-Handy A920 auf den Markt

Verkauf zunächst in Russland zu Preisen von rund 75 Euro geplant
AAA

Erstes Triple-SIM-Handy von LGErstes Triple-SIM-Handy von LG Das russische Onlineportal Mail.ru berichtet über ein neues Handy von LG, das den parallelen Betrieb von drei SIM-Karten ermöglicht. Dual-SIM-Handys, also Mobiltelefone, die den gleichzeitigen Einsatz von zwei Anschlüssen ermöglichen, gibt es inzwischen von mehreren namhaften Herstellern. Triple-SIM-Telefone sind dagegen noch wenig verbreitet.

Das LG A920, wie sich das neue Gerät nennt, soll bereits Ende Februar auf den Markt kommen. Dabei ist der Verkauf zunächst in Russland geplant. Ohne Vertrag liegt der Verkaufspreis bei 2 990 Rubel. Das sind umgerechnet etwa 75 Euro. Ob und wann das Handy auch in Deutschland auf den Markt kommt, ist bislang nicht bekannt.

Beim LG A920 handelt es sich um ein einfaches Handy ohne Smartphone-Funktionen. Unterhalb des Displays befindet sich eine normale Handy-Tastatur. Das Gerät ist 113,5 mal 51 mal 12,95 Millimeter groß. Das Display hat eine Diagonale von 2,2 Zoll (5,59 Zentimeter) und bietet eine Auflösung von 176 mal 220 Pixel.

Zur Ausstattung des ersten Triple-SIM-Handys von LG gehören eine 1,3-Megapixel-Kamera und eine integrierte Taschenlampe. Der Akku hat eine Kapazität von 1 550 mAh. Es gibt aber keine Informationen dazu, welche Standby- und Gesprächszeiten maximal erreicht werden, bevor der Akku wieder aufgeladen werden muss.

Parallele Erreichbarkeit auf allen Anschlüssen?

Ob sich die drei SIM-Karten, die das LG A920 aufnimmt, gleichzeitig ins Mobilfunknetz einbuchen oder ob der Nutzer von Fall zu Fall eine Auswahl treffen muss, ist nicht bekannt. Ebenfalls keine Angaben gibt es dazu, welche Mobilfunk-Netzstandards und Frequenzbereiche unterstützt werden.

Viele Dual-SIM-Handys bieten dem Nutzer zwar die Möglichkeit, auf beiden Anschlüssen parallel erreichbar zu sein. Sobald auf einer der beiden Betreiberkarten telefoniert wird, ist jedoch auch der andere Anschluss besetzt oder die eingehenden Anrufe landen - sofern eine entsprechende Rufumleitung eingerichtet wurde - auf der Mailbox.

Der Einsatz eines Handys, das den parallelen Einsatz mehrerer Betreiberkarten ermöglicht, empfiehlt sich beispielsweise für Interessenten, die private und geschäftliche Telefonate über unterschiedliche Anschlüsse abwickeln. Im Urlaub lässt sich zusätzlich zu den deutschen Karten eine Prepaid-SIM aus dem Reiseland einsetzen.

Weitere Meldungen zu Produkten von LG