Angefasst

Lenovo Vibe K5 Plus mit Octa-Core-CPU im Hands-On

Lenovo hat auf dem MWC das günstige Mittelklasse-Smartphone Vibe K5 Plus gezeigt. In einem Hands-On haben wir uns das Octa-Core-Smartphone angeschaut.
Vom Mobile World Congress in Barcelona berichtet
AAA
Teilen

Das Lenovo Vibe K5 Plus im Hands-On
Das Lenovo Vibe K5 Plus im Hands-On
Lenovo hat zum Mobile World Congress in Barcelona ein neues Mittelklasse-Smartphone mit einem modernen Äußeren und Metall-Gehäuse im Gepäck.

Das Lenovo Vibe 5K Plus soll den Angaben zufolge unter 200 Euro kosten. Es ist noch nicht sicher, ob das Modell nach Deutschland kommt, wie man uns im Gespräch mit Lenovo erklärt hat. Allerdings will sich Lenovo im Sommer mit anderen Smartphones der Vibe-Reihe unter eigener Marke auf dem deutschen Markt versuchen. Bisher wurden die Smartphones über die Lenovo-Marke Medion vertrieben. Das Lenovo Vibe K5 Plus kann in unserem kurzen Hands-On durch eine solide Ausstattung und mit einem edlen Erscheinungsbild punkten. Das Smartphone ist in den Farbvarianten Platin-Silber und Champagner-Gold zu haben.

Mit einer Dicke von 8,2 Millimeter, einem leicht abgerundeten Rahmen und einem Gewicht von 142 Gramm liegt das Lenovo Vibe K5 Plus gut in der Hand. Scharfe Kanten oder Spalten haben wir zumindest bei dem Ausstellungsstück auf der Technik-Messe nicht gesehen. Die Verarbeitung ist tadellos. Alle wichtigen Tasten befinden sich auf rechten Seite: Erst kommt die Lautstärke-Wippe, dann folgt darunter der Power-Button - beide mit gutem Druckpunkt.

Erste Einschätzung zum Display, Prozessor und mehr

Auf dem Lenovo Vibe K5 Plus ist nur Android 5.1 vorinstalliert
Auf dem Lenovo Vibe K5 Plus ist nur Android 5.1 vorinstalliert
Das 5-Zoll-Display des Lenovo Vibe K5 Plus bietet eine Full-HD-Auflösung. Die Farben werden vom Display kräftig dargestellt. Details wie die Umrisse der Icons werden allerdings leicht unscharf angezeigt. Bei der Blickwinkelstabilität hapert es beim neuen Lenovo-Smartphone auch ein wenig - so ist das Display aus einem Winkel von etwa 20 Grad schon deutlich schlechter ablesbar.

Der verbaute Octa-Core-Prozessor in Form eines Snapdragon 616 wird von 2 GB RAM unterstützt. Die Bedienung des Vibe K5 Plus erfolgte im ersten Kurz-Test flüssig und auch ein Video wurde ruckelfrei abgespielt. Aussetzer oder ähnliches haben wir keine festgestellt.

Der interne Speicher bietet eine Kapazität von 16 GB - auf dem Gerät waren noch 8,27 GB frei verfügbar. Eine Speichererweiterung ist mittels einer microSD-Speicherkarte um bis zu 32 GB durchführbar. Einen Pluspunkt erhält das Lenovo Vibe K5 Plus dafür, dass der 2750-mAh-Akku wechselbar ist. Der microSD- und Nano-SIM-Slot befinden sich unter dem Akku.

Kamera, Sound und weitere Infos

Lenovo möchte mit den Kameras punkten
Lenovo möchte mit den Kameras punkten
Die Hauptkamera des Lenovo Vibe K5 Plus kommt mit 13 Megapixel und wird von einem LED-Blitz und Autofokus unterstützt. Die Frontkamera bietet 5 Megapixel und löst schnell aus.

Die Lautsprecher befinden sich auf der Rückseite und sind mit Dolby-Atmos-Technologie ausgestattet. Diese haben wir ausprobiert und empfanden den Klang als sehr gut. Das Anschauen eines Videos über YouTube mit klarem Sound dürfte damit problemlos funktionieren.

Auf dem Lenovo Vibe 5K Plus läuft das mobile Betriebssystem Android 5.1 (Lollipop), ein Update auf Android 6.0 ist noch nicht in Sicht. Daher lassen sich eigene Dateien und Apps nur eingeschränkt auslagern. Zu den weiteren Spezifikationen gehören WLAN-n-Unterstützung, Bluetooth 4.1 und LTE-Support.

Eine Übersicht aller bisherigen MWC-Neuheiten stellen wir Ihnen auf einer Spezial-Seite zur Verfügung.

Teilen

Mehr zum Thema Lenovo