Ethnodiscounter

5 GB im Telekom-Netz für unter 20 Euro

20 Euro für 5 GB Datenvolumen wirken auf den ersten Blick nicht günstig. Für einen Tarif im Telekom-Netz ist dies derzeit jedoch preiswert. Lebaras neue Optionen überschreiten erstmals die 3-GB-Grenze und können sich im Vergleich sehen lassen. Es gibt jedoch auch ein paar Haken.
AAA
Teilen

5 GB bei LebaraLebara bietet erstmals Daten-Optionen mit 5 GB Highspeed-Volumen an. Der Ethno-Discounter Lebara Mobile bietet ab sofort zwei neue Tarife an, die sich vor allem an Vielsurfer und Filmfreunde richten. Die Pakete, die als Option zum Lebara-Basistarif gebucht werden können, bieten 5 GB ungedrosseltes Datenvolumen. Damit ergänzt der Anbieter sein umfangreiches Options-Portfolio. Bisher fehlten Optionen mit einem größeren Datenvolumen als 3 GB. Nach Verbrauch des Kontingents wird auf 64 kBit/s im Downstream und 16 kBit/s im Upstream gedrosselt. Der Mobilfunk-Anschluss ist im Netz der Telekom Deutschland geschaltet. Gesurft wird im Lebara-Tarif mit einer Bandbreite von 7,2 MBit/s. Der Zugriff auf das LTE-Netz der Telekom ist nicht möglich.

Nutzer sollten beachten, dass während der Laufzeit ein Wechsel in eine andere (Daten-)Option nicht möglich sein soll. Nach Ablauf der 30-tägigen Laufzeit verlängern sich die Pakete automatisch, sofern sie nicht mit einer Frist von 24 Stunden per SMS gekündigt werden. Laut Anbieter ist die Nutzung von VoIP über den Anschluss nicht möglich. Zudem weist Lebara darauf hin, dass nach der Buchung beider Optionen der mobile Internetzugang "mehrere Minuten" unterbrochen sein kann.

Internet-Paket 5GB

Das Paket Internet-Paket 5GB kostet 19,99 Euro für 30 Tage Laufzeit und kann per SMS mit dem Text "DATA5000" an die kostenlose Kurzwahl 55255 gebucht werden. Inklusiv-Minuten oder -SMS sind nicht enthalten. Es gelten daher die Konditionen des Grundtarifs. Hier ist zu beachten, dass je Anruf ein Verbindungsentgelt von 15 Cent anfällt.

Ein kurzer Tarifvergleich zeigt: Für monatlich knapp 20 Euro ist als 5-GB-Datentarif im Telekom-Netz derzeit nur das congstar-Angebot Daten L erhältlich. Dieser kommt allerdings mit einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten daher. Dafür surfen Nutzer mit 21,6 MBit/s. Insofern ist die Lebara-Option im Vergleich preislich durchaus interessant, wenn man mit der geringeren Bandbreite einverstanden ist. Abseits des Telekom-Netzes sind Datentarife mit 5 GB ungedrosseltem Volumen bereits knapp unter 11 Euro pro Monat erhältlich.

5 GB und 500 Minuten: Flexi XL5

Ebenfalls neu ist die Lebara-Option Flexi XL5. Sie kostet 29,99 Euro für 30 Tage und kann mit dem Text "FLEXIXL5" per SMS an die Kurzwahl 55255 zum Basistarif hinzu gebucht werden. 5 GB ungedrosseltes Datenvolumen können versurft werden, ehe die Drossel zuschlägt. Für Gespräche nach Deutschland (Festnetz und Mobil­funknetze) sowie in weitere 48 Länder stehen 500 Inklusiv-Minuten bereit. Mit Ausnahme von Russland, Slowenien und der Türkei gelten die Einheiten für Gespräche in die Fest- und Mobilfunknetze des jeweiligen Landes. Nach Verbrauch der 500 Minuten kann ein weiteres Kontingent für 9,99 Euro hinzugebucht werden. Des Weiteren ist in der Option Flexi XL5 eine Flatrate für Gespräche zu anderen Lebara-Anschlüssen innerhalb Deutschlands enthalten.

Der Anbieter weist darauf hin, dass nur per Handy gesurft werden darf. Tethering ist nicht erlaubt, die Nutzung von VoIP soll wie erwähnt unterbunden sein. Als APN muss die Adresse internet.t-d1.de verwendet werden.

Quer über alle Netze ist ein vergleichbarer Tarif für den Preis von knapp 30 Euro zu regulären Konditionen nicht zu haben. Insbesondere Nutzer, die mit dem Handy ins Ausland telefonieren, zahlen für dieses Profil deutlich mehr pro Monat.

Lebara Play

Beiden Optionen ist gemein, dass sie pro 30-tägigem Buchungszeitraum einen Aktivierungscode für Lebara Play enthalten, das Entertainment-Produkt des Anbieters. Nach derzeitigem Stand enthalten nur die Optionen Data 5000 und Flexi XL5 diesen Bonus. Bei der Einlösung auf play.lebara.com erhalten Nutzer ein TV- und Filmpaket, wahlweise auf Polnisch, Rumänisch, Tamil, Türkisch, Hindi oder westafrikanischem Englisch oder Französisch. Das Paket enthält Filme und TV-Programme aus vielen Ländern. Für Android- und iOS-Geräte gibt es eine App, Streaming ist auf PCs, Macs und der Lebara Play Set-Top-Box möglich. Die Plattform soll den Zugriff auf 150 TV-Kanäle und 3000 Filme in SD und HD ermöglichen.

Auch der Aktivierungscode hat einen Gültigkeitszeitraum und verfällt nach 30 Tagen. Nutzer sollten zudem bedenken, dass bei der mobilen Nutzung von Video-Streamingportalen große Datenmengen anfallen, was sehr schnell zum Verbrauch des inkludierten Datenvolumens führt.

Teilen

Mehr zum Thema Lebara