Prepaid

Lebara Mobile senkt Minutenpreis auf 9 Cent

Prepaid-Discounter verschenkt 20 000 SIM-Karten
AAA

Der kürzlich erst gestartete Mobilfunk-Discounter Lebara Mobile senkt den Gesprächspreis für Handy-Telefonate innerhalb Deutschlands auf 9 Cent pro Minute. Bislang berechnete der Anbieter für Anrufe ins deutsche Festnetz und in die deutschen Mobilfunknetze 15 Cent pro Minute. Zum Minutenpreis kommt jedoch weiterhin ein Verbindungsentgelt in Höhe von 15 Cent pro Rufaufbau. Für die ersten 15 Gesprächsminuten von anbieterinternen Telefonaten zahlen die Nutzer der Prepaid-Karte von Lebara Mobile abweichend nur das Verbindungsentgelt von 15 Cent. Die Kosten für den Versand einer SMS-Mitteilung im Inland bleiben unverändert bei 15 Cent pro Mitteilung.

Die Prepaid-SIM-Karte von Lebara Mobile ist zurzeit für bis zu 20 000 Interessenten kostenfrei über die Website des Anbieters erhältlich. Das Kontingent pro Haushalt ist jedoch auf zwei SIM-Karten begrenzt. Verlängert bis zum 31. Mai hat Lebara Mobile zudem seine Aufladeaktion: Wer neues Guthaben auflädt, bekommt den halben Betrag noch zusätzlich auf dem Prepaid-Konto gutgeschrieben - statt eingezahlter 10 Euro erhält ein Nutzer also neues Gesprächsguthaben über 15 Euro. Das Guthaben kann für alle nationalen und internationalen Standard-Telefonate sowie für den Versand von SMS-Nachrichten verwendet werden.

Lebara Mobile bietet seine Prepaid-SIM-Karten über den unabhängigen Einzelhandel sowie zahlreiche Kioske an. Gesprächsguthaben ist bei vielen nationalen Einzel- und Großhandelspartnern erhältlich - ab sofort auch an zahlreichen WestLotto-Annahmenstellen in Nordrhein-Westfalen und vielen Bahnhofsbuchhandlungen und Pressefachverkaufsstellen.

Auch Preissenkungen für Auslandstelefonate

Der Prepaid-Discounter hat zudem die Gesprächspreise für Auslandstelefonate zu bestimmten Anrufzielen um bis zu 40 Prozent gesenkt. Die Preissenkungen betreffen Handy-Anrufe in die Festnetze und Mobilfunknetze von Bangladesch, Gambia, Niger, Sierra Leone, Libanon, Togo oder Indien kosten ab sofort zwischen 5 Cent und 39 Cent pro Minute - je nach konkretem Anrufziel. Auch bei Handy-Telefonaten ins Ausland berechnet Lebara Mobile seinen Kunden ein einmaliges Verbindungsentgelt von 15 Cent.

Der Mobile Virtual Network Operator (MVNO), der sich mit günstigen Konditionen für Handy-Gespräche in andere Länder vornehmlich an Nutzer mit Migrations-Hintergrund richtet, ist im Januar dieses Jahres in den deutschen Markt eingestiegen (wir berichteten). Der Anbieter realisiert den Prepaid-Tarif im Netz von T-Mobile. Bei einem Wechsel zu Lebara Mobile können Handy-Nutzer eine bestehende Mobilfunk-Rufnummer mitnehmen.

Die jüngste Preissenkung macht den Prepaid-Tarif von Lebara Mobile für Anrufe innerhalb Deutschlands attraktiver. Es gibt jedoch auch andere Prepaid-Discounter wie Fonic oder simyo, die günstige Inlands-Telefonate und gleichzeitig günstige Auslandstelefonate in europäische Länder ohne zusätzliche Verbindungsgebühr ermöglichen. Die jeweils günstigsten Tarife für bestimmte Anrufziele ermitteln Sie am besten mit Hilfe unseres Mobilfunk-Tarifrechners.