mobicroco

Kommt Eee-SSD für die Hosentasche?

Von
AAA

Der mit 4 Gbyte (Eee PC 4G) bzw. 12 / 20 Gbyte (Eee PC 900 & 901) reichlich knapp bemessene Speicherplatz ist seit jeher ein Hauptkritikpunkt der Eee-Familie. Immerhin: Dank dreier USB-Ports und SDHC-Steckplatz gibt es vielerlei Erweiterungsmöglichkeiten.

Allerdings ist der Speicherplatz von SDHC-Cards beschränkt (16 Gbyte sind derzeit bezahlbares Maximum), externe Festplatten dagegen schränken die Mobilität des Netbooks empfindlich ein.

Eine interessante Alternative könnte der Eee-Drive darstellen: Das ultrakompakte Accessoire soll mit unempfindlichem & leichtem Flash-Speicher ausgestattet sein, dürfte in jede Hosentasche passen. Die Verbindungmit dem Eee PC erfolgt über den einklappbaren Anschluss des Eee-Drive.

Eine offizielle Ankündigung nebst Einführungstermin und -preis des Herstellers steht bislang noch aus - leider, handelt es sich hier doch um das (neben Ersatzakkus) interessanteste offizielle Zubehör der Taiwanesen. Nicht zu teuer angeboten, könnte der Eee-Drive sogar Anhänger unter Besitzern anderer Netbooks finden.

Eine Alternative stellen schon jetzt erhältliche 1,8" Festplatten dar, die ebenfalls kaum größer als Kreditkarten sind. Platzhirsch hier ist Trekstor mit seiner DataStation mikrodisk Serie: Gegenwärtig sind Kapazitäten mit 20 Gbyte, 80 Gbyte und 120 Gbyte zu haben. Etwas klobiger, dafür aber unschlagbar im Preis/Gbyte Verhältnis sind die pocket g.u Modelle mit 320 Gbyte bzw. 500 Gbyte Platz.

<via>