Deutschland-Start

Kobo Vox: 7-Zoll-Tablet kommt im Sommer nach Deutschland

Kindle-Fire-Konkurrent vereint Android-Tablet und E-Book-Reader
AAA

Kobo Vox: 7-Zoll-Tablet kommt im Sommer nach DeutschlandKobo Vox in verschiedenen Farben erhältlich Der kanadische E-Book-Reader-Hersteller Kobo gehört in Deutschland mittlerweile zu den Großen der Branche. Seit dem Start des deutschen E-Book Stores im Juli und dem dazugehörigen Lesegerät Kobo eReader Touch im Oktober 2011, ist das Unternehmen von einem hierzulande eher unbekanntem Hersteller zu einer echten Alternative zu Amazon, Sony, Pocketbook und Co. aufgestiegen. Auch 2012 will Kobo sein Angebot weiter ausbauen. Wie teltarif.de in einem Gespräch mit Thorsten Schröer, Europachef bei Kobo, erfahren hat, will das Unternehmen im Sommer den Kobo Vox nach Deutschland bringen.

Der Kobo Vox ist bereits seit Oktober vergangenen Jahres in Kanada erhältlich. Obwohl das Gerät dort explizit als E-Book-Reader vermarktet wird, handelt es sich im Grunde um ein Tablet, bei dem der Vergleich mit dem Kindle Fire naheliegt. Der 7 Zoll große Vox verfügt über ein FFS+-Display (Field Fringe Switching) mit 1 024 mal 600 Pixel Auflösung, das sich technisch mit IPS-Panels vergleichen lässt, allerdings einen noch größeren Blickwinkel ermöglichen und sich im Sonnenlicht noch besser ablesen lassen soll. Anders als Amazons Kindle Fire mit seinem Dual-Core-Prozessor, verfügt der Kobo Vox lediglich über einen 800-MHz-Single-Core-Prozessor und 512 MB Arbeitsspeicher.

Kobo setzt beim Vox ebenfalls auf das Betriebssystem Android 2.3 (Gingerbread). Anders als Amazon haben die Kanadier an diesem jedoch kaum gewerkelt. Lediglich einen eigens designten Homescreen, eine angepasste Toolbar, einige Kurzlinks zur Bibliothek, der Lese-Statistik und zum Kobo Shop sowie weitere kleine Extras hat Kobo dem Vox verpasst. Dank dem alternativen Android-Market GetJar haben die Nutzer zudem Zugriff auf über 15 000 kostenlose Android-Apps. Inhalte wie Filme, E-Books, Bilder etc. lassen sich auf dem 8 GB großen internen Speicher ablegen, der sich bei Bedarf via microSD-Speicherkarte um weitere 32 GB erweitern lässt.

Lesen im Netzwerk dank Reading Life und Kobo Pulse

Kobo Vox: 7-Zoll-Tablet kommt im Sommer nach DeutschlandKobo Vox mit bekannter gesteppter Rückseite Wie beim E-Book-Reader Kobo Touch setzt der Hersteller auch beim Vox auf das interaktive Lesen. Dank Reading Life, einer Art Social-Media-Anwendung, wird das Leseverhalten des Nutzers gespeichert und mit Awards belohnt, die sich dann mit Freunden und Bekannten teilen lassen. Mithilfe von Kobo Pulse können Kommentare zu einer Seite direkt im Buch getauscht und bestimmte Passagen im Netzwerk diskutiert werden.

Der Kobo Vox bietet alle Funktionen eines Tablets, wie das Surfen im Web (allerdings nur über WLAN), das Abspielen von HD-Videos und Musik sowie den Zugriff auf Apps, Facebook, E-Mails etc. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch auf dem Lesen von E-Books - einige Leseproben und Magazine bringt der Vox bereits mit.

In Kanada wird der Kobo Vox zum Preis von 199 Dollar in den Farben Schwarz, Pink, Grün und Blau angeboten. Zu welchem Preis das Gerät ab Sommer in Deutschland auf den Markt kommen wird, steht noch nicht fest. Denkbar wäre allerdings ein Preis um 200 Euro.

Mehr zum Thema Kobo eReader Touch