Leihgerät

Kabel Deutschland verleiht neues WLAN-Kabelmodem zum Vertrag

Leihgerät aus Modem und WLAN-n-Router für 2 Euro monatlich buchbar
AAA

Seit Kurzem bietet der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland exklusiv zu seinen Internet-Tarifen ein neues WLAN-Kabelmodem an. Kunden, die sich für ein reines Internet-Paket oder ein Bundle aus Internet- und Telefon-Flatrate mit 24-monatiger Laufzeit entscheiden, steht neben der FRITZ!Box 6360 mit dem WLAN-n-Router somit ein zweites Gerät zur Auswahl.

Kabel Deutschland verleiht neues WLAN-Kabelmodem zum VertragNeues WLAN-Kabelmodem von KDG Das WLAN-Kabelmodem wird vom Provider für 2 Euro im Monat zur Verfügung gestellt und dem Kunden über die Vertragslaufzeit als Leihgabe überlassen. Wird der Leihvertrag nicht mit einer Frist von 12 Wochen zum Laufzeitende gekündigt, verlängert sich dieser automatisch um weitere 12 Monate. Wie bei Mietmodellen üblich, wird das WLAN-Kabelmodem kostenlos getauscht, falls es defekt ist.

WLAN-Kabelmodem im Detail

Das von Kabel Deutschland angebotene WLAN-Kabelmoden vereint sowohl Modem als auch Router in einem Gerät. Dank WLAN-n surfen die Nutzer drahtlos mit einer Geschwindigkeit von bis zu 300 MBit/s. Die Daten werden dabei via WPA2, WPA oder WEP verschlüsselt. Das WLAN-Kabelmodem nutzt lediglich die gängige 2,4-Gigahertz-Frequenz, das 5-Gigahertz-Frequenzband wird nicht unterstützt. Für die kabelgebundene Internet-Nutzung mit bis zu 100 MBit/s verfügt das Gerät über vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse.

Neben den vier Ethernet-Anschlüssen bietet das 208 mal 226 mal 51 Millimeter große Gerät auch zwei analoge Telefon-Anschlüsse für Telefon und/oder Fax sowie die Möglichkeit, den Router mit dem TV-Kabel zu verbinden. USB-Anschlussmöglichkeiten bringt das WLAN-Kabelmodem allerdings ebensowenig mit wie eine integrierte DECT-Basisstation.

WLAN-Kabelmodem mit eingeschränktem Funktionsumfang

Kabel Deutschland verleiht neues WLAN-Kabelmodem zum VertragAnschlüsse des WLAN-Kabelmodem von KDG Im Vergleich zu der ebenfalls von Kabel Deutschland angebotenen FRITZ!Box 6360 HomeBox bietet das WLAN-Kabelmodem eine deutlich abgespecktere Ausstattung und eignet sich deshalb vor allem für reine Internetdienste. Mit einem Mietpreis von 2 Euro im Monat ist sie allerdings auch wesentlich günstiger zu haben, als die 5 Euro teure Alternative aus dem Hause AVM. Als Gerät für die Heimvernetzung ist das WLAN-Kabelmodem aufgrund seiner Ausstattung nicht zu empfehlen.

Kabel Deutschland bietet seine Tarife in insgesamt 13 Bundesländern an. Die günstigste Internet&Telefon-Option mit einer bis zu 8 MBit/s schnellen Internet-Leitung ist in den ersten 12 Monaten bereits für 12,90 Euro zu haben, danach erhöht sich der Grundpreis auf regulär 19,90 Euro. Der Telefonanschluss mit Festnetz-Flatrate ist innerhalb der ersten drei Monate kostenfrei und beläuft sich anschließend auf zusätzliche 5 Euro im Monat. Alternativ bietet Kabel Deutschland auch eine Doppel-Flatrate für 19,90 Euro in den jeweils ersten 12 Monaten an (danach 29,90 Euro monatlich). Inkludiert ist hier ein bis zu 32 MBit/s schneller Internet-Anschluss sowie ein Telefonanschluss mit Festnetz-Flatrate. Das einmalige Bereitstellungsentgelt der Tarife beläuft sich auf 29,90 Euro.

Mehr zum Thema Kabel Deutschland