Gut genutzt

Kabel Deutschland: Berliner WLAN-Hotspots ein voller Erfolg

Subway führt WLAN-Hotspots von The Cloud Networks in Filialen ein
AAA

Kostenlose WLAN-Netze von Kabel Deutschland ein voller ErfolgKostenlose WLAN-Netze von Kabel Deutschland Knapp zehn Monate ist es her, dass das öffentliche WLAN-Netz PUBLIC WIFI von Kabel Deutschland und der Medien­anstalt Berlin-Brandenburg (mabb) gestartet ist. Von den Berlinern und den Besuchern der Haupt­stadt wurden die Hotspots offenbar gut angenommen: Alleine im Juli 2013 gab es nach Auskunft von Kabel Deutschland insgesamt 1,4 Millionen Zugriffe auf das öffent­liche WLAN-Netz in Berlin. Allein 75 000 Zugriffe wurden in diesem Zeitraum im Hof des Sony Centers am Potsdamer Platz registriert.

Rund 100 Hotspots betreibt Kabel Deutschland als Netz­betreiber zusammen mit der mabb in Berlin und Potsdam. Dabei werden vor allem stark frequen­tierte Plätze wie eben der Potsdamer Platz und auch der Hackesche Markt sowie die Posdamer Innenstadt und das Gebiet des Babels­berger Filmparks versorgt. Einen Radius von etwa 100 bis 150 Metern deckt jeder Hotspot dabei ab. Um alle aktuell verfügbaren Hotspots zu finden, bietet der Netz­betreiber neben dem herkömm­lichen WLAN-Netz-Scan - hier werden die Netze mit der WLAN-Kennungen "KD WLAN Hotspot+" oder "30 Min Free WIFI" angezeigt - auf Smartphone oder Tablet auch eine App namens "Hotspot­finder" sowohl für Android- als auch iOS-Geräte an. Alternativ finden Nutzer die Standorte der WLAN-Hotspots auch auf hotspot.kabeldeutschland.de.

Berliner sowie Touristen können sich pro Tag 30 Minuten lang kostenlos mit einem Klick ins öffentliche WLAN-Netz einwählen. Voraussetzung für die Nutzung des Internets ist ein WLAN-fähiges Endgerät und die Bestätigung der Nutzungs­bedingungen. Kunden von Kabel Deutschland erhalten einen unbe­grenzten kosten­freien WLAN-Zugang, wenn sie sich vorher im Kunden­portal registrieren. Nach der Einwahl steht ihnen ein Downstream von maximal 100 MBit/s zur Verfügung, der aber stark von der Frequenz in den Netzen abhängig ist.

Weiterer Ausbau in Planung

Neben Berlin und Potsdam will Kabel Deutschland künftig auch in Bayern und anderen Bundes­ländern seine WLAN-Hotspots aufstellen. Bis Ende dieses Jahres sollen allein 300 weitere öffentliche WLAN-Hotspots in über 50 Städten und Gemeinden in Bayern aktiviert werden. Die Pläne für das übrige Bundes­gebiet sollen in Kürze bekannt gegeben werden, kündigte der Netz­betreiber an.

Subway kooperiert mit The Cloud Networks: 60 Minuten Gratis-Surfen

Auch die Fastfood-Kette Subway bietet künftig einen kosten­losen WLAN-Zugang für seine Gäste in den deutschen Filialen an. Dabei arbeitet das Unternehmen mit The Cloud Networks zusammen, einem Anbieter, der nach eigenen Aussagen mit über 42 700 Hotspots über Europas größtes öffent­liches WLAN-Netzwerk mit Indoor- und Outdoor-Zugangs­punkten verfügt. Über die Hotspots von The Cloud können Gäste von Subway eine Stunde lang kostenlos das Internet nutzen.

Mehr zum Thema Surfen am WLAN-Hotspot