Offiziell

Kabel Deutschland bestätigt Kaufinteresse von Vodafone

KDG bestätigt "Erhalt eines vorläufigen Vorschlags"
AAA
Teilen

Wird Kabel Deutschland ein Teil von Vodafone? Wird Kabel Deutschland ein Teil von Vodafone? Die Spekulationen um eine Übernahme des größten deutschen Kabelnetzbetreibers Kabel Deutschland durch den Mobilfunk- und Festnetzanbieter Vodafone erhalten neue Nahrung. Kabel Deutschland hat heute durch eine knappe aber eindeutige Pressemitteilung bestätigt, dass Vodafone an einer Übernahme interessiert ist. Durch eine mögliche Übernahme könnte sich Vodafone auf einen Schlag ein großes deutsches Festnetz einverleiben. Allerdings ist fraglich, wie das Bundeskartellamt eine solche Übernahme sieht. Das Kartellamt hatte vor kurzem eine Übernahme von Tele Columbus durch Kabel Deutschland untersagt.

"Die Kabel Deutschland Holding AG hat die jüngsten Spekulationen über ein mögliches Übernahmeangebot für die Kabel Deutschland Holding AG zur Kenntnis genommen und bestätigt den Erhalt eines vorläufigen Vorschlags der Vodafone Group plc bezüglich eines möglichen Angebots für das Unternehmen", heißt es aus Unterföhring bei München von Kabel Deutschland. Allerdings heißt es weiter, dass "zum jetzigen Zeitpunkt weder Gewissheit darüber, ob ein Angebot tatsächlich abgegeben wird" besteht, noch könne gesagt werden, was die Bedingungen eines solchen Angebots sein könnten.

Kabel-Deutschland-Aktie steigt auf Allzeithoch

Die Börsianer kümmert das wenig. Die Aktie von Kabel Deutschland stieg heute Morgen um bis zu 9 Prozent auf ein Allzeithoch von über 80 Euro. Gleichzeitig sind die nun gegebenen Informationen aber auch die ersten offiziellen diese Übernahmespekulationen betreffend. Bisher beriefen sich verschiedene Medien immer nur auf Insider, die Unternehmen hielten sich zurück. Lediglich Kabel-Deutschland-Chef Adrian von Hammerstein sagte vergangene Woche auf der Anga Com in Köln, er könne eine Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone aus Sicht von Vodafone durchaus verstehen. Mobilfunker bräuchten in Zukunft gute Festnetzkapazitäten, um den entstehenden Datentraffic in den Mobilfunknetzen abzuführen.

Kabel Deutschland hat vor allem in Städten ein gutes eigenes Netz, das aus einer Mischform von Glasfaser und Koaxialkabel besteht. Gleichzeitig nutzt Kabel Deutschland aber auch Dark-Fibre-Leitungen von anderen Unternehmen, etwa auch Vodafone. Dabei vermietet Vodafone unbeschaltete Glasfaserleitungen an Kabel Deutschland, das auf diesen Leitungen eigene Dienste realisiert. Wie ein Kabelnetz grundsätzlich funktioniert, können Sie übrigens in einem ausführlichen technischen Hintergrund erfahren.

Teilen

Mehr zum Thema Vodafone (Kabel)