Mindestlaufzeit

Kabel Deutschland: Längere Laufzeiten für Internet und Telefon (aktualisiert)

Weiterhin kostenloser Wechsel von 100 MBit/s auf 32 MBit/s möglich
AAA

Kabel Deutschland: Längere Laufzeiten für Internet und TelefonFirmensitz von Kabel Deutschland Der Kabelnetz-Betreiber Kabel Deutschland wird zum 6. Juni die Mindestvertragslaufzeiten für seine Internet&-Telefon-Pakete verlängern. Statt der bisherigen zwölf Monate müssen Neukunden von Kabel Deutschland dann wie bei vielen anderen Internet-Providern üblich einen 24-Monats-Vertrag abschließen. Das bestätigte uns heute Abend ein Mitarbeiter der telefonischen Kunden-Hotline des Kabelnetz-Betreibers. Die Verlängerung der Mindestvertragslaufzeit betrifft zumindest die Anschlusspakete Internet&Telefon 6, Internet&Telefon 6 Plus, Internet&Telefon 32 und Internet&Telefon 100. Für Bestandskunden ändern sich die früher vereinbarten Vertragskonditionen nicht.

Weiterhin bestehen bleibt das Angebot von Kabel Deutschland an Neukunden im Anschlusspaket Internet&Telefon 100, auf eigenen Wunsch nach Ablauf der ersten zwölf Vertragsmonate ohne weitere Kosten in den Tarif Internet&Telefon 32 wechseln zu können. Dadurch können anfängliche 100-MBit/s-Kunden, für die eigentlich eine Zugangs-Bandbreite von bis zu 32 MBit/s im Downstream ausreicht, ab dem dreizehnten Vertragsmonat 10 Euro bei den monatlichen Grundkosten sparen. Das Anschlusspaket Internet&Telefon 32 mit Doppel-Flatrate fürs Telefonieren ins deutsche Festnetz sowie fürs Surfen im Internet kostet im ersten Jahr 19,90 Euro pro Monat, danach 29,90 Euro. Das Anschlusspaket Internet&Telefon 100 mit Doppel-Flat kostet ebenfalls nur im ersten Vertragsjahr 19,90 Euro pro Monat - ab dem 13. Vertragsmonat berechnet der Kabelnetz-Betreiber den Kunden in diesem Zugangsangebot aber 39,90 Euro pro Monat.

Update am Montag, 30. Mai 2011, 14 Uhr:
In diesem Fall des Tarif-Downgrades beginnt jedoch eine neue Mindestvertragslaufzeit von zwölf Monaten. Der Angebotszeitraum für die Preisaktionen gilt für Bestellungen von Neukunden, die ab dem 6. Juni bis zum 1. August dieses Jahres erfolgen. Die einmalige Bereitstellungsgebühr für ein Internet&Telefon-Anschlusspaket beträgt 29,90 Euro.

Die reinen Internet-Anschlusspakete (ohne Telefon) mit einer Bandbreite von bis zu 6 MBit/s im Downstream nimmt Kabel Deutschland aus dem Programm für Neukunden. Kunden von Kabel Deutschland, die unterwegs mit dem eigenen Laptop im Internet surfen möchten, können in den Shops des Anbieters bis zum 21. Juni einen Web-Stick mit SIM-Karte für 9,99 Euro erwerben und zwischen einer Tages- oder einer Monats-Flatrate für den Internetzugang wählen.
Ende des Updates

Kabel Deutschland erreicht mittlerweile nach eigenen Angaben mehr als sechs Millionen Haushalte in den Docsis-3.0-Ausbaugebieten mit bis zu 100 MBit/s schnellen Internet-Anschlüssen. Bis März 2012 will das Unternehmen insgesamt mehr als zehn Millionen Haushalte mit diesen Highspeed-Internetzugängen versorgen.

Weitere Meldungen zu Kabel Deutschland:

Weitere Artikel aus dem Themenspecial "Internet per Breitband"