Wachstum

Kabel Deutschland: 722 neue Internetkunden pro Tag

Wachstumsraten um 20 Prozent im Telefon- und Internetmarkt
AAA

Kabel Deutschland legt gute Zahlen vorKabel Deutschland legt gute Zahlen vor Kabel Deutschland hat nach eigenen Angaben im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2012/13 (April bis Juni) seinen Wachstumskurs fortgesetzt. Vorstandsvorsitzender Adrian von Hammerstein zeigt sich mit den heute vorgelegten Ergebnissen zufrieden: "Die Nachfrage nach unseren attraktiven Premium TV- und Breitbandprodukten ist unverändert hoch. Besonders erfreulich ist das Netto-Ergebnis, das mit 66 Millionen Euro deutlich zugelegt hat“. Der Umsatz des Unternehmens wuchs im ersten Quartal um 7,7 Prozent auf 444 Millionen Euro (Vorjahr 412 Millionen Euro). Das Netto-Ergebnis (Gewinn nach Steuern) erhöhte sich auf 66 Millionen Euro, was einem Ergebnis je Aktie von 0,74 Euro entspricht. Im vergleichbaren Vorjahresquartal lag der Netto-Gewinn noch bei 8 Millionen Euro und das Ergebnis je Aktie bei 0,09 Euro.

Kabel Deutschland hat im Berichtsquartal insgesamt 116 Millionen Euro (Vorjahr 77 Millionen Euro) investiert und damit die Voraussetzungen für weiteres Wachstum geschaffen. Die auf den Umsatz bezogene Investitionsquote lag bei 26,1 Prozent. Einen Großteil dürfte das Anbieter dabei in den Ausbau der Internetversorgung gesteckt haben. Inzwischen kann der Anbieter 84,3 Prozent der versorgbaren Haushalte auch mit Internet und Telefon versorgen. Das sind 214 000 Haushalte mehr als im Vorquartal. Von den 15,3 Millionen anschließbaren Haushalten kann Kabel Deutschland 10 Millionen mit Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s versorgen.

1,7 Millionen Kunden surfen über Kabel Deutschland

Die Zahl der Kunden verringerte sich binnen Jahresfrist zwar um 200 000 auf 8,5 Millionen. Dieses Minus geht dem Unternehmen zufolge aber ausschließlich auf Kündigungen von Verbrauchern zurück, die über andere Netzbetreiber mit dem Signal von Kabel Deutschland versorgt werden. Bei den direkten Kunden verzeichnete der Kabelbetreiber ein leichtes Plus auf 7,5 Millionen. Der durchschnittliche Monatsumsatz pro Kunde stieg binnen drei Monaten um 33 Cent auf 15,38 Euro. Die Zahl der Internet- und Telefonkunden erhöhte sich um 65 000 auf 1,7 Millionen, also rein rechnerisch mehr als 722 Kunden pro Kalendertag. Die überwiegende Zahl der Kunden bucht gleichzeitig Telefon und Internet.

Mehr zum Thema Kabel Deutschland